adidas yeezy boost 350 v2 peyote sample adidas yeezy boost 350 v2 peyote check out this adidas yeezy boost 350 v2 peyote sample adidas yeezy boost 350 v2 adidas yeezy boost 350 v2 beluga store listing 2 adidas yeezy boost 350 v2 semi frozen yellow on feet of kanye west adidas yeezy boost 350 v2 dark green release date adidas yeezy boost 350 v2 dark green adidas yeezy boost 350 v2 dark green another look adidas yeezy boost 350 v2 beluga 2 0 yeezy 350 boost v2 beluga 2 0 links raffles adidas yeezy boost 350 v2 semi frozen yellow rendering b37572 adidas yeezy boost 350 v2 semi frozen yellow store list adidas yeezy boost 350 v2 semi frozen yellow adidas yeezy boost 350 v2 semi frozen yellow official images adidas yeezy boost 350 v2 semi frozen yellow release date adidas yeezy boost 350 v2 beluga 2 0 release date adidas yeezy boost 350 v2 beluga 2 0 adidas yeezy boost 350 v2 beluga 2 0 full release info adidas yeezy boost 350 v2 beluga 2 0 preview

Schlagwort Archiv: Bornholm

Die Kunst der Gemütlichkeit – wie und wo Ihr dänische Hygge findet

Die Dänen haben es gefunden – das Glücklichsein. Bereits mehrere Male hat der World Happiness Report des Earth Institute der Columbia-Universität unser schönes Königreich zu einem der glücklichsten Länder der Welt ernannt. Die Zufriedenheit der Bevölkerung kommt jedoch nicht von ungefähr, sondern liegt im unscheinbaren Begriff der „Hygge“ begründet – sozusagen das persönliche Glücksrezept des hohen Nordens. 😉

Blog1Das dänische Wort lässt sich nicht ganz so einfach übersetzen – es ist vielmehr ein Lebensgefühl mit vielen Facetten. Es bedeutet nicht nur Glück und Zufriedenheit sondern auch Gemütlichkeit, Geselligkeit, Geborgenheit. Dass man Hygge nicht einfach erlernen kann oder zufällig auf der Straße begegnet, ist selbstverständlich. Es ist vielmehr eine bejahende Lebensphilosophie, die gar nicht so einfach umzusetzen ist, wie sie vermuten lässt. Die Dänen verstehen es, ihr Leben zu genießen und eine ausgeglichene Work-Life-Balance zu finden. Diese „relaxte“ Mentalität oder Ausgeglichenheit, mit der sie ihr Leben meistern, kommt der Antwort auf Hygge schon recht nah.

Wir möchten Euch heute in der Kunst der Gemütlichkeit etwas auf die Sprünge helfen und Euch mit kleinen Tipps zeigen, wie und wo Ihr dänische Hygge findet.

Ein Spontanausflug auf die Sonneninsel, um die Energien aufzutanken

Blog2Manchmal reicht ein Kurztrip übers Wochenende bereits aus, um die stressige Arbeitswoche hinter sich zu lassen und etwas Hygge ins Leben zu integrieren. Packt Eure sieben Sachen und fahrt hoch bis in den Norden Deutschlands – auf die wunderschöne Insel Rügen. Im Hafenort Sassnitz erwartet Euch unsere Bornholm-Fähre, die Euch in nur 3 Stunden 30 Minuten zur Inselhauptstadt Rønne geleitet. Atmet während der Überfahrt die salzige Meeresluft ein und genießt den traumhaften Ausblick über die sagenhafte Weite der Ostsee. Sucht Euch auf Bornholm ein idyllisches Ferienhäuschen oder Hotel für zwei Nächte, am besten direkt an der Küste gelegen und lasst Euer Gedankenkarussell einmal ruhen. Auf Bornholm sind nicht nur Sonnenanbeter und Badenixen willkommen, sondern auch Entdecker, Kunst- sowie Naturliebhaber. Ein hyggeliges Plätzchen findet Ihr am bezaubernden Strand von Dueodde. Spürt den feinsten Sand Dänemarks unter Euren Füßen, beobachtet die niedlichen Schwalben bei der Nahrungssuche oder spaziert entlang des zehn Kilometer langen Strandes. Auf Eurem Weg wird Euch der 47 Meter hohe, sechseckige Leuchtturm Dueodde Fyr begegnen, von dem aus Ihr einen fantastischen Ausblick auf die traumhafte Küste und die wilde Hinterlandschaft genießen könnt.

Ein Ferienhaus auf Fünen mieten

Die verträumte Insel inmitten der Ostsee glänzt mit ihrer frohen Farbenpracht und versprüht ein maritimes Flair. Vor allem im Süden des märchenhaften Fünens werdet Ihr eine gemütliche Ruhe und Hygge finden. Pittoreske Hafenorte und wildromantische Landschaften schlängeln sich an der Küste entlang, während das leuchtende Blau am Horizont das Südfünische Inselmeer mit seinen wunderschönen Sunden, Buchten und Meerbusen ankündigt. Wer dieses charmante Eiland einmal gesehen hat, versteht, woher Hans Christian Andersen die Inspiration für seine Märchen fand. Ob nun im Frühjahr, wenn die gelben Rapsfelder vor dem himmlischen Blau der Ostsee leuchten oder im Sommer, wenn die romantischen Stockrosen in all ihrer Farbenpracht die niedlichen Gassen von Faaborg erblühen lassen, die Romantik der Insel kommt zu jeder Jahreszeit zum Tragen. Schnappt Euch Euer Bike und erklimmt die Fünischen Alpen, deren höchster Gipfel 128 Meter Höhe umfasst. Oben angelangt, werdet Ihr mit einem sagenhaften Blick in die Ferne belohnt.

Blog3Romantisch wird es beim Besuch der zahlreichen Schlösser oder Herrenhöfe. Lasst bei einem Spaziergang durch den idyllischen Garten von Egeskov die Seele baumeln – dieses grüne Paradies des altehrwürdigen Schlosses gehört nicht ohne Grund zu den zwölf schönsten Gärten weltweit. Rund um das große Areal der besterhaltenen Wasserburg Europas erwarten Euch zahlreiche Attraktionen für die gesamte Familie: Verschiedene Ausstellungen und Museen, das größte Labyrinth der Welt, eine Dracula-Krypta für die Mutigen sowie moderne Ritterspiele mit Segways. 😉 Abends zieht Ihr Euch am besten in ein gemütliches Ferienhäuschen zurück, das Eurer kleinen Familie genügend Freiraum und Ruhe bietet. Hier können sich Eure Kinder rund um das Grundstück austoben, während Ihr auf der Sonnenliege etwas Vitamin D tankt. Entspannung garantiert.

Nach Fünen gelangt Ihr übrigens mit der Alsen-Fähre der Reederei Faergen. Um diese zu erreichen, fahrt Ihr von Deutschland aus mit dem Auto bis nach Fynshav auf Als. Von dort aus befördert Euch die Alsen-Fähre innerhalb von 50 Minuten ins fünische Städtchen Bøjden.

Die Mädels zum Backabend einladen  

Blog4Ein gemütlicher Frauenabend mit einem guten Tropfen Wein und einem neuen Backrezept kann Wunder wirken. Trommelt Eure Freundinnen zusammen, lacht und tratscht über die aktuellsten Geschichten, während Ihr ein wenig süße Sünde nascht. Hierfür empfehlen wir natürlich ein traditionell dänisches Backrezept, wie zum Beispiel Lagkage – eine leckere Torte mit mehreren Schichten (lag) sowie einer Kuchencreme bzw. Sahne als Füllung. Dazwischen könnt Ihr verschiedene Früchte mischen, je nachdem, was Euren Gaumen erfreut… Frische Erdbeeren, Himbeeren und Kirschen eignen sich besonders gut… Yummy! Eine große Auswahl an Backrezepten findet Ihr übrigens im Internet.

Ein Gartenabend mit Freunden und Familie

Blog5Hygge bedeutet vor allen Dingen auch Geselligkeit. Verbringt einen entspannten Abend mit Familie und Freunden bei Euch im heimischen Garten oder auf der Veranda. Werft den Grill an, genießt ein paar kühle Blonde, gern auch importierte aus Dänemark, und schmiert für alle Gäste leckere „Butterbrote“ – also Smørrebrød. Doch mit klassischen Butterbroten haben diese nichts zu tun, da die Butter nur eine untergeordnete Rolle in den Rezepten spielt. Die Grundlage bildet ein gesundes Schwarzbrot, das mit vielen Leckereien belegt wird, wobei hier der Kombination des Belages keine Grenzen gesetzt sind. Es finden sich jedoch einige klassische Rezepte. Besonders lecker schmecken die Brote mit Lachs, einer Senf-Dill-Sauce und frischen Tomaten oder als Deluxe-Version mit Krabbenfleisch, knackigen Salatblättern und exquisitem Kaviar. 😉 Bon Appetit!

Ihr seht, Hygge steckt in vielen kleinen wie großen Momenten des Lebens. Die Dänen machen es seit Jahren gekonnt vor und fühlen sich ausgeglichen, zufrieden und im Reinen mit sich selbst. Lasst auch Ihr ein wenig Hygge in Euer Leben einkehren und besinnt Euch ab und zu auf die einfachen Dinge des Lebens – in ihnen steckt nämlich oftmals Großartiges.

Familienurlaub auf Bornholm – Kultur, Action und Spaß für Groß und Klein

Gemeinsam Ferien erleben – das geht bestens auf unserer sonnigen Ostseeinsel Bornholm. Spürt den feinen Sand zwischen Euren Zehen, atmet die frische Seeluft ein, bestaunt die zahlreichen rauen Felsformationen und schlendert durch die lebendigen, maritimen Küstenstädtchen. Das dänische Eiland inmitten der Ostsee ist das perfekte Urlaubsziel, um mit der Familie einige unbeschwerte Tage zu erleben und dem stressigen Alltag zu entfliehen.

Was diese dänische Insel so besonders macht? Das verraten wir Euch in den kommenden Zeilen. 😉

Das ideale Urlaubsziel für Familien mit Kindern

Euch erwarten auf Bornholm verkehrssichere, kinderfreundliche Fahrradwege, endlose weiße Sandstrände zum Toben, eine einzigartige Natur und wildromantische Waldgebiete für neugierige Erkundungen… die Liste ließe sich endlos fortsetzen. 😉 Doch heute möchten wir Euch ein paar ganz spezielle Freizeittipps für Euren Familienausflug präsentieren.

Die Kinderfahrradstrecke für die gesamte Familie

Blog1Schnappt Euch Euren Sicherheitshelm, schwingt Euch auf Euren Sattel und erkundet die Sonneninsel auf zwei Rädern. Ihr wollt nicht den ganzen Tag auf dem Drahtesel verbringen, sondern auch mal ausschlafen oder Halt machen, um die romantische Natur Bornholms vollauf zu genießen? Dann sind diese Routen genau das Richtige für Euch. Die Strecken, die speziell für Familien mit Kindern entworfen wurden, sind variabel befahrbar und können sechs bis 33 Kilometer Länge umfassen. Aufgrund ihrer abgelegenen Lagen, die meist weit entfernt von dicht befahrenen Straßen verlaufen, können sich die Kinder frei und die Eltern unbesorgt bewegen. Wie lange Ihr der Route folgt, ist ganz Euch überlassen. Ihr könnt nach wenigen Tagen bereits die Strecke verlassen oder ihr eine Woche lang bis zum Ende folgen. Die gesamte Länge erstreckt sich über 112 Kilometer – eine Distanz, die selbst für die Kleinsten machbar ist. Zwischen den einzelnen Stationen gibt es viel zu entdecken. Blog2Im gemütlichen Vergnügungspark „Joboland“ (Brændesgårdshaven) etwas außerhalb von Svaneke können sich Eure Kids im Wasserland austoben, ihr Klettertalent unter Beweis stellen und sich von unterirdischen Wesen, den sogenannten Jobos, in den Grotten verzaubern lassen, während auf Euch ein jahrhundertealter Bornholmer Bauerngarten, ein traumhafter See und viel Natur zum Entspannen wartet. Kleine Ruderboote und ein handbetriebenes Karussell sorgen für eine verträumte Atmosphäre und machen Euren Ausflug zu etwas ganz Besonderem.

Wenn Ihr Eure eigenen Fahrräder nicht mit auf die Insel nehmen wollt, gibt es selbstverständlich mehrere Möglichkeiten, diese vor Ort zu mieten. Sind Eure Kinder noch zu klein, um eigens ein Fahrrad zu führen, könnt Ihr Euch auch einen Anhänger mieten, in dem Eure Kids die Fahrt sicher genießen können. Ein Tipp am Rande: Bevor Ihr mit Eurer kleinen Familie startet, empfiehlt es sich, sich vorher ein wenig mit dem Radfahren auf Bornholm zu beschäftigen. Ein interessantes eBook zum Thema findet Ihr hier zum kostenlosen Download.

Ein Paradies für kleine und große Naschkatzen

Blog3Erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Nach der körperlichen Ertüchtigung dürft Ihr Euch auch kulinarisch belohnen. Und hier verspricht das kleine Schlaraffenland Bornholm nicht zu viel. Zahlreiche Lokalitäten warten darauf, von Euch entdeckt zu werden. Den Naschkatzen unter Euch können wir die erste Karamellfabrik Dänemarks – die Karamel Kompagniet in der Holkavej 2 in Gudhjem – wärmstens empfehlen. Schaut den Konditoren über die Schulter und seht dabei zu, wie die leckeren weichen Karamellbonbons hergestellt werden. Jede einzelne Variation wird mit Bedacht und auserlesenen Zutaten kreiert. Von dem klassischen Sahnekaramell über Holunder bis hin zum Toffee-Twist findet hier jeder Gaumen seine Lieblingssorte.

Wenn Ihr eher nach einer kühlen Erfrischung lechzt, möchten wir Euch das „Svaneke Is“ ans Herz legen. Der kleine Milchladen auf dem Marktplatz von Svaneke lockt mit hervorragendem Bornholmer Sahneeis mit Beeren – ein wahr gewordener Traum ohne künstliche Zusatzstoffe, den Ihr guten Gewissens schlemmen könnt.

Ein Rundum-Urlaub ohne Sorgen

Blog5Wenn Ihr eher einen Rückzugsort sucht, in dem Ihr ein paar Tage die Seele baumeln lassen könnt, während sich Eure Kinder in der freien Natur austoben, ist das Hotel Balka Strand empfehlenswert. Im idyllischen Örtchen Balka zwischen Wald und Strand gelegen, bietet es die perfekte Kulisse für Euren entspannten Familienurlaub auf Bornholm. Ihr nächtigt in gemütlichen Einzel- oder Doppelzimmern, die alle über eine eigene Terrasse verfügen. Auf diese könnt Ihr Euch nach einem ereignisreichen Tag zurückziehen, um mit Euren Kindern noch eine Partie Mau-Mau zu spielen. Daneben stehen auch großzügige Familienappartements zur Verfügung, wenn Ihr gern ein eigenes kleines Reich beanspruchen möchtet. Tagsüber könnt Ihr die vielen Freizeitaktivitäten nutzen, wie den Spielplatz, den Swimmingpool oder die Sauna, um dem Körper eine erholsame Auszeit zu bieten. Auch ein Fahrradverleih ist vor Ort, um die traumhafte Sonneninsel zu erkunden. Nur 200 Meter entfernt, lockt außerdem das erfrischende Meer mit einem traumhaften weißen Strand, dessen Sand so fein ist, dass er sogar für Sanduhren verwendet wird. Ob zum Ball spielen, Sonne tanken oder Sandburgen bauen – hier findet jedes Familienmitglied sein Erlebnis. Die Bucht von Balka bietet zudem den familienfreundlichsten Strand Bornholms. Aufgrund der niedrigen Wassertiefe und stillen Ostsee können sich auch Eure Kleinsten sicher ins Wasser trauen.

Blog4Kreideweiße Strände erwarten Euch übrigens überall verteilt auf dem sonnigen Eiland. Daher ist Bornholm auch ein echtes Paradies für Wasserratten. Ein ideales Plätzchen zum Baden findet Ihr hier immer. Wenn die Wellen auf der einen Inselseite für die Kleinen zu gefährlich scheinen, wechselt Ihr auf die andere Seite des Eilandes, denn dort ist es meistens viel ruhiger. Mit dem Auto habt Ihr die breiteste Stelle der Insel von Ost nach West in einer halben Stunde überwunden, während Ihr vom nördlichsten bis zum südlichsten Zipfel ungefähr eine Stunde mit Eurem Pkw benötigt.

Für jene, die nach den zahlreichen Aktivitäten noch immer nicht genug haben: Im NaturBornholm-Center könnt Ihr nachempfinden, wie die dänische Insel vor 1700 Millionen Jahren in der Sahara ihren Empfang nahm, im Schmetterlingspark in Nexø könnt Ihr über tausend umherflatternde bunte Schmetterlinge beobachten, während Ihr in den zahlreichen Museen weitere spannende kulturelle Entdeckungen machen könnt.

Jetzt bleibt eigentlich nur noch eine Frage offen: Wie komme ich auf dieses traumhafte Eiland? Die BornholmerFærgen der Reederei Færgen bringen Euch bis zu zweimal täglich sicher und geschwind auf die Sonneninsel. In drei Stunden und 30 Minuten gelangt Ihr von Sassnitz auf Rügen in die idyllische Hafenstadt Rønne auf Bornholm. Gern könnt Ihr Euer Auto oder Fahrrad mit auf die Bornholm-Fähre nehmen, um das gemütliche Eiland auf eigene Faust zu erkunden.

Das spätsommerliche Bornholm: Einsame Strände, leckere Früchte und Authentizität

Die dänische Ostseeinsel Bornholm ist längst kein Geheimtipp mehr. Alljährlich besuchen rund 500.000 Gäste die sonnigste Insel Dänemarks. Wenn Ihr hier dennoch einen ruhigen und entspannten Urlaub verbringen möchtet, dann kommt Ihr im September genau richtig. Die meisten Feriengäste haben die Insel bereits verlassen, aber das Wasser der Ostsee und die Luft sind noch warm und zusätzlich geben die Granitfelsen die über die Sommermonate gespeicherte Wärme ab. Selbst mit Regen müsst Ihr in dieser Zeit kaum rechnen, denn auf Bornholm regnet es insgesamt wesentlich weniger als beispielsweise in Deutschland oder auf dem Festland Dänemarks. Kurz: Im Spätsommer erlebt Ihr die Sonneninsel mit ihrer einzigartigen Landschaft auf eine ganz besondere Weise.

Ruhe und Entspannung an einsamen Stränden

Die Reederei Færgen bringt Euch auch im Herbst, ab Sassnitz nur jeweils Donnertag, Samstag und Sonntag, auf Eure Lieblingsinsel – unser wunderschönes Bornholm. In nur dreieinhalb Stunden reist Ihr von Sassnitz auf Rügen ganz bequem zum Zielhafen in die Hauptstadt Rønne. Im September erwarten Euch die berühmten weißen Strände Bornholms im Süden oder die gemütlichen Sandbuchten von Sandvig oder Sandkås im Norden angenehm leer. Bei Wassertemperaturen von bis zu 20 Grad und ebenso milden Lufttemperaturen ist die Badesaison jedoch noch lange nicht beendet. blog1An nahezu allen Stränden der Insel könnt Ihr in das Meer weit hineinlaufen, während Eure Kinder auf dem sandigen Untergrund wunderbar spielen und toben können. Die Brandung und die Strömung der Gezeiten sind auf der Ostseeinsel wesentlich schwächer als an Dänemarks Nordseeküste. Dennoch reicht der Wind, gerade im Spätsommer, immer zum Surfen und Kiten. Wenn Ihr also die sportliche Herausforderung sucht, dann fahrt nach Balka, Dueodde, an den Strand von Jomfrugård oder ins westlich gelegene Rønne.

Ihr seid Wanderer? Dann genießt Bornholms einsame Strände nicht nur auf langen Strandwanderungen, blog2sondern lasst Euch zu ganz besonderen Erlebnissen im Norden der Insel einladen. An der imposanten Felsenküste könnt Ihr beispielsweise die nach einem Eremiten benannte Felsformation Jons Kapel besteigen. Über eine steile Treppe erreicht Ihr den höchsten Punkt des 40 Meter hohen Felsens, von dem aus sich Euch ein grandioser Panoramablick über die Westküste der Insel bietet. Ebenfalls empfehlenswert ist eine Wanderung auf den Spuren der Geschichte zum Hammerknuden, der nördlichsten Spitze der Insel und die Besichtigung der Schlossruine Hammershus.

Egal, ob Ihr einen ruhigen Urlaub zu zweit, eine Surftour mit Freunden oder eine Familienreise plant, das spätsommerliche Bornholm bietet für jeden die Gelegenheit, um endlich richtig abzuschalten und Entspannung zu finden.

Köstliche Feigen, Maulbeeren und Pfifferlinge

blog3Der September auf Bornholm lockt nicht zuletzt mit kulinarischen Genüssen. Bedingt durch die günstige Lage erfreut sich die Ostseeinsel eines nahezu mediterranen Klimas mit vielen Sonnentagen. Diesem milden Klima ist es zu verdanken, dass hier neben besonders leckeren Äpfeln oder Johannisbeeren auch exotische Früchte, wie Feigen, Maulbeeren und Melonen gedeihen. Zum Ende des Sommers ist auch der erste Sanddorn reif und kann geerntet werden. Die Bornholmer sind erfinderisch in der Kreation von Sanddornprodukten: Neben Marmelade, Sauce und Likör könnt Ihr sogar Flocken aus getrockneten Sanddornschalen probieren.

Ihr wollt lieber etwas Herzhaftes essen? Kein Problem. Sucht doch im Almindingen, dem drittgrößten Wald Dänemarks oder im kleineren Paradisbakkerne Pilze. Um fündig zu werden, braucht es nicht viel Geduld und ganz nebenbei könnt Ihr ein paar Heidel- oder Brombeeren naschen. Wenn Ihr Euch nicht selbst auf Nahrungssuche begeben möchtet, dann könnt Ihr die leckeren Früchte des Waldes natürlich in einem der zahlreichen Restaurants genießen.

Bornholm feiert auch im Spätsommer

Auch kulturell überrascht Euch die kleine Insel im September. Vom 17. zum 25. September feiert ganz Bornholm zum 15. Mal eine Woche lang die Kulturuge, eine Kulturwoche voller spannender Highlights. Vom Gourmetfestival über Kunstausstellungen, Musik- und Literaturveranstaltungen bis hin zu Theater und Film – hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Täglich wechselt der Veranstaltungsort, so dass Ihr nicht nur Kultur erlebt, sondern auch die Stimmung der kleinen Hafenstädte kennenlernt.

Den Einheimischen ein Stück näher

blog4Wenn Ihr den Spätsommer auf der Sonneninsel erlebt, dann werdet Ihr schnell merken, dass diese Zeit die wunderbare Gelegenheit bietet, ein authentischeres Bornholm kennenzulernen. Ein Inselleben, in dem die Distanz zwischen Touristen und Einheimischen geringer wird. Die letzten warmen Abende des Sommers strahlen in den besonderen Farben und im Licht des Septembers. Viele Ferienhäuser werden verschlossen und die Inselbewohner bereiten sich auf die Wintermonate vor, in denen es auf Bornholm noch ruhiger wird.

Kennt Ihr Bornholm in dieser spätsommerlichen Stimmung? Oder habt Ihr vor, in diesem Jahr hinzufahren? Schreibt uns von Euren Erlebnissen auf dieser wunderbaren Ostseeinsel.

Bornholm – die wechselvolle Geschichte der Sonneninsel

Bornholm zählt zu den beliebtesten Urlaubsregionen in Dänemark. Kein Wunder, bietet die Insel neben den zahlreichen Sonnenstunden im Jahr doch eine große landschaftliche Vielfalt auf engstem Raum – seien es schroffe Felsküsten im Norden, endlose Sandstrände im Süden oder die ursprünglichen Wälder im Landesinneren. Auch historisch betrachtet blickt die Perle der dänischen Ostsee auf eine wechselvolle Geschichte zurück, zahlreiche Relikte auf der Insel zeugen davon. Wir möchten Euch mitnehmen auf einen kleinen Streifzug durch die wichtigsten historischen Etappen des wunderschönen Eilands.

Beeindruckende Felszeichnungen

2181 - VisitDenmark - Rock_Carvings,_MadsebakkeWollt Ihr heute auf die Insel gelangen, reist Ihr mit der Reederei Færgen, z.B. von Sassnitz ganz bequem in nur dreieinhalb Stunden zum Zielhafen in die Hauptstadt Rønne. Vor 10.000 Jahren jedoch – nach Ende der letzten Eiszeit – war die Insel über eine Landbrücke noch mit Deutschland und Polen verbunden. Vor allem im Norden, Süden und an der Ostküste siedelten erste Jäger und Sammler. Heute zeugen Fundstücke wie Fischspeere oder Instrumente aus Knochen von der kulturellen Entwicklung der Vorfahren. Auch sind aus der späteren Bronzezeit etliche sogenannte „Helleristninger“, Felszeichnungen, erhalten geblieben. Die häufigsten Motive stellen Räder, Radkreuze und Fußabdrücke dar, aber auch Schiffe. Bornholm allein verzeichnet 67 der insgesamt 99 in Dänemark entdeckten Kahn-Abbildungen und hält damit einen Rekord. Möchtet Ihr mehr über diese Epoche erfahren, lohnt sich ein Besuch im Kulturhistorischen Museum in Rønne. Dieses beherbergt eine beeindruckende Sammlung ausgewählter Zeichnungen und Artefakte aus dieser Zeit.

Imposante Rundkirchen

Im selben Museum befinden sich auch die „Guldgubber“ – Goldfunde aus der Bronze- und Eisenzeit. Diese zahlreichen Männer-, Frauen- und Tierfiguren aus Goldblech belegen eine ausgeprägte Bestattungskultur auf der Insel und regen Handel mit anderen Völkern über Schiffsverbindungen. Denn die Gesellschaft hatte sich entwickelt und brachte eigene Eliten hervor. 4840 - VisitDenmark - Oesterlars_Round_ChurchDiese erhielten Luxusgegenstände als Grabbeigaben, welche überwiegend nicht auf der Insel hergestellt worden waren. Um etwa 890 n. Chr. schließlich wird in historischen Aufzeichnungen von der Selbständigkeit und einem Herrscher auf Bornholm berichtet – Bornholm war ein eigenständiges Königreich geworden.

Um die Jahrtausendwende jedoch verlor die Insel ihre Unabhängigkeit und wurde durch den dänischen König Harald Blauzahn erobert. Überall auf der Insel entstanden im Zuge der Christianisierung Holzkirchen und Kapellen. Eine Besonderheit hierbei stellen die gut erhaltenen Rundkirchen dar. Da die Insel oft von Piraten und anderen Angreifern heimgesucht wurde, bot diese Bauart der Bevölkerung mehr Schutz und die Häuser konnten so leichter verteidigt werden als konventionelle Bauten. Vier der in ganz Dänemark noch erhaltenen Rundkirchen könnt Ihr auf Bornholm entdecken, die älteste liegt an der Straße von Østerlars nach Gudhjem im Norden der Insel.

Hammershus – 500 Jahre Machtzentrum

Ebenfalls an der Nordspitze findet Ihr die beeindruckende Burgruine Hammershus. Wahrscheinlich zu Beginn des 13. Jahrhunderts vom Erzbischof von Lund gegründet, war die heute größte Ruinenanlage Nordeuropas etwa 500 Jahre lang das Machtzentrum auf Bornholm. Abwechselnd residierten hier hohe Geistliche und Monarchen. Bei der ständigen Fehde zwischen Kirche und Krone war Hammershus eine strategisch wichtige Anlage, die über die Jahrhunderte zu einer fast unüberwindbaren Festung ausgebaut wurde – wer Hammershus in Besitz nahm, herrschte über Bornholm. Mitte des 18. Jahrhunderts jedoch verlor die Burg an strategischer Bedeutung, was die Bewohner Bornholms veranlasste, die massiven Steine abzutragen und für den eigenen Hausbau zu verwenden. Auf diese Weise entstanden selbst im rund 30 Kilometer entfernten Rønne ganze Häuser, und die Burg wurde in kürzester Zeit zur Ruine. Noch mehr Wissenswertes könnt Ihr vor Ort erleben. In Slotsgårdens Café am Fuße der Anlage zeigt eine Ausstellung viele interessante Details zur Geschichte und Modelle der Anlage. Bei Kaffee und Kuchen habt Ihr einen tollen Ausblick auf die Burg. Die Mutigen von Euch können sogar eine komplette Ritterrüstung anlegen – besonders für Kinder ein Riesenspaß.05-13400 - VisitDenmark - Hammershus,_Bornholm

Seit 1658 gehört Bornholm endgültig zu Dänemark. Nach dieser Zeit begann auf der Insel eine lange Epoche des Friedens. Die Wirtschaft der Insel entfaltete sich ungestört, typische Industriezweige wie die Fischerei und Räucherei, aber auch die Keramikherstellung entwickelten sich. In Rønne erlebt Ihr live, wie diese Kunst heutzutage hergestellt wird. Das Keramikmuseum „Hjorths Fabrik“ zeigt Euch nicht nur eine umfassende Ausstellung mit zahlreichen Exponaten aus vergangenen Zeiten. Auch die lebendige Werkstatt gibt Euch einen tollen Einblick in dieses Handwerk, wenn wie durch Zauberhand aus einfachem Lehm feinste Keramik entsteht.

Tor in die Freiheit

Eine düstere Epoche hingegen musste Bornholm ab April 1940 erleben, als Hitlerdeutschland mit seinen Truppen die Insel besetzte. Dennoch wurde sie für viele Flüchtlinge zum Tor in die Freiheit, versteckten doch hiesige Bauern und Widerständler die Menschen und schleusten sie später nach Schweden weiter. 1943 etwa gelang rund 500 Juden die Flucht in den hohen Norden. Seit dem 5. Mai 1945 war Dänemark offiziell befreit worden, doch Bornholm blieb weiter besetzt. Da die deutschen Offiziere englische Militärs für Verhandlungen nicht erreichen konnten und keinesfalls vor dem sowjetischen Feind kapitulieren wollten, wurden im selben Monat Rønne und Nexø von sowjetischen Bomben schwer getroffen. Später half Schweden, die entstandenen Schäden zu beseitigen. Auch heute noch könnt Ihr den schwedischen Baustil in den beiden Städten entdecken. Direkt am Hafen von Nexø, ganz im Westen der Insel, präsentiert Euch das Nexø Museum in der ersten Etage eine Ausstellung über die Zeit der Besatzung – mit vielen Exponaten und interessanten Informationen. Ähnlich wie in anderen Ostsee-Regionen entwickelte sich Bornholm danach endgültig zum Besuchermagneten für Touristen mit überregionaler Bedeutung.

Bornholm bietet noch viele weitere spektakuläre Highlights aus der Vergangenheit, doch mit diesen Einblicken möchten wir unseren kleinen Streifzug für heute beenden. Wer von Euch hatte denn schon Gelegenheit, selbst die Geschichte der wunderschönen Sonneninsel zu entdecken und möchte uns von seinen Erfahrungen berichten?

Inselurlaub zur Adventszeit: Dänische Weihnachtsbräuche

Zahlreiche Besucher schlendern über die niedlichen Weihnachtsmärkte, in den Cafés riecht es nach leckerem Gebäck und die zauberhaften Orte sind hell beleuchtet mit Lichterketten – auf den dänischen Inseln liegt momentan „hygge“ in der Luft. „Hygge“? Dieser typisch dänische Begriff lässt sich am ehesten mit Gemütlichkeit übersetzen und trifft damit doch nicht gänzlich den Kern. Aber eines ist sicher: Wer „hygge“ erleben möchte, der sollte Dänemark zur Vorweihnachtszeit besuchen!

Zauberhafte Weihnachtsmärkte auf Fünen und Bornholm

Haus_WeihnachtsschmuckDer Dezember steht bei unseren nördlichen Nachbarn ganz im Zeichen des Weihnachtsfestes. Auf den Inseln sind die Fußgängerzonen mit Tannengirlanden geschmückt, auf den Plätzen und in den Gärten stehen Weihnachtsbäume mit Lichterketten. Außerdem finden typische Weihnachtsfeiern statt, julefrokost genannt, die ständig und überall in den Betrieben für die Mitarbeiter sowie in den urigen Gaststätten für die Urlauber veranstaltet werden. Bei diesen geselligen Zusammentreffen verzehren die Dänen und Touristen regionale Köstlichkeiten, trinken frisch gebrautes Weihnachtsbier sowie das eine oder andere Tässchen leckeren Gløgg, der vergleichbar ist mit unserem Glühwein.

Der Zauber der Adventszeit lässt sich auch auf den wunderschönen Weihnachtsmärkten spüren. Unser Tipp für Euch: Der Hans Christian Andersen Markt im malerischen Odense auf Fünen! Dieser versetzt Euch zurück in die Zeit des großen Märchenerzählers. In der idyllischen Altstadt könnt Ihr an den hübsch dekorierten Ständen Eure Weihnachtseinkäufe tätigen, Gaukler bei ihren lustigen Kunststücken beobachten, den lieblichen Stimmen des heimischen Chores lauschen und die spannenden Fahrgeschäfte ausprobieren. Als besonderen Höhepunkt gibt es zudem eine tägliche Winterparade mit Pferdewagen und nachgestellten Szenen aus dem 19. Jahrhunderts zu sehen. Um nach Fünen zu gelangen, empfehlen wir Euch die Anfahrt mit der Als-Fähre der Reederei Færgen über die traumhafte Insel Als nach Bøjden.

Doch auch für alle Winterbesucher auf der Ostseeinsel Bornholm haben wir einen schönen Ausflugstipp parat: Der Adventsmarkt in der Burganlage Hammershus! Auf den Pfaden der Vergangenheit wandelnd, könnt Ihr in der atemberaubenden Kulisse der Ruine einen winterlichen Mittelaltermarkt bewundern. Über offenes Feuer wird das typisch dänische Schmalzgebäck „klejner“ zubereitet, und an den liebevollen Ständen präsentieren Euch Händler in zeittypischen Gewändern originellen Schmuck, selbstgemachte Accessoires sowie allerlei Köstlichkeiten nach authentischen Rezepten der Zeit. Wer es dänischer mag, dem können wir den Julemarkt im Hotel Griffen in der zauberhaften Hafenstadt Rønne wärmstens ans Herz legen. Zwischen Ständen mit Handgestricktem, Gefilztem, mit Nissern, Engeln und Duftkerzen findet Ihr hier viele kulinarische Leckerbissen von regionalen Betrieben, wie die Kjærstrup Schokolade, Honig, Apfelmost oder die berühmte Hallegård-Wurst. Ein wahrer Genuss sind zudem selbstgemachte „Æbleskiver“, kleine süße Krapfen mit Puderzucker und Marmelade.

Am 13. Dezember kommt Lucia

Der Nikolaus kommt nicht so weit in den Norden. Dafür schaut am 13. Dezember Lucia aus Schweden vorbei, um das Licht in die Welt zurückzubringen. Ob in Schulen, Krankenhäusern, Tagesstätten oder Kunstgalerien – der Luciedag wird überall auf den dänischen Inseln begangen. Die Feierlichkeiten beginnen am Morgen in der Familie und werden dann in den öffentlichen Gebäuden fortgesetzt. Eine kleine Gruppe mit weißen Gewändern geht durch die Gänge und singt das traditionelle St. Lucia-Lied. Diese wird meistens von einem Mädchen angeführt, das die Lucia darstellt und auf ihrem Kopf einen Kranz mit brennenden Kerzen trägt. Ihr folgen weitere Kinder, die Leuchten in den Händen halten, gelegentlich auch Sternenknaben, Pfefferkuchenmännchen und Wichtel in einer regelrechten Prozession.

Die Weihnachtsfeiertage verlagern sich in die Ferienhäuser

Mädchen_WeihnachtsbaumAm 23. Dezember ist dann lille juleaften, der kleine Heiligabend. Die Straßen der idyllischen Inselortschaften leeren sich und das Geschehen verlagert sich in die Wohnzimmer der gemütlichen Ferienhäuser. Wie auch in Deutschland gehört zu jedem Weihnachtsfest ein Baum, der in Dänemark traditionell mit Glaskugeln, Papierherzen, kleinen Dannebrog-Fähnchen sowie Kerzen geschmückt wird. Der passende Weihnachtsbaum wird entweder direkt im Wald geschlagen oder an einem der vielen Verkaufsstände erworben. Unser Tipp für die Insel Bornholm ist ein Besuch in Christianshøj in Almindingen. Zwei Wochen im Dezember könnt Ihr hier in einem alten Holzpavillon Euren Lieblingsbaum aussuchen, schöne Weihnachtsgeschenke erstehen und gleichzeitig im nahgelegenen Café „Christianshøjkroen“ verweilen bei selbstgemachten Kuchen, frischen Kaffee oder köstlichen Gløgg.

Das eigentliche Weihnachtsfest beginnt am 24. Dezember. Für viele Dänen und Urlauber gehört an diesem Tag der Gang in die Kirche einfach dazu. Auch die kleinen Inselkirchen bieten entsprechende Weihnachtsgottesdienste an. Die Zeiten könnt Ihr den jeweiligen Aushängen entnehmen.

Am Abend gibt es dann das traditionelle Julemad. Das Weihnachtsessen besteht typischerweise aus Gans, Pute, Ente oder Schweinebraten, dazu werden Rotkohl und braune Kartoffeln gereicht. Zum Nachtisch kommt ein französisch anmutendes Gericht namens „ris à l’amande“ auf den Tisch, ein kalt servierter Milchreis mit gehackten Mandeln und angedickten Kirschen. Essen_HeiligabendAls besondere Krönung versteckt sich eine ganze Mandel in dem Dessert. Der Person, die in ihrer Portion die Mandel entdeckt, ist besonderes Glück beschieden. Zusätzlich bekommt sie ein Geschenk – meist ist dies ein kleiner Glücksbringer in Form eines Marzipanschweinchens. Der zweite Höhepunkt des Heiligabends bildet das Entzünden der Lichter am Weihnachtsbaum. Anders als in Deutschland steht dieser nicht in der Ecke des Raumes, sondern in der Mitte, da um ihn herum Hand in Hand getanzt und gesungen wird. Unter ihm liegen die Geschenke. In Familien mit Kindern kommen zur Präsentübergabe der Julemand mit seinen Nissern vorbei, kleine Wichtel, die dem Weihnachtsmann bei seiner Arbeit unterstützen.

Mit dem Heiligabend sind die Festlichkeiten allerdings noch nicht vorbei. Nach den Feiertagen finden auf einigen Inseln traditionelle Juletræsfeste statt – so zum Beispiel immer am 29. Dezember im Rindby Forsamlingshus auf der wunderschönen Insel Fanø. Bei Kaffee, Gløgg und regionalen Gerichten lassen die Inselbewohner gemeinsam mit den Urlaubern die Weihnachtszeit gemütlich ausklingen. Und eines ist hierbei sicher: „Hygge“ liegt wieder in der Luft.

Konnten wir mit diesem kleinen Einblick in die wichtigsten Weihnachtsbräuche Eure Lust auf einen Urlaub in Dänemark steigern oder hattet Ihr bereits das Vergnügen, die Vorweihnachtszeit dort zu verbringen? Dann erzählt uns gern Eure dänischen Adventstipps. Wir freuen uns darauf!

Fotowettbewerb: Zeigt uns Eure schönsten Urlaubsimpressionen

Ihr wart in diesem Sommer auf einer der traumhaften dänischen Inseln oder Euer Urlaub steht kurz bevor? Ihr schießt gern Fotos von Euren einmaligen Reiseerlebnissen oder seid sogar ambitionierte Hobbyfotografen? Dann haben wir auf unserer Facebook-Seite eine spannende Aktion für Euch: Wir veranstalten im September einen Fotowettbewerb zum Thema „Sommer auf den dänischen Inseln – zeigt uns Eure schönsten Urlaubsimpressionen“.

So könnt Ihr teilnehmenImpression_Fünen

Egal ob ein romantischer Spaziergang am Strand, ein aufregender Ausflug mit der Familie oder einfach nur die traumhafte Natur der dänischen Inseln erleben: Schickt uns vom 01. bis 30. September 2015 (24 Uhr) Eure faszinierenden Sommerbilder von Bornholm, Fanø, Samsø, Langeland, Als oder Fünen an gewinnspiel@danferry.de. Eure Fotos werden in einem Album auf unserer Facebook-Seite „Danferry – Fähren in Dänemark“ veröffentlicht. Alle Informationen zur Teilnahme am Wettbewerb findet Ihr hier.

Großartige Preise für die Sieger

Eure Mühe wird selbstverständlich auch von uns belohnt: Die drei schönsten Einsendungen gewinnen je einen Gutschein für eine FährüberfahrtFamilie_Fünen auf die herrlichsten Inseln in Dänemark. Alle drei Gutscheine gelten für die Hin- und Rückfahrt mit einem PKW bis 1,95 Meter Höhe inklusive fünf Personen in der Nebensaison. Wohin dürfen unsere glücklichen Gewinner verreisen? Der 1. Platz besucht mit der Bornholm-Fähre die wunderschöne Sonneninsel Bornholm, die wegen ihrer zauberhaften Natur und der vielen Sehenswürdigkeiten jede Menge spannende Erlebnisse für die ganze Familie bietet. Der 2. Platzierte fährt von Kalundborg auf Seeland nach Samsø. Die kleine Insel im Kattegat ist vor allem bekannt für ihre köstlichen Rohwaren, die abwechslungsreiche Natur und viele kleine Dörfer im typisch dänischen Charme. Dem 3. Sieger schenken wir ein Kombi-Inselhopping-Ticket für die Als-Fähre und Langeland-Fähre. Besonders beliebt sind diese beiden dänischen Ostseeinseln bei Anglern, Radfahrern und Wanderfreunden.

Also, worauf wartet Ihr noch: Sendet uns ab dem 01. September Eure Lieblingsfotos zu und zeigt uns, wo Ihr 2015 den schönsten Sommerurlaub verbracht habt. Wir freuen uns auf Eure Impressionen und drücken Euch fest die Daumen, dass Ihr zu den Gewinnern zählt!

Die Mittsommernacht auf den dänischen Inseln!

Wenn die Landschaft magisch leuchtet und die Nächte zum Tag werden – dann ist Mittsommer. Die „Weißen Nächte“ in Skandinavien sind ein atemberaubendes Naturspektakel und für jeden Urlauber ein Ereignis, das er unbedingt einmal selbst erlebt haben muss. Die Ankunft des Sommers wird in vielen Ländern mit heidnischen Bräuchen gefeiert – vor allem in den nordeuropäischen, da es hier in der warmen Jahreszeit gar nicht mehr dunkel wird. Die Feste zur Sommersonnenwende gehören zu den ältesten Brauchtümern der Welt. Auch wenn Dänemark und deren Inseln im Vergleich zu Norwegen, Schweden sowie Finnland geografisch südlicher gelegen sind, wird auch hier diese Zeit mit zahlreichen Traditionen gefeiert.

St. Hans Aften auf Bornholm, Langeland & Co.

Viele Kulturen betrachten den Sankt_Hans_TivoliTag der Sommersonnenwende als etwas Mystisches. In Dänemark sowie in Norwegen wird die Tradition des Sankt-Hans zelebriert. Hier wird die Mittsommernacht mit dem Gedenktag an Johannes den Täufer verknüpft, in welchen sie hineinfeiern. Selbstverständlich finden die spannenden Bräuche auch auf unseren wunderschönen dänischen Inseln statt. Wenn Ihr die skandinavische Mittsommernacht ebenfalls einmal miterleben möchtet, bringen Euch die Fähren der Reederei Færgen sicher und schnell auf Bornholm, Samsø, Als, Fanø sowie Langeland. Dort erwartet Euch zum Sankt-Hans-Fest ein wahres Flammenmeer. Am 23. Juni, dem Vorabend des Johannistages, werden überall in Dänemark mächtige Feuer entzündet – die „Sankt-Hans-bål“. Diese werden meistens unmittelbar am Wasser entfacht. Daher findet der Großteil der Veranstaltungen direkt am Strand statt, gelegentlich aber auch in Hafennähe und in den vielen Parks. Es ist ein unvergessliches Schauspiel, wenn die gesamte dänische Küste vor dem imposanten Flammenspiel erstrahlt. Als besonderes Ereignis werden zusätzlich Strohhexen verbrannt. Der Brauch dieses symbolischen Scheiterhaufens wurde im 19. Jahrhundert aus Deutschland mitgebracht, um böse Geister zu verscheuchen, die sich der Sage nach in dieser Nacht an vielen vereinbarten PunSankt_Hans_Ansprachekten, wie zum Beispiel dem Blocksberg im Harz, treffen. Üblicherweise hält vor dem Abbrennen des Feuers ein lokal bekannter Politiker oder Künstler eine kleine Ansprache. Danach wird gemeinsam gesungen und gefeiert. Überall in Dänemark kann zu diesem Anlass den melodischen Klängen des Volksliedes „Midsommervise“ von Holger Drachmann gelauscht werden. Neben den Lagerfeuern finden außerdem vielerorts Laternen- und Fackelumzüge statt. Manche kombinieren diese Traditionen, in dem sie die Strohhexe bis zu ihrem Scheiterhaufen transportieren. Die meisten Feste beginnen um 20 Uhr und sind kostenlos. Wir können sie nur wärmstens empfehlen, denn sie sind immer ein Erlebnis wert – für Dänen und auch Urlauber.

Weitere Events rund um die dänischen Inseln

Natürlich finden neben der Mittsommernacht noch viele weitere lohnenswerte Veranstaltungen statt, die Ihr im Juni auf der wunderschönen Inselwelt Dänemarks erleben könnt. Wenn Ihr Euch für die herrliche Sonneninsel Bornholm entscheidet, könnt Ihr auf dem legendären Märchenfestival den Mythen, Sagen und Geschichten aus aller Welt lauschen. Dieses beginnt bereits auf der Überfahrt, wenn die Fähren der Reederei Færgen zu Märchenschiffen werden. Abenteuerlustige können von Juni bis September auf der Insel Fanø auf 2 ½ stündige Robbensafari gehen. Diese Fahrten werden von der Reederei Færgen veranstaltet und bieten Euch die einzigartige Chance, die größten Raubtiere Dänemarks einmal hautnah in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten.
Die Jahresmitte ist eine traumhafte Zeit, um auf den dänischen Inseln einen Kurzurlaub zu verbringen. Der Sommer löst langsam den Frühling ab und die empor kletternde Temperaturskala beschert angenehm laue Abende. Wer von Euch hatte bereits das große Glück, den Mittsommer in Skandinavien erleben zu dürfen und weiß einige schöne Sankt-Hans-Festivitäten zu empfehlen?

Trolling Master auf Bornholm – ein unvergessliches Erlebnis für jeden Angelbegeisterten

Angelfreunde aufgepasst: Eines der größten dänischen Angelevents steht vor der Tür – die „Trolling Master Bornholm“. Vom 22. bis 25. April 2015 ist die zauberhafte Sonneninsel wieder Gastgeberin dieses beliebten Wettbewerbs, der jedes Jahr zahlreiche Fischbegeisterte aus aller Welt sowie neugierige Schaulustige anzieht. Bornholm allein ist bereits ein echtes Mekka für Angler – mit den Trolling-Meisterschaften bietet sie ein weiteres unschlagbares Argument für einen Urlaub auf der Ostseeinsel. Mit Lachs, Dorsch sowie Forelle ist es hier für jeden Hobbyfischer und Experten eine wahre Freude, seiner Leidenschaft nachzugehen.

Trolling Master – wie Ihr hinkommt und was Ihr alles wissen müsst

Ihr wart noch nie auf BorTrollingBootenholm? Dann wird es höchste Zeit. Mit der Bornholm-Fähre könnt Ihr ganz einfach und schnell von Deutschland aus auf die Insel im Herzen der Ostsee übersetzen. Die Reederei Færgen bringt Euch entspannt ab Sassnitz in 3,5 Stunden direkt nach Rønne, der idyllischen Hauptstadt Bornholms. Von dort aus erreicht Ihr mit dem Auto innerhalb von 30 Minuten Tejn, den Austragungsort der Trolling Master. Veranstaltet wird der großartige Wettkampf von dem Fernsehsender TV2/Bornholm und dem Melsted Trollingcenter in Kooperation mit dem Bornholmer Velkomstcenter. Start ist am kleinen Fischerhafen Tejn. In diesem Jahr werden insgesamt 400 dänische sowie internationale Teams an vier Wettbewerbstagen vor der Bornholmer Küste auf Fischfang gehen – in der Hoffnung den Titel des Trolling Masters nach Hause zu holen. Die nicht- dänischen Teilnehmer kommen vor allem aus den skandinavischen Ländern Schweden, Finnland und Norwegen. Einige deutsche und polnische Angler befinden sich ebenfalls unter ihnen. Für dieses Jahr ist die Teilnehmerliste bereits voll, aber wenn Ihr nächstes Jahr ebenfalls dabei möchtet, könnt Ihr Euch gern auf der Homepage des Fernsehsenders TV2/Bornholm anmelden. Die Anmeldung wird voraussichtlich ab Dezember 2015 möglich sein. Mitmachen kann jeder, der einen gültigen Angelschein besitzt.

Rund um den Angelsport

Wie bereits der Name AngelnBornholmvermuten lässt, geht es bei den Meisterschaften um den beliebten Angelsport Trolling. Bei dieser Fischfangart werden bis zu 10 Angelrouten gleichzeitig von einem fahrenden Motorboot aus ausgeworfen. Ziel des Wettbewerbs ist es, möglichst viele und große Lachse aus dem Wasser zu holen. Da in vielen Binnengewässern Deutschlands das Schleppangeln verboten ist, stellt diese Methode besonders für die deutschen Sportfreunde einen verlockenden Reiz dar. Am besten angelt es sich, wenn es windstill ist. Auf Bornholm gibt es zwar nur wenige Tage ohne Wind, dennoch ist das Trolling auf jeden Fall ein Erlebnis wert. Besonders vor der Küste von Tejn ist der Lachsbestand reichlich und bereitet jedem Fischbegeisterten die größte Freude. Trotz üppiger Lachsanzahl müssen sich die Teilnehmer selbstverständlich bei dem Wettbewerb an festgelegte Regeln halten, die den Fischbestand in der Ostsee sichern. So gelten beispielweise an allen Mündungen besondere Schutzzonen. Neben den leidenschaftlichen Lachsfischern, kommen auch Forellen- und Hornhecht- Liebhaber an der Küste Bornholms voll auf ihre Kosten. Die Küstenlinie ist ideal, sodass jeder Angler einen für sich geeigneten Platz findet. Wer hinaus auf das Meer möchte, wird ebenfalls nicht enttäuscht. Das dortige Fahrwasser ist hervorragend zum Pilken auf Dorsch.

Für den Nicht-Angler – Sehenswertes auf Bornholm

Allen Besuchern der attraktiven Sonneninsel, die auch bei ihrem Angelurlaub nicht auf Kultur verzichten möchten, können wir „NaturBornholm“ wärmstens empfehlen. Vom ersten dänischen Dinosaurier bis hin zu lebendigen Krokodilen sowie Schildkröten bietet das Naturzentrum spannende Informationen über die Vergangenheit und Gegenwart auf Bornholm. Gelegen in Aakirkeby benötigt Ihr von Tejn aus eine halbe Autostunde, um zu dem Erlebniscenter zu gelangen. Wer Spaß und Action sucht, wird im Joboland fündig. Den Vergnügungspark, der von den Dänen Brændegårdshaven genannt wird, erreicht Ihr ebenfalls im Nu per Auto. Dort erwarten Euch ein Spaßbad im Freien mit mehreren Wasserrutschen, ein Kinderland, ein Tierpark und ein wunderschöner Garten. Für genügend Abwechslung ist somit auf der traumhaften Ostseeinsel gesorgt, sodass Eure ganze Familie auf ihre Kosten kommt.

Wer von Euch hatte bereits das große Glück, die Trolling Master als Zuschauer oder als Teilnehmer erleben zu dürfen? Vielleicht habt Ihr auch ein paar Insider-Tipps, die zukünftigen Bornholm- Besuchern weiterhelfen. Wir sind gespannt auf Eure Kommentare!

Frühlingsgefühle: Urlaub auf den dänischen Inseln im Frühling

Der Frühling hat Einzug erhalten. Die Tage werden spürbar heller und ein Urlaub in Dänemark kann die müden Knochen nach der Winterzeit wieder erwärmen. Wenn Lerche und Star munter singen, sind auch die dänischen Inseln aus ihrem Winterschlaf erwacht. Die Natur erstrahlt im neuen Licht und Anemonen sowie Krokusse sprießen aus dem Waldboden. Die warmen Strahlen der Sonne lassen die Temperaturen langsam ansteigen und verwischen die letzten Spuren des Winters. Gönnt Euch eine Auszeit und entdeckt in einem Dänemarkurlaub den farbenprächtigen Frühling auf den Inseln. Die verschiedenen Fähren der Reederei Færgen bringen Euch sicher und schnell auf die Inseln Bornholm, Samsø, Als, Fanø, Fünen und Langeland.

Der Frühling in Dänemark

Das Wetter Dänemarks wird bereits milder, ist jedoch noch mäßig warm, sodass Ihr bei sportlichen Outdoor-Aktivitäten nicht ins Schwitzen geratet. Der März kündigt den Frühling in Dänemark an und beschert hellere Tage. Auch wenn in Dänemark ebenso das Motto „April, April – der macht, was er will“ gilt, ist dieser schon ein richtiger Frühlingsmonat. Sinkender Niederschlag, das erste Singen der Vögel und das Öffnen der Knospen beweisen, dass es Frühling ist. Vor allem der Wonnemonat Mai bietet dann wunderschöne milde Tage mit trockenem Wetter. Viele Dänen selbst bezeichnen ihn als den schönsten Monat in Dänemark. Alles blüht und die dänischen Inseln verwandeln sich in ein traumhaftes Naturspektakel. Durchschnittlich werden hier bis zu 15 Grad Celsius erreicht. Jedoch ist das Schwimmen nur etwas für Hartgesottene, da das Wasser der Nord- bzw. Ostsee zu dieser Jahreszeit noch sehr kalt ist.

Die sonnenverwöhnte Insel Bornholm150319_Frühling_Fahrradfahren

Wer im Frühling auf angenehm warme Temperaturen und lange Sonnenstunden nicht verzichten möchte, ist am besten auf der Sonneninsel Bornholm aufgehoben. Mit ihrem milden und sonnenreichen Mikroklima bildet sie eine Ausnahme unter den dänischen Inseln. Auch der Niederschlag ist deutlich geringer als irgendwo sonst in Dänemark. Mit der Bornholm-Fähre kommt Ihr direkt von Rügen aus auf die herrliche Ostseeinsel. Felsige Küsten, wilde Klippen, feine Strände und urige Wälder bieten Euch einen abwechslungsreichen, landschaftlichen Mix.

Warum Dänemark im Frühjahr?

Da auf den dänischen Inseln noch Nebensaison herrscht, verspricht der Frühling vor allem Ruhe und Entspannung. Es herrscht kein touristischer Trubel und die Auswahl an Ferienhäuser sowie -wohnungen ist vielfältig. Auch ein Spontanurlaub nach Dänemark ist möglich, da die Unterkünfte zu dieser traumhaften Jahreszeit nicht überbucht sind. Ebenso können alle Schnäppchenjäger unter Euch fündig werden und lukrative Sparpreise ergattern.

Auch im Frühling ist es auf den dänischen Inseln nicht langweilig

150319_Frühling_WandernWenn die Natur zum Leben erwacht und die Strände noch leer sind, können ausgiebige Spaziergänge Eure Energie auftanken. Die Temperaturen eignen sich auch gut zu Rad- und Wandertouren. Nordic Walking am Strand oder Wassertreten nach dem Heilverfahren Kneipps regen den Kreislauf an, während der hohe Mineralgehalt des Meeres und der Seeluft heilende Wirkung besitzt. Oder gönnt Euch ein bisschen Kultur. Vor allem im Frühling sind die vielen Sehenswürdigkeiten nicht überfüllt. Die Insel Als hält zum Beispiel eine schöne Auswahl an Burgen und Schlösser, wie das Schloss Nordborg oder das Schloss Augustenborg für Euch bereit. Nicht zu vergessen seien die jährlich stattfindenden Trolling Master – einer der größten Angelwettbewerbe Dänemarks. Vier Tage lang zeigen begeisterte Angler auf der Sonneninsel Bornholm ihr Können. Wer auf Ruhe und Einsamkeit beim Angeln nicht verzichten möchte, kann natürlich auch an den vielzähligen anderen Plätzen auf Bornholm, FanøSamsø oder Langeland seiner Leidenschaft ausgiebig nachgehen.

Welche Jahreszeit gefällt Euch am besten, um nach Bornholm, Samsø und Co. zu verreisen? Verratet uns Euren Lieblingsmonat und erzählt, was es zu dieser Zeit an schönen Highlights zu entdecken gibt.

Camping in Dänemark – wir bringen Euch zu den besten Campingplätzen auf den dänischen Inseln

Alle sieben Sachen packen, Wohnmobil startklar machen und auf geht die spannende Reise an einen der schönsten Orte der Welt – den dänischen Inseln. Ein Camping-Ausflug nach Dänemark weckt die müden Lebensgeister und lässt Euch die dänische Natur hautnah genießen. Die frische Luft, der Duft der blühenden Pflanzen und das Gezwitscher der Vögel lässt Euch den stressigen Alltag vergessen und bringt Ruhe sowie Entspannung. Tankt neue Energie und begebt Euch auf eine unvergessliche Reise mit einem Dänemarkurlaub der besonderen Art. Wir zeigen Euch unsere liebsten Campingplätze auf Bornholm, Samsø und Fanø.

On the Road – Freiheit und Mobilität

Mit einem Campingausflug seid Ihr Euer eigener Herr. Genießt die Freiheit mit dem eigenen Wohnmobil unterwegs zu sein – für jeden Spontan-Urlauber ein Traum. Von Deutschland aus könnt Ihr mit Eurem Wohnmobil bzw. Wohnwagen ganz bequem mit der Bornholm-Fähre auf die Sonneninsel im Herzen der Ostsee übersetzen. Dort erwartet Euch das Bornholms Familiecamping / Strandcamping Dueodde – eine Perle inmitten der Natur.

Camping auf Bornholm und Samsø

Bornholms Familiecamping Dueodde ist einer der schönsten Campingplätze in Dänemark. Er liegt direkt am Dueodde Strand, der sich im Süden der Insel erstreckt. Von Rønne, wo die Fähre anlegt, ist es ungefähr noch eine halbe Stunde Autofahrt und schon erreicht Ihr das Dueodde Familiecamping. Dieser Campingplatz ist perfekt für Familien mit Kindern, da er über einen gut ausgestatteten Spielplatz verfügt, auf dem sich die Kleinen richtig auszutoben können. Daneben dürfen auch die „großen Kinder“ im komfortabel eingerichteten Spieleraum ihrem Spieltrieb nachgeben. Und wenn der Hunger lockt, gibt es innerhalb des Campingplatzes einen Lebensmittelladen, der keine Wünsche offen lässt. Der Dueodde Strand ist mit seinem niedrigen Wasserstand und feinem weißen Sand ebenfalls besonders kinderfreundlich. Sonnenanbeter können es sich in den Dünen bequem machen, während dem Sportbegeisterten verschiedenste Wassersportarten bereit stehen. Freunde des Angelsports sollten ihre Ausrüstung nicht vergessen, denn direkt im und in der Nähe des Parks bieten sich viele schöne Plätze, um ihrem Hobby nachzugehen.

150205_Caravan_WohnmobilWenn der Entdeckerdrang lockt, können alle sieben Sachen schnell wieder gepackt und das Wohnmobil gestartet werden, zum Beispiel in den Norden der Insel zum Sandvig Familie Camping. Dieser Ort ist ideal zum Schwimmen, Angeln, Wandern und Entspannen. Die traumhafte Lage in der Felslandschaft und der Ausblick auf das Meer laden zum Träumen ein. Kindern werden verschiedenste Spielmöglichkeiten geboten und die gut ausgebauten Wander- und Radwege sorgen für Abwechslung. Natürlich ist auch hier für das leibliche Wohl gesorgt – mit vielen Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten.

Wenn Ihr von Bornholm gleich ins nächste Abenteuer ziehen möchtet, lohnt sich eine Überfahrt mit der Bornholm-Fähre nach Køge. Von dort aus geht es mit dem Wohnmobil weiter bis zum nächsten Fährhafen nach Kalundborg auf Seeland. Von hier sind es nur 1,5 Stunden Überfahrt bis auf die Insel im Kattegat – Samsø. Die Dänen nennen sie liebevoll „Dänemarks Küchengarten“. Neben dem frischesten Obst und Gemüse des Landes gibt es auf Samsø auch tolle Campingplätze, wie z.B. Ballen Strandcamping. An der Ostküste gelegen bietet der gemütliche Naturcampingplatz einen Strand mit Badesteg und verschiedenen Wassersportaktivitäten. Mehrere Spielplätze, ein Streichelzoo und eine Minigolf-Anlage erfreuen Groß und Klein. Im näheren Umkreis befindet sich der Hafen von Ballen, der mit Geschäften und Restaurants lockt und zu einem abendlichen Spaziergang einlädt. Außerdem lässt das jährlich auf Samsø stattfindende Hornhechtfestival jedes Anglerherz höher schlagen.

Camping auf Fanø: Feldberg Strand Camping

150205_Camping_HolzhuetteEinen weiteren schönen Platz zum Campen möchten wir Euch nicht vorenthalten. Dieser liegt auf der kleinen gemütlichen Insel Fanø. Von Deutschland aus müsst Ihr mit Eurem Wohnmobil einmal hoch in den Norden fahren, bis Ihr in das westlich gelegene Esbjerg gelangt. Hier bringt Euch die Fanø-Fähre innerhalb von 12 Minuten auf die kleine Wattenmeerinsel, wo das am Rindby Strand gelegene Feldberg Strand Camping auf Euch wartet. Die sanitären Anlagen sind sauber und modern ausgestattet. Wer nicht nur im Wohnwagen schlafen möchte, kann sich hier ein Sommerhaus mieten. Der Campingplatz ist sehr gut gepflegt mit einer tollen Lage am Strand und einer angenehmen Ruhe. Für mehr Bewegung sorgen Sportaktivitäten wie Windsurfing, Segeln, Wasserski und Golfen. Natürlich kommen auch Angler auf ihre Kosten. Um in die Heimat zurückzukommen, könnt Ihr die Fanø-Fähre nehmen, die Euch auf das dänische Festland bringt. Ob Ihr von hier aus Richtung Süden direkt nach Deutschland fahrt oder einen weiteren Abstecher auf die nächste dänische Insel – wie Langeland oder Als – plant, ist natürlich Euren Wünschen überlassen.

Welches sind Eure Lieblingsplätze auf den dänischen Inseln, die Ihr jedem Camper weiterempfehlen würdet? Teilt sie mit uns und erzählt, was an ihnen so besonders ist.

adidas eqt support adv core black turbo red adidas eqt support adv primeknit core black turbo red adidas eqt support adv core black turbo red adidas eqt support adv turbo pink adidas eqt support adv turbo pink available now adidas eqt support adv turbo pink adidas eqt support adv turbo pink adidas eqt turbo red 2017 release date adidas eqt spring 2017 collection adidas eqt adidas eqt support adv adidas eqt turbo red collection black adidas originals eqt support adv adidas eqt adv support adidas eqt support adidas eqt support adv black turbo red adidas eqt support adv blackturbo red adidas eqt support adv turbo red adidas eqt support adv core blackturbo red white mountaineering x adidas eqt 93 17 boost drops march