adidas yeezy boost 350 v2 peyote sample adidas yeezy boost 350 v2 peyote check out this adidas yeezy boost 350 v2 peyote sample adidas yeezy boost 350 v2 adidas yeezy boost 350 v2 beluga store listing 2 adidas yeezy boost 350 v2 semi frozen yellow on feet of kanye west adidas yeezy boost 350 v2 dark green release date adidas yeezy boost 350 v2 dark green adidas yeezy boost 350 v2 dark green another look adidas yeezy boost 350 v2 beluga 2 0 yeezy 350 boost v2 beluga 2 0 links raffles adidas yeezy boost 350 v2 semi frozen yellow rendering b37572 adidas yeezy boost 350 v2 semi frozen yellow store list adidas yeezy boost 350 v2 semi frozen yellow adidas yeezy boost 350 v2 semi frozen yellow official images adidas yeezy boost 350 v2 semi frozen yellow release date adidas yeezy boost 350 v2 beluga 2 0 release date adidas yeezy boost 350 v2 beluga 2 0 adidas yeezy boost 350 v2 beluga 2 0 full release info adidas yeezy boost 350 v2 beluga 2 0 preview

Schlagwort Archiv: Geschichte

Langeland – die Geschichte hinter tausend Hügeln

Wenn sich der blaue Himmel über zahlreiche sanft abgerundete Hügel erstreckt und sich glitzernde Seen sowie historische Bauernhöfe in die Landschaft schmiegen, dann seid Ihr auf Langeland. Klatschmohn, Margeriten und Heckenrosen bringen das Eiland zum Blühen und zaubern Euch ein Lächeln ins Gesicht, während Ihr im Paradies der Dänischen Südsee verweilt.

Reif für die Insel – mit der Fähre nach Langeland

Um auf die beschauliche Insel zu gelangen, die sich inmitten der Ostsee zwischen Fünen und Lolland auf 52 Kilometer erstreckt, könnt Ihr die Langeland-Fähre der Reederei Færgen ab Tårs auf Lolland nutzen. So erreicht Ihr die idyllische Hafenstadt Spodsbjerg bequem und sicher, während Ihr unnötige Fahrzeit über den Großen Belt spart.

Die Entstehung der tausend Hügel

Während derBlog2_Pferd letzten Eiszeit war Langeland keineswegs ein lauschiges Eiland. Als sich der kalte Gletscher über das Land schob, formte er die rund 690 alleinstehenden Hügel, die mit ihrer geringen Höhe von 10 bis 20 Metern jedoch deutlich aus der sie umgebenden, flachen Landschaft hervorstechen und der Insel ihr heutiges, typisches Aussehen verleihen. Zwischen den im Deutschen als „hutförmigen Hügeln“ bezeichneten Erhebungen haben sich zahlreiche Gewässer gebildet, die auch noch heute an die eiszeitliche Entstehungsgeschichte der hyggeligen Landschaft Langelands erinnern.

Unter der Erde: Langelands prähistorische Monumente

Wenn Ihr auf der dänischen Insel unterwegs seid, solltet Ihr auf die Hinweisschilder am Straßenrand achten. Diese markieren die Standorte unzähliger prähistorischer Denkmäler und vorzeitlicher Grabstätten aus der Jungsteinzeit. Für einen Besuch empfiehlt sich das weitläufige und bekannte Hünengrab von König Humble im Süden Langelands. Es befindet sich auf einem Feld, etwas abseits der Ortschaft Humble. Schiffssetzungen, Ganggräber, Dolmen und Hünenbetten lassen sich überall auf der Insel finden: Die Dolmen in Skovtofte, die Megalithanlagen am Ravnebjerg Skov oder die Hünenbetten von Frellesvig.

Langelands weiße Kirchen – Zeugen der Vergangenheit

Während Ihr die Insel erkundet, werden Euch die schneeweiß getünchten Kirchen ins Auge fallen. Diese Relikte aus dem Mittelalter dienten den Fischern, Schiffern und Matrosen als Orientierungspunkte auf See. Nun zeugen sie von Langelands Vergangenheit als reichem Land dank guter Fischerei und Landwirtschaft. Diese können selbstverständlich auch heute noch bewundert werden. Die Kirchen von Fuglsbølle und Strynø sind schöne Beispiele der Architektur von Hunderten von Jahren.

Ein wesentlich modernerer Blog3_LeuchtturmOrientierungspunkt für die Schifffahrt heute ist der historische Leuchtturm Keldsnor Fyr auf der Südostspitze der Insel. 1905 erbaut, wurde er zunächst mit einer rotierenden Fresnel-Linse und einem Petroleum-Glühstrumpfbrenner ausgestattet und im Jahr 1948 elektrifiziert. Nun leuchtet er den Seefahrern weiterhin den Weg von der Kieler Bucht zum Langelandsbelt. Das denkmalgeschützte Gebäude befindet sich jedoch seit 2006 in Privathand. Trotzdem bietet der Leuchtturm eine schöne Ansicht bei einem entspannten Spaziergang entlang der Küste und ist auf jeden Fall einen Blick wert.

Zu Besuch in Rudkøbing

Bei einem Bummel durch den Hauptort der Gemeinde Langeland wird die Geschichte der Insel lebendig. Verwunschene Gässchen mit Kopfsteinpflaster, herrliche Fachwerkhäuser in violett und weiß oder goldgelb und rot, historische Kaufmannshöfe sowie der Charme des Städtchens wirken noch heute nach und nehmen Euch mit auf eine Zeitreise. Auf dem Marktplatz von Rudkøbing findet Ihr das Denkmal des wohl berühmtesten Sohns der Insel: Hans Christian Ørsted, der Entdecker des Elektromagnetismus.

Prächtige Bauten: Herrenhäuser, Gutshöfe und Schlösser auf Langeland

Wie auch auf den anderen dänischen Inseln, finden sich auf Langeland ebenso zahlreiche prächtige Herrenhäuser und alte Gutshöfe. Ein ganz besonderes Erlebnis bietet Euch ein Besuch des Herrenhauses Skoovsgard. Umgeben von eindrucksvollen alten Buchenwäldern und grünen Wiesen sticht der historische Bau auffällig hervor. Besucht das ökologische Café, das dazugehörige Museum oder den Laden des Herrenhauses. Die Ausstellungen zeigen das Leben auf Langeland unter verschiedenen Gesichtspunkten und in unterschiedlichen Epochen. Ein schönes Ausflugsziel stellt außerdem das Gutshaus Broløkke dar, das heutzutage als Hotel mit diskretem Luxus und geschmackvoller Atmosphäre dient. Der Gutshof wurde im 18. Jahrhundert im Barockstil erbaut und war mehrere hundert Jahre Stammhaus und Sommerresidenz der Grafschaft.Blog4_Schloss Er fungierte insbesondere als Geldspeicher für das Vermögen der adligen Familien.

Auch den Grafen von Ahlefeldt-Laurvig erging es nicht schlecht in ihrer Residenz: Der dunkelrote Renaissancepalast ist das älteste, bewohnte Gebäude Dänemarks und lockt heute viele Besucher mit seinen spannenden Familiengeschichten. Ab Ende Juli sind die Türen von Schloss Tranekær für Euch geöffnet und wer geschäftlich auf Langeland unterwegs ist, kann das Schloss für Sitzungen, Konferenzen und Geschäftsessen mieten. Der Park ist für Besucher zugänglich und dient als Freilichtmuseum, in dem dänische wie auch ausländische Künstler ihre Werke präsentieren können. Zugleich findet sich das bekannte Souvenirmuseum im alten Theatergebäude des Schlosses. Im Souvenariet könnt Ihr jahrhundertealte Erinnerungsstücke bestaunen, die jedes für sich eine außergewöhnliche Geschichte zu erzählen haben.

Militärstützpunkt und Tabakanbau – die Spuren des Krieges

Ab Mitte des 20. Jahrhunderts hat der Zweite Weltkrieg seine Spuren auf Langeland hinterlassen. Die Feldscheune bei Tranekær zeigt eindrucksvoll die aus der Not geborene Tradition: Während des Krieges war Tabak Mangelware, der Import aus Amerika wurde eingestellt. Die Bewohner der Insel begannen daraufhin, ihren Tabak selbst anzubauen und die Tabakblätter zum Trocknen in der Scheune aufzuhängen. Sie ist die Einzige ihrer Art, die noch in Dänemark erhalten ist und ein wichtiges Zeugnis der Vergangenheit, auch wenn sie auf den ersten Blick nicht besonders spektakulär wirkt. Ihr könnt mit dem Eigentümer eine Führung vereinbaren und das geschichtsträchtige Gebäude selbst erkunden.

An der Südspitze der Insel könnt Ihr außerdem den Militärstützpunkt Langelandsfort besichtigen, der bis Ende des Kalten Krieges der Überwachung des Ostseebereiches diente und 1993 in ein Museum umgewandelt wurde. Während der Sommermonate habt Ihr dort die Möglichkeit neben zwei Düsenjägern auch ein U-Boot und einen Minenzerstörer aus Kriegszeiten zu bestaunen.

Blog6_mühleLangeland hält noch viele weitere historische Sehenswürdigkeiten und interessante Ausflugsziele für Euch bereit. Zahlreiche Museen, nostalgische Mühlen und jahrhundertealte Denkmäler warten auf Euren Besuch. Hattet Ihr schon einmal die Gelegenheit, Langelands Vergangenheit im Hier und Jetzt selbst zu erkunden? Dann berichtet uns von Euren Erfahrungen und Geheimtipps. Wir freuen uns auf Eure Kommentare.

Alsen – hier wird Dänemarks Geschichte für Euch lebendig

Imposante Steilküsten, weitläufige Strände, herrliches Badewetter – die Halbinsel Alsen gilt vor allem bei den Dänen selbst als Geheimtipp. Mittlerweile haben auch viele deutsche Urlauber die achtgrößte Insel Dänemarks für sich entdeckt. Doch selbst wenn Alsen dazu einlädt, im Hier und Jetzt zu verweilen und das Inselparadies mit allen Sinnen zu genießen, so verlockt insbesondere die Vergangenheit der Halbinsel zum Entdecken geschichtsträchtiger Sehenswürdigkeiten. Wir möchten Euch auf eine kurze Erkundungstour mitnehmen und Euch zeigen, wo noch heute die Spuren der Geschichte lebendig sind.

Alsens reiche Vorgeschichte

160330_Blog1.1Um heute auf die Halbinsel zu gelangen, könnt Ihr entweder die zwei Brückenverbindungen über den Alsen-Sund nutzen. Oder aber Ihr entscheidet Euch für den schöneren Seeweg und fahrt mit der Reederei Færgen bequem in 50 Minuten von Bøjden auf Fünen nach Fynshav auf Alsen.

Über eine solch komfortable Überfahrt, wie Ihr sie heute genießen könnt, konnten sich die Menschen während der Steinzeit noch nicht freuen. Aus diesem Zeitalter lassen sich heute noch viele Relikte auf Alsen entdecken. Bei Streifzügen über die Landzunge begegnen Euch eine Vielzahl gut erhaltener Grabhügel und Dolmen – ein aus Steinblöcken errichtetes Gebilde, das meist als Grabstätte diente –, die den Besucher mit Ehrfurcht erfüllen und an längst vergangene Zeiten erinnern. Besonders bekannt sind etwa die Dolmen des kleinen Buchenwäldchens Blommeskobbel, das an der Ostküste der dänischen Insel zu finden ist. Hier könnt Ihr eindrucksvolle Hünenbetten, Runddysser und Rundhügel bestaunen. Aber auch die Grabhügel von Sønderskoven zählen zu den kulturhistorischen Denkmälern Alsens und sind einen Besuch wert.

Die Welt der Wikinger

160330_Blog4Dänemark gilt gemeinhin als geistiges und historisches Zuhause der Wikinger. Jene starken Männer, die plündernd und raubend die ganze Welt entdeckten und sogar als erste Europäer den nordamerikanischen Kontinent erreichten. Die Spuren aus der Wikingerzeit können Urlauber heute am Strand von Dyndved bewundern. Dort lassen sich mehrere mehr oder weniger gut erhaltene Schiffssetzungen finden. Diese Steinsetzungen in typischer Schiffsform erinnern auch heutzutage noch an die urwüchsige Wikingerkultur Dänemarks und geben Euch einen Einblick in das Inselleben vor tausend Jahren.

Wechselhaftes Mittelalter

Zur Zeit der Könige und Ritter wird die Geschichte der Halbinsel geprägt von der steten Trennung und Zusammenlegung von Herzogtümern. Für die Unterhaltung des Adels sorgten damals insbesondere Reiterfestspiele. 160330_Blog2Diese Tradition hat sich bis heute auf der Insel gehalten. Während die Ritter früher beim Ringreiten Leib und Leben riskierten, lebt das Ringreiten in Sønderborg heute vom Wettkampfgeist und Spaß der Teilnehmer. Bei dem viertägigen mittelalterlichen Spektakel strömen jedes Jahr im Juli bis zu 40.000 Besucher auf die Halbinsel. Festumzüge, Paraden, Reiterspiele, das ehrwürdige Herren-Mittagessen und viele andere Veranstaltungen des Festivals warten auf Euch und laden zum Verweilen und Entdecken der mittelalterlichen Geschichte Alsens ein.

Barocke Prunkbauten und trotzige Burgen auf Alsen

Wehrhaft und anmutig zugleich – der Adel von Alsen hat die Halbinsel über die Jahrhunderte nicht nur mit eindrucksvollen Festungen verteidigen lassen, sondern sie ebenfalls um stattliche Residenzbauten zur Erholung ergänzt. Zu den bekannten Bauwerken zählt das Schloss Sønderburg am Flensburger Fjord. Heute dient das barocke Schloss als Museum der Geschichte Südjütlands und Nordschleswigs. Rittersaal und Innenhof bieten Platz für Konzerte und Festivals. Ein Besuch lohnt sich daher aus mehrerer Sicht.

160330_Blog3Ebenso zu empfehlen ist eine Besichtigung des Schlosses Nordborg, welches zu den ältesten Schlossanlagen ganz Dänemarks zählt. Nun ist dort ein Internat untergebracht. Sowohl der Hof als auch der umgebende Schlossgarten und die Schlossinsel sind für Besucher zugänglich und nicht nur für Gartenliebhaber zu empfehlen. Auch das Schloss Augustenborg lockt jährlich zahlreiche Besucher an. Es ist die größte und einheitlichste Barockanlage im südlichen Dänemark. Heute beherbergt es eine psychiatrische Klinik. Nichtsdestotrotz könnt Ihr den Schlosspark und das Hofgelände jederzeit besuchen und den regelmäßig dargebotenen Musikveranstaltungen lauschen.

Deutsch-Dänische Auseinandersetzungen

Lange Zeit war Alsen Teil des Herzogtums Schleswig. Als um 1840 der Konflikt zwischen Dänemark und Deutschland ausbrach, schloss sich die Inselbevölkerung weitgehend der dänischen Seite an. Als preußische Truppen 1864 auf die Insel übersetzten, kam es nach langem Stellungskrieg zur entscheidenden Schlacht auf der Düppeler Anhöhe – der Dybbøl Banke. Bis 1920 war Alsen anschließend Teil des preußischen Reiches, wurde nach der Volksabstimmung jedoch wieder an Dänemark übergeben.

Das Geschichtszentrum Dybbøl Banke in Sønderborg wie auch die Mühle Dybbøl Mølle laden Euch heute zum Entdecken der spannungsvollen Vergangenheit der Insel ein und bieten interaktive Geschichtsstunden für ihre Besucher.

Überall auf der Halbinsel lassen sich Spuren der geschichtsträchtigen Vergangenheit entdecken und neu erleben. Wir haben Euch einen ersten spannenden Einblick gegeben. Nun seid Ihr an der Reihe: Wart Ihr schon einmal auf Alsen und seid in längst vergangenen Zeiten gewandelt? Habt Ihr weitere Entdeckungstipps aus Alsens Historie für uns und interessierte Urlauber parat? Dann berichtet von Euren Erfahrungen auf der Halbinsel! Wir freuen uns!

Bornholm – die wechselvolle Geschichte der Sonneninsel

Bornholm zählt zu den beliebtesten Urlaubsregionen in Dänemark. Kein Wunder, bietet die Insel neben den zahlreichen Sonnenstunden im Jahr doch eine große landschaftliche Vielfalt auf engstem Raum – seien es schroffe Felsküsten im Norden, endlose Sandstrände im Süden oder die ursprünglichen Wälder im Landesinneren. Auch historisch betrachtet blickt die Perle der dänischen Ostsee auf eine wechselvolle Geschichte zurück, zahlreiche Relikte auf der Insel zeugen davon. Wir möchten Euch mitnehmen auf einen kleinen Streifzug durch die wichtigsten historischen Etappen des wunderschönen Eilands.

Beeindruckende Felszeichnungen

2181 - VisitDenmark - Rock_Carvings,_MadsebakkeWollt Ihr heute auf die Insel gelangen, reist Ihr mit der Reederei Færgen, z.B. von Sassnitz ganz bequem in nur dreieinhalb Stunden zum Zielhafen in die Hauptstadt Rønne. Vor 10.000 Jahren jedoch – nach Ende der letzten Eiszeit – war die Insel über eine Landbrücke noch mit Deutschland und Polen verbunden. Vor allem im Norden, Süden und an der Ostküste siedelten erste Jäger und Sammler. Heute zeugen Fundstücke wie Fischspeere oder Instrumente aus Knochen von der kulturellen Entwicklung der Vorfahren. Auch sind aus der späteren Bronzezeit etliche sogenannte „Helleristninger“, Felszeichnungen, erhalten geblieben. Die häufigsten Motive stellen Räder, Radkreuze und Fußabdrücke dar, aber auch Schiffe. Bornholm allein verzeichnet 67 der insgesamt 99 in Dänemark entdeckten Kahn-Abbildungen und hält damit einen Rekord. Möchtet Ihr mehr über diese Epoche erfahren, lohnt sich ein Besuch im Kulturhistorischen Museum in Rønne. Dieses beherbergt eine beeindruckende Sammlung ausgewählter Zeichnungen und Artefakte aus dieser Zeit.

Imposante Rundkirchen

Im selben Museum befinden sich auch die „Guldgubber“ – Goldfunde aus der Bronze- und Eisenzeit. Diese zahlreichen Männer-, Frauen- und Tierfiguren aus Goldblech belegen eine ausgeprägte Bestattungskultur auf der Insel und regen Handel mit anderen Völkern über Schiffsverbindungen. Denn die Gesellschaft hatte sich entwickelt und brachte eigene Eliten hervor. 4840 - VisitDenmark - Oesterlars_Round_ChurchDiese erhielten Luxusgegenstände als Grabbeigaben, welche überwiegend nicht auf der Insel hergestellt worden waren. Um etwa 890 n. Chr. schließlich wird in historischen Aufzeichnungen von der Selbständigkeit und einem Herrscher auf Bornholm berichtet – Bornholm war ein eigenständiges Königreich geworden.

Um die Jahrtausendwende jedoch verlor die Insel ihre Unabhängigkeit und wurde durch den dänischen König Harald Blauzahn erobert. Überall auf der Insel entstanden im Zuge der Christianisierung Holzkirchen und Kapellen. Eine Besonderheit hierbei stellen die gut erhaltenen Rundkirchen dar. Da die Insel oft von Piraten und anderen Angreifern heimgesucht wurde, bot diese Bauart der Bevölkerung mehr Schutz und die Häuser konnten so leichter verteidigt werden als konventionelle Bauten. Vier der in ganz Dänemark noch erhaltenen Rundkirchen könnt Ihr auf Bornholm entdecken, die älteste liegt an der Straße von Østerlars nach Gudhjem im Norden der Insel.

Hammershus – 500 Jahre Machtzentrum

Ebenfalls an der Nordspitze findet Ihr die beeindruckende Burgruine Hammershus. Wahrscheinlich zu Beginn des 13. Jahrhunderts vom Erzbischof von Lund gegründet, war die heute größte Ruinenanlage Nordeuropas etwa 500 Jahre lang das Machtzentrum auf Bornholm. Abwechselnd residierten hier hohe Geistliche und Monarchen. Bei der ständigen Fehde zwischen Kirche und Krone war Hammershus eine strategisch wichtige Anlage, die über die Jahrhunderte zu einer fast unüberwindbaren Festung ausgebaut wurde – wer Hammershus in Besitz nahm, herrschte über Bornholm. Mitte des 18. Jahrhunderts jedoch verlor die Burg an strategischer Bedeutung, was die Bewohner Bornholms veranlasste, die massiven Steine abzutragen und für den eigenen Hausbau zu verwenden. Auf diese Weise entstanden selbst im rund 30 Kilometer entfernten Rønne ganze Häuser, und die Burg wurde in kürzester Zeit zur Ruine. Noch mehr Wissenswertes könnt Ihr vor Ort erleben. In Slotsgårdens Café am Fuße der Anlage zeigt eine Ausstellung viele interessante Details zur Geschichte und Modelle der Anlage. Bei Kaffee und Kuchen habt Ihr einen tollen Ausblick auf die Burg. Die Mutigen von Euch können sogar eine komplette Ritterrüstung anlegen – besonders für Kinder ein Riesenspaß.05-13400 - VisitDenmark - Hammershus,_Bornholm

Seit 1658 gehört Bornholm endgültig zu Dänemark. Nach dieser Zeit begann auf der Insel eine lange Epoche des Friedens. Die Wirtschaft der Insel entfaltete sich ungestört, typische Industriezweige wie die Fischerei und Räucherei, aber auch die Keramikherstellung entwickelten sich. In Rønne erlebt Ihr live, wie diese Kunst heutzutage hergestellt wird. Das Keramikmuseum „Hjorths Fabrik“ zeigt Euch nicht nur eine umfassende Ausstellung mit zahlreichen Exponaten aus vergangenen Zeiten. Auch die lebendige Werkstatt gibt Euch einen tollen Einblick in dieses Handwerk, wenn wie durch Zauberhand aus einfachem Lehm feinste Keramik entsteht.

Tor in die Freiheit

Eine düstere Epoche hingegen musste Bornholm ab April 1940 erleben, als Hitlerdeutschland mit seinen Truppen die Insel besetzte. Dennoch wurde sie für viele Flüchtlinge zum Tor in die Freiheit, versteckten doch hiesige Bauern und Widerständler die Menschen und schleusten sie später nach Schweden weiter. 1943 etwa gelang rund 500 Juden die Flucht in den hohen Norden. Seit dem 5. Mai 1945 war Dänemark offiziell befreit worden, doch Bornholm blieb weiter besetzt. Da die deutschen Offiziere englische Militärs für Verhandlungen nicht erreichen konnten und keinesfalls vor dem sowjetischen Feind kapitulieren wollten, wurden im selben Monat Rønne und Nexø von sowjetischen Bomben schwer getroffen. Später half Schweden, die entstandenen Schäden zu beseitigen. Auch heute noch könnt Ihr den schwedischen Baustil in den beiden Städten entdecken. Direkt am Hafen von Nexø, ganz im Westen der Insel, präsentiert Euch das Nexø Museum in der ersten Etage eine Ausstellung über die Zeit der Besatzung – mit vielen Exponaten und interessanten Informationen. Ähnlich wie in anderen Ostsee-Regionen entwickelte sich Bornholm danach endgültig zum Besuchermagneten für Touristen mit überregionaler Bedeutung.

Bornholm bietet noch viele weitere spektakuläre Highlights aus der Vergangenheit, doch mit diesen Einblicken möchten wir unseren kleinen Streifzug für heute beenden. Wer von Euch hatte denn schon Gelegenheit, selbst die Geschichte der wunderschönen Sonneninsel zu entdecken und möchte uns von seinen Erfahrungen berichten?

adidas eqt support adv core black turbo red adidas eqt support adv primeknit core black turbo red adidas eqt support adv core black turbo red adidas eqt support adv turbo pink adidas eqt support adv turbo pink available now adidas eqt support adv turbo pink adidas eqt support adv turbo pink adidas eqt turbo red 2017 release date adidas eqt spring 2017 collection adidas eqt adidas eqt support adv adidas eqt turbo red collection black adidas originals eqt support adv adidas eqt adv support adidas eqt support adidas eqt support adv black turbo red adidas eqt support adv blackturbo red adidas eqt support adv turbo red adidas eqt support adv core blackturbo red white mountaineering x adidas eqt 93 17 boost drops march