Dänemark Reiseblog

Dänemark Reiseblog

adidas yeezy boost 350 v2 peyote sample adidas yeezy boost 350 v2 peyote check out this adidas yeezy boost 350 v2 peyote sample adidas yeezy boost 350 v2 adidas yeezy boost 350 v2 beluga store listing 2 adidas yeezy boost 350 v2 semi frozen yellow on feet of kanye west adidas yeezy boost 350 v2 dark green release date adidas yeezy boost 350 v2 dark green adidas yeezy boost 350 v2 dark green another look adidas yeezy boost 350 v2 beluga 2 0 yeezy 350 boost v2 beluga 2 0 links raffles adidas yeezy boost 350 v2 semi frozen yellow rendering b37572 adidas yeezy boost 350 v2 semi frozen yellow store list adidas yeezy boost 350 v2 semi frozen yellow adidas yeezy boost 350 v2 semi frozen yellow official images adidas yeezy boost 350 v2 semi frozen yellow release date adidas yeezy boost 350 v2 beluga 2 0 release date adidas yeezy boost 350 v2 beluga 2 0 adidas yeezy boost 350 v2 beluga 2 0 full release info adidas yeezy boost 350 v2 beluga 2 0 preview

Neue Beiträge

Ringreiten in Sønderborg – ein Fest für die gesamte Familie

Wer bisher noch nichts von dem legendären Ringreiten gehört hat, hat wahrlich ein spektakuläres Schauspiel verpasst. Wenn ehrenhafte Ritter damals im Mittelalter mit Lanze und zu Pferd Turniere austrugen, riskierten sie jedes Mal ihr Leben. Heutzutage ist der Gegner selbstverständlich kein anderer Reiter mehr, sondern ein kleiner Ring. Dennoch ist das einzigartige Spektakel noch immer so aufregend wie vor 500 Jahren. Das dazugehörige Ringreiterfest ist eine feste Tradition vor allem im südjütländischen Bereich. Das größte und bekannteste in ganz Skandinavien findet alljährlich in Sønderborg auf der Insel Als statt. Genau dorthin möchten wir Euch heute entführen!

Vom mittelalterlichen Ringreiten zu den Ritterspielen der Neuzeit

Die Wurzeln des Ringreitens reichen bis in das 15. Jahrhundert zurück. Damals bekämpften sich die Ritter gegenseitig mit Lanzen, um den Adel zu unterhalten. Doch es sollte noch einige Jahrhunderte dauern, bis diese Reitturniere den Weg nach Dänemark fanden. Die ersten Wettkämpfe in Sønderborg wurden im Jahre 1888 ausgetragen und werden seitdem jedes Jahr von neuem wiederbelebt. Heutzutage galoppieren die Teilnehmer in 22 Bahnen, den sogenannten Galgen, direkt auf einen Ring zu, der zwischen zwei Galgen befestigt ist. Ziel ist es, diesen mit der Spitze der Lanze aufzuspießen und somit vom Seil zu befreien. Der Reiter entscheidet selbst über die Höhe des Ringes, muss ihn jedoch auf jeden Fall im Galopp und nicht im Trab treffen. Außerdem zählt der Treffer nur, wenn dieser tatsächlich auf der Lanzenspitze hängt und nicht durch Zufall abgerissen wurde. Während die Ringe zu Beginn noch 22 mm groß sind, werden sie im Laufe des Turniers kleiner und der Schwierigkeitsgrad gleichzeitig immer höher. Der winzigste hat letztendlich nur noch einen Durchmesser von 5 mm. Den „krönenden“ Abschluss bildet das Königsreiten. Denn wer am Ende die meisten Ringe gestochen hat, ist nicht nur der Sieger des Wettkampfes, sondern wird feierlich zum König bzw. zur Königin ernannt – ein wahrhaftiger Kampf um die Ehre.

Was Ihr auf dem Ringreiterfest in Sønderborg erleben könnt

Hufgeklapper auf Kopfsteinpflaster, fröhliche Musik überall in der Stadt, ausgelassenes Kinderlachen von den Fahrgeschäften und die Jubelrufe der Wettkampfzuschauer – Sønderborg verwandelt sich für vier Tage in einen lebendigen Ort voller Freude und Spannung. Wenn Ihr dieses grandiose Spektakel nicht verpassen möchtet, solltet Ihr vom 10. bis 13. Juli 2015 der Insel Als einen Besuch abstatten. Los geht’s am Freitagvormittag, wenn sich die beteiligten Reiter vor dem Schloss in Sønderborg versammeln. Von dort starten sie gemeinsam zu ihrem legendären Festumzug. Dieser wird von vielen Musikern wie der Sønderborg-Garde begleitet, 150630_Ringreiten_Kinderdie der Parade eine sehr festliche Stimmung verleihen. Wenn die Turnierteilnehmer ihre Wettkampfstätte erreichen, können die Spiele beginnen. Am Freitag sowie am Sonntag kämpfen sie um den heiß begehrten Königstitel, während sie am Abend gemeinsam im Bierzelt feiern. Live-Musik, zahlreiche Fahrgeschäfte und die beliebte Ringreiterwurst dürfen zu diesem Fest selbstverständlich auch nicht fehlen. Ob jung oder alt, Frau oder Mann, Einheimischer oder Urlauber – die Stimmung ist sehr herzlich, eben ein Event für die gesamte Familie. Auch Kinder können sich den Wettkämpfen stellen, wenn das Ring-„Reiten“ auf dem Drahtesel absolviert wird. Kostenlose Kutschfahrten über den Tag bringen vor allem Touristen die Stadt Sønderborg etwas näher, während das Ringreiter-Museum die Geschichte dieser mittelalterlichen Tradition mit etlichen Pokalen, Medaillen und Trophäen ehrt. Wenn das Turnier seinen krönenden Abschluss findet und der König bzw. die Königin auserkoren wurde, werden die Reiter sowie alle Zuschauer am Montagabend mit einem musikalisch hinterlegten und fulminanten Feuerwerk belohnt: Ein gelungener Abschluss für ein wundervolles Fest, das für jeden Dänemark-Fan ein absolutes Muss darstellt.

Warum sich ein längerer Aufenthalt auf der Insel Als lohnt

Sønderborg ist nicht nur Gastgeber des größten Ringreiterfestes des Nordens, sondern auch das pulsierende kulturelle Zentrum der Insel Als. Insbesondere in den Sommermonaten erwarten Euch zahlreiche Theateraufführungen, viele bunte150630_SchlossSönderborg Konzerte sowie hervorragende Live-Musik in den Cafés und Bars. Wer auf den Spuren der skandinavischen Geschichte wandeln möchte, kann eines der vielen Herrenhäuser auf Als besuchen. Neben dem in Sønderborg lohnt sich ein Ausflug zum ältesten Schloss Dänemarks „Nordborg“, wo Ihr dem spukenden Gespenst, einem schwedischen Offizier, Guten Tag sagen könnt. 😉
Als liegt außerdem nur einen Katzensprung von ihrer bezaubernden Nachbarinsel Fünen entfernt, die bequem mit der Als-Fähre in ca. 50 Minuten zu erreichen ist. Die Fähre der Reederei Færgen legt in Fynshav ab – eine niedliche Hafenstadt, die Ihr von Sønderborg aus mit dem Auto in nur 20 Minuten erreicht. Die angenehme Überfahrt bietet einen traumhaften Ausblick auf das Meer und steigert die Vorfreude auf das malerische Fünen. Zahlreiche hübsche Fachwerkhäuser, weiße Kirchen sowie romantische Landgasthöfe prägen das Inselbild. Ganz in der Nähe des Anlegehafens in Bøjden befindet sich der wunderschöne Ort Faaborg. Dieser lädt ebenfalls mit seinem romantischen Flair zum Flanieren ein. Nach einem entspannenden Aufenthalt auf diesem bezaubernden Eiland bringt Euch die Passagierfähre sicher zurück nach Fynshav. Die Überfahrt in den Abendstunden, wenn gerade die Sonne untergeht und der Himmel in ein romantisches Licht getaucht wird, bildet den krönenden Abschluss dieses erholsamen Tages.

Also packt Eure Sachen und startet in einen unvergesslichen Sommerurlaub auf die Insel Als. Hat jemand von Euch bereits ein Ringreiterfest miterlebt und möchte seine spannenden Geschichten zu dieser mittelalterlichen Tradition mit uns teilen?

Die Mittsommernacht auf den dänischen Inseln!

Wenn die Landschaft magisch leuchtet und die Nächte zum Tag werden – dann ist Mittsommer. Die „Weißen Nächte“ in Skandinavien sind ein atemberaubendes Naturspektakel und für jeden Urlauber ein Ereignis, das er unbedingt einmal selbst erlebt haben muss. Die Ankunft des Sommers wird in vielen Ländern mit heidnischen Bräuchen gefeiert – vor allem in den nordeuropäischen, da es hier in der warmen Jahreszeit gar nicht mehr dunkel wird. Die Feste zur Sommersonnenwende gehören zu den ältesten Brauchtümern der Welt. Auch wenn Dänemark und deren Inseln im Vergleich zu Norwegen, Schweden sowie Finnland geografisch südlicher gelegen sind, wird auch hier diese Zeit mit zahlreichen Traditionen gefeiert.

St. Hans Aften auf Bornholm, Langeland & Co.

Viele Kulturen betrachten den Sankt_Hans_TivoliTag der Sommersonnenwende als etwas Mystisches. In Dänemark sowie in Norwegen wird die Tradition des Sankt-Hans zelebriert. Hier wird die Mittsommernacht mit dem Gedenktag an Johannes den Täufer verknüpft, in welchen sie hineinfeiern. Selbstverständlich finden die spannenden Bräuche auch auf unseren wunderschönen dänischen Inseln statt. Wenn Ihr die skandinavische Mittsommernacht ebenfalls einmal miterleben möchtet, bringen Euch die Fähren der Reederei Færgen sicher und schnell auf Bornholm, Samsø, Als, Fanø sowie Langeland. Dort erwartet Euch zum Sankt-Hans-Fest ein wahres Flammenmeer. Am 23. Juni, dem Vorabend des Johannistages, werden überall in Dänemark mächtige Feuer entzündet – die „Sankt-Hans-bål“. Diese werden meistens unmittelbar am Wasser entfacht. Daher findet der Großteil der Veranstaltungen direkt am Strand statt, gelegentlich aber auch in Hafennähe und in den vielen Parks. Es ist ein unvergessliches Schauspiel, wenn die gesamte dänische Küste vor dem imposanten Flammenspiel erstrahlt. Als besonderes Ereignis werden zusätzlich Strohhexen verbrannt. Der Brauch dieses symbolischen Scheiterhaufens wurde im 19. Jahrhundert aus Deutschland mitgebracht, um böse Geister zu verscheuchen, die sich der Sage nach in dieser Nacht an vielen vereinbarten PunSankt_Hans_Ansprachekten, wie zum Beispiel dem Blocksberg im Harz, treffen. Üblicherweise hält vor dem Abbrennen des Feuers ein lokal bekannter Politiker oder Künstler eine kleine Ansprache. Danach wird gemeinsam gesungen und gefeiert. Überall in Dänemark kann zu diesem Anlass den melodischen Klängen des Volksliedes „Midsommervise“ von Holger Drachmann gelauscht werden. Neben den Lagerfeuern finden außerdem vielerorts Laternen- und Fackelumzüge statt. Manche kombinieren diese Traditionen, in dem sie die Strohhexe bis zu ihrem Scheiterhaufen transportieren. Die meisten Feste beginnen um 20 Uhr und sind kostenlos. Wir können sie nur wärmstens empfehlen, denn sie sind immer ein Erlebnis wert – für Dänen und auch Urlauber.

Weitere Events rund um die dänischen Inseln

Natürlich finden neben der Mittsommernacht noch viele weitere lohnenswerte Veranstaltungen statt, die Ihr im Juni auf der wunderschönen Inselwelt Dänemarks erleben könnt. Wenn Ihr Euch für die herrliche Sonneninsel Bornholm entscheidet, könnt Ihr auf dem legendären Märchenfestival den Mythen, Sagen und Geschichten aus aller Welt lauschen. Dieses beginnt bereits auf der Überfahrt, wenn die Fähren der Reederei Færgen zu Märchenschiffen werden. Abenteuerlustige können von Juni bis September auf der Insel Fanø auf 2 ½ stündige Robbensafari gehen. Diese Fahrten werden von der Reederei Færgen veranstaltet und bieten Euch die einzigartige Chance, die größten Raubtiere Dänemarks einmal hautnah in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten.
Die Jahresmitte ist eine traumhafte Zeit, um auf den dänischen Inseln einen Kurzurlaub zu verbringen. Der Sommer löst langsam den Frühling ab und die empor kletternde Temperaturskala beschert angenehm laue Abende. Wer von Euch hatte bereits das große Glück, den Mittsommer in Skandinavien erleben zu dürfen und weiß einige schöne Sankt-Hans-Festivitäten zu empfehlen?

Golfen auf der Insel Samsø – einem der besten Plätze Dänemarks

Jeder Golfer muss es einmal erlebt haben: Seinen Schläger auf Samsø zu schwingen – der herrlichen Insel, die auch liebevoll „Dänemarks Küchengarten“ genannt wird. Wir möchten Euch heute einen der schönsten Golfplätze dort genauer vorstellen. Aber alles der Reihe nach: Das kleine Eiland im Kattegat ist bequem mit der Samsø-Fähre von Seeland aus zu erreichen. Die modernen Personenschiffe der Reederei Færgen bringen Euch in nur 90 Minuten von Kalundborg zur idyllischen Hafenstadt Ballen im Süden der Insel. Von hier aus sind es nur wenige Minuten mit dem Auto bis Ihr zu dem begehrten Samsø Golf Club gelangt.

Der Samsø Golf Club

Golf hat sich zu einem echten Volkssport auf dem zauberhaften Eiland entwickelt. Ob als entspannter Spaziergang oder professionelle Betätigung – bei dieser Ballsportart kann jeder sein eigenes Tempo vorgeben. Der direkt an der Ostküste gelegene Samsø Golf Club ist ein echte150512_Golfballs Goldstück für jeden Hobby- sowie Profi-Sportler und einer der schönsten 18-Loch-Plätze in ganz Dänemark. Das Areal erstreckt sich von der Besser Kirche im Westen über hügelige Landschaften, an Hecken und Naturteichen vorbei, bis direkt an die Küste. Wunderschöne Fairways, eine abwechslungsreiche Natur und der atemberaubende Blick auf das endlos weite Meer machen das Golfen auf der Insel zu einem unvergesslichen Erlebnis. Besonders die Löcher 8 und 16 versprechen eine faszinierende Aussicht, die Euch noch lange in Erinnerung bleiben wird. Inzwischen bietet der Club spezielle Kurse an, in denen erfahrene Trainer Spielanfänger in allen Techniken unterrichten. Für einen Tagesausflug mit Eurer Familie empfiehlt sich das Pay-&-Play-Prinzip. Dieses wird für die 9-Loch-Anlage angeboten. Hier darf jeder – auch ohne Platzreife oder Mitgliedschaft – den Golfsport erlernen und aktiv ausüben. Die nötige Ausrüstung für Euer Abenteuer könnt Ihr Euch dabei direkt im Club ausleihen.

Nachhaltigkeit wird hier großgeschrieben!

Der Samsø Golf Club ist nachhaltig angelegt, um die Zukunft des Grundwassers zu sichern sowie die CO2-Emission auf der Kattegatinsel zu reduzieren. So gewinnt er beispielsweise seine Energie durch Solar- sowie Windanlagen und verzichtet auf die schädliche Verwendung von Pflanzenschutzmitteln, die das Grundwasser verschmutzen würden. Der beliebte Samsø Golf Club ist damit Vorreiter und ein weltweites Best-Practice-Beispiel für ökologisch-effektive Lösungen. Zudem bietet der Club auch regelmäßig eine zweitägige „nachhaltige Golf- und Energie-Tour“ für alle Golfplatzbetreiber in ganz Dänemark und über den Landesgrenzen hinaus an.

Übernachtungsmöglichkeiten: Die besten Hotels auf Samsø

Wer den ganzen Tag aktiv in der Natur unterwegs ist, muss abends auch einen erholsamen Schlaf finden. Wir haben für Euch zwei Übernachtungs-Tipps, die wir Euch wärmstens empfehlen können:

Das wohl berühmteste Hotel auf Samsø ist das „Brundby Hotel“ – Dänemarks einziges Rockhotel, in dem bereits viele bekannte Musiker, Schauspieler und Künstler genächtigt haben. Hier erwartet Euch eine Vielzahl a150512_Brundbyn kulinarischen und musikalischen Hochgenüssen. Eine weitere attraktive Unterkunft, die wir Euch mit gutem Gewissen ans Herz legen können, ist das „Ilse made“. Direkt an der westlichen Küste gelegen, bietet es einen wunderschönen Panoramablick auf das Meer. Das romantische Hotel befindet sich inmitten einer traumhaften Landschaft, umgeben von Wasser und einer ländlichen Idylle, in der die Zeit stillzustehen scheint. Den erstklassigen Samsø Golf Club erreicht Ihr von dort aus mit dem Auto in nur 20 Minuten.

Was Ihr auf der Insel Samsø erleben könnt

Grüne Wiesen, üppige Wälder, lange Sandstrände und raue Felsküsten – Samsø hat landschaftlich viel zu bieten. Auch Nicht-Golfer kommen hier voll auf ihre Kosten. Außerdem wachsen auf der Insel die besten Kartoffeln Dänemarks und noch so vieles mehr, wie feldfrischer Spargel, saftiger Rotkohl, bunter Kürbis und besonders geschmacksintensives Obst. Das traumhafte Eiland gilt nicht ohne Grund als die Speisekammer des Nordens und wird von den Einheimischen liebevoll „Dänemarks Küchengarten“ genannt. Neben Badespaß und den besten Angelbedingungen befinden sich auf der Insel zudem das größte Labyrinth der Welt sowie eine spannende Geschichtenhöhle für Kinder. Natürlich gibt es noch viele weitere Highlights zu entdecken – doch alles möchten wir Euch heute noch nicht verraten. 😉

Wer von Euch hatte bereits das große Vergnügen, im Samsø Golf Club seiner Leidenschaft nachzugehen und möchte seine Erfahrungen mit uns teilen? Wir freuen uns auf Eure erlebnisreichen Urlaubsschilderungen.

Trolling Master auf Bornholm – ein unvergessliches Erlebnis für jeden Angelbegeisterten

Angelfreunde aufgepasst: Eines der größten dänischen Angelevents steht vor der Tür – die „Trolling Master Bornholm“. Vom 22. bis 25. April 2015 ist die zauberhafte Sonneninsel wieder Gastgeberin dieses beliebten Wettbewerbs, der jedes Jahr zahlreiche Fischbegeisterte aus aller Welt sowie neugierige Schaulustige anzieht. Bornholm allein ist bereits ein echtes Mekka für Angler – mit den Trolling-Meisterschaften bietet sie ein weiteres unschlagbares Argument für einen Urlaub auf der Ostseeinsel. Mit Lachs, Dorsch sowie Forelle ist es hier für jeden Hobbyfischer und Experten eine wahre Freude, seiner Leidenschaft nachzugehen.

Trolling Master – wie Ihr hinkommt und was Ihr alles wissen müsst

Ihr wart noch nie auf BorTrollingBootenholm? Dann wird es höchste Zeit. Mit der Bornholm-Fähre könnt Ihr ganz einfach und schnell von Deutschland aus auf die Insel im Herzen der Ostsee übersetzen. Die Reederei Færgen bringt Euch entspannt ab Sassnitz in 3,5 Stunden direkt nach Rønne, der idyllischen Hauptstadt Bornholms. Von dort aus erreicht Ihr mit dem Auto innerhalb von 30 Minuten Tejn, den Austragungsort der Trolling Master. Veranstaltet wird der großartige Wettkampf von dem Fernsehsender TV2/Bornholm und dem Melsted Trollingcenter in Kooperation mit dem Bornholmer Velkomstcenter. Start ist am kleinen Fischerhafen Tejn. In diesem Jahr werden insgesamt 400 dänische sowie internationale Teams an vier Wettbewerbstagen vor der Bornholmer Küste auf Fischfang gehen – in der Hoffnung den Titel des Trolling Masters nach Hause zu holen. Die nicht- dänischen Teilnehmer kommen vor allem aus den skandinavischen Ländern Schweden, Finnland und Norwegen. Einige deutsche und polnische Angler befinden sich ebenfalls unter ihnen. Für dieses Jahr ist die Teilnehmerliste bereits voll, aber wenn Ihr nächstes Jahr ebenfalls dabei möchtet, könnt Ihr Euch gern auf der Homepage des Fernsehsenders TV2/Bornholm anmelden. Die Anmeldung wird voraussichtlich ab Dezember 2015 möglich sein. Mitmachen kann jeder, der einen gültigen Angelschein besitzt.

Rund um den Angelsport

Wie bereits der Name AngelnBornholmvermuten lässt, geht es bei den Meisterschaften um den beliebten Angelsport Trolling. Bei dieser Fischfangart werden bis zu 10 Angelrouten gleichzeitig von einem fahrenden Motorboot aus ausgeworfen. Ziel des Wettbewerbs ist es, möglichst viele und große Lachse aus dem Wasser zu holen. Da in vielen Binnengewässern Deutschlands das Schleppangeln verboten ist, stellt diese Methode besonders für die deutschen Sportfreunde einen verlockenden Reiz dar. Am besten angelt es sich, wenn es windstill ist. Auf Bornholm gibt es zwar nur wenige Tage ohne Wind, dennoch ist das Trolling auf jeden Fall ein Erlebnis wert. Besonders vor der Küste von Tejn ist der Lachsbestand reichlich und bereitet jedem Fischbegeisterten die größte Freude. Trotz üppiger Lachsanzahl müssen sich die Teilnehmer selbstverständlich bei dem Wettbewerb an festgelegte Regeln halten, die den Fischbestand in der Ostsee sichern. So gelten beispielweise an allen Mündungen besondere Schutzzonen. Neben den leidenschaftlichen Lachsfischern, kommen auch Forellen- und Hornhecht- Liebhaber an der Küste Bornholms voll auf ihre Kosten. Die Küstenlinie ist ideal, sodass jeder Angler einen für sich geeigneten Platz findet. Wer hinaus auf das Meer möchte, wird ebenfalls nicht enttäuscht. Das dortige Fahrwasser ist hervorragend zum Pilken auf Dorsch.

Für den Nicht-Angler – Sehenswertes auf Bornholm

Allen Besuchern der attraktiven Sonneninsel, die auch bei ihrem Angelurlaub nicht auf Kultur verzichten möchten, können wir „NaturBornholm“ wärmstens empfehlen. Vom ersten dänischen Dinosaurier bis hin zu lebendigen Krokodilen sowie Schildkröten bietet das Naturzentrum spannende Informationen über die Vergangenheit und Gegenwart auf Bornholm. Gelegen in Aakirkeby benötigt Ihr von Tejn aus eine halbe Autostunde, um zu dem Erlebniscenter zu gelangen. Wer Spaß und Action sucht, wird im Joboland fündig. Den Vergnügungspark, der von den Dänen Brændegårdshaven genannt wird, erreicht Ihr ebenfalls im Nu per Auto. Dort erwarten Euch ein Spaßbad im Freien mit mehreren Wasserrutschen, ein Kinderland, ein Tierpark und ein wunderschöner Garten. Für genügend Abwechslung ist somit auf der traumhaften Ostseeinsel gesorgt, sodass Eure ganze Familie auf ihre Kosten kommt.

Wer von Euch hatte bereits das große Glück, die Trolling Master als Zuschauer oder als Teilnehmer erleben zu dürfen? Vielleicht habt Ihr auch ein paar Insider-Tipps, die zukünftigen Bornholm- Besuchern weiterhelfen. Wir sind gespannt auf Eure Kommentare!

Frühlingsgefühle: Urlaub auf den dänischen Inseln im Frühling

Der Frühling hat Einzug erhalten. Die Tage werden spürbar heller und ein Urlaub in Dänemark kann die müden Knochen nach der Winterzeit wieder erwärmen. Wenn Lerche und Star munter singen, sind auch die dänischen Inseln aus ihrem Winterschlaf erwacht. Die Natur erstrahlt im neuen Licht und Anemonen sowie Krokusse sprießen aus dem Waldboden. Die warmen Strahlen der Sonne lassen die Temperaturen langsam ansteigen und verwischen die letzten Spuren des Winters. Gönnt Euch eine Auszeit und entdeckt in einem Dänemarkurlaub den farbenprächtigen Frühling auf den Inseln. Die verschiedenen Fähren der Reederei Færgen bringen Euch sicher und schnell auf die Inseln Bornholm, Samsø, Als, Fanø, Fünen und Langeland.

Der Frühling in Dänemark

Das Wetter Dänemarks wird bereits milder, ist jedoch noch mäßig warm, sodass Ihr bei sportlichen Outdoor-Aktivitäten nicht ins Schwitzen geratet. Der März kündigt den Frühling in Dänemark an und beschert hellere Tage. Auch wenn in Dänemark ebenso das Motto „April, April – der macht, was er will“ gilt, ist dieser schon ein richtiger Frühlingsmonat. Sinkender Niederschlag, das erste Singen der Vögel und das Öffnen der Knospen beweisen, dass es Frühling ist. Vor allem der Wonnemonat Mai bietet dann wunderschöne milde Tage mit trockenem Wetter. Viele Dänen selbst bezeichnen ihn als den schönsten Monat in Dänemark. Alles blüht und die dänischen Inseln verwandeln sich in ein traumhaftes Naturspektakel. Durchschnittlich werden hier bis zu 15 Grad Celsius erreicht. Jedoch ist das Schwimmen nur etwas für Hartgesottene, da das Wasser der Nord- bzw. Ostsee zu dieser Jahreszeit noch sehr kalt ist.

Die sonnenverwöhnte Insel Bornholm150319_Frühling_Fahrradfahren

Wer im Frühling auf angenehm warme Temperaturen und lange Sonnenstunden nicht verzichten möchte, ist am besten auf der Sonneninsel Bornholm aufgehoben. Mit ihrem milden und sonnenreichen Mikroklima bildet sie eine Ausnahme unter den dänischen Inseln. Auch der Niederschlag ist deutlich geringer als irgendwo sonst in Dänemark. Mit der Bornholm-Fähre kommt Ihr direkt von Rügen aus auf die herrliche Ostseeinsel. Felsige Küsten, wilde Klippen, feine Strände und urige Wälder bieten Euch einen abwechslungsreichen, landschaftlichen Mix.

Warum Dänemark im Frühjahr?

Da auf den dänischen Inseln noch Nebensaison herrscht, verspricht der Frühling vor allem Ruhe und Entspannung. Es herrscht kein touristischer Trubel und die Auswahl an Ferienhäuser sowie -wohnungen ist vielfältig. Auch ein Spontanurlaub nach Dänemark ist möglich, da die Unterkünfte zu dieser traumhaften Jahreszeit nicht überbucht sind. Ebenso können alle Schnäppchenjäger unter Euch fündig werden und lukrative Sparpreise ergattern.

Auch im Frühling ist es auf den dänischen Inseln nicht langweilig

150319_Frühling_WandernWenn die Natur zum Leben erwacht und die Strände noch leer sind, können ausgiebige Spaziergänge Eure Energie auftanken. Die Temperaturen eignen sich auch gut zu Rad- und Wandertouren. Nordic Walking am Strand oder Wassertreten nach dem Heilverfahren Kneipps regen den Kreislauf an, während der hohe Mineralgehalt des Meeres und der Seeluft heilende Wirkung besitzt. Oder gönnt Euch ein bisschen Kultur. Vor allem im Frühling sind die vielen Sehenswürdigkeiten nicht überfüllt. Die Insel Als hält zum Beispiel eine schöne Auswahl an Burgen und Schlösser, wie das Schloss Nordborg oder das Schloss Augustenborg für Euch bereit. Nicht zu vergessen seien die jährlich stattfindenden Trolling Master – einer der größten Angelwettbewerbe Dänemarks. Vier Tage lang zeigen begeisterte Angler auf der Sonneninsel Bornholm ihr Können. Wer auf Ruhe und Einsamkeit beim Angeln nicht verzichten möchte, kann natürlich auch an den vielzähligen anderen Plätzen auf Bornholm, FanøSamsø oder Langeland seiner Leidenschaft ausgiebig nachgehen.

Welche Jahreszeit gefällt Euch am besten, um nach Bornholm, Samsø und Co. zu verreisen? Verratet uns Euren Lieblingsmonat und erzählt, was es zu dieser Zeit an schönen Highlights zu entdecken gibt.

Camping in Dänemark – wir bringen Euch zu den besten Campingplätzen auf den dänischen Inseln

Alle sieben Sachen packen, Wohnmobil startklar machen und auf geht die spannende Reise an einen der schönsten Orte der Welt – den dänischen Inseln. Ein Camping-Ausflug nach Dänemark weckt die müden Lebensgeister und lässt Euch die dänische Natur hautnah genießen. Die frische Luft, der Duft der blühenden Pflanzen und das Gezwitscher der Vögel lässt Euch den stressigen Alltag vergessen und bringt Ruhe sowie Entspannung. Tankt neue Energie und begebt Euch auf eine unvergessliche Reise mit einem Dänemarkurlaub der besonderen Art. Wir zeigen Euch unsere liebsten Campingplätze auf Bornholm, Samsø und Fanø.

On the Road – Freiheit und Mobilität

Mit einem Campingausflug seid Ihr Euer eigener Herr. Genießt die Freiheit mit dem eigenen Wohnmobil unterwegs zu sein – für jeden Spontan-Urlauber ein Traum. Von Deutschland aus könnt Ihr mit Eurem Wohnmobil bzw. Wohnwagen ganz bequem mit der Bornholm-Fähre auf die Sonneninsel im Herzen der Ostsee übersetzen. Dort erwartet Euch das Bornholms Familiecamping / Strandcamping Dueodde – eine Perle inmitten der Natur.

Camping auf Bornholm und Samsø

Bornholms Familiecamping Dueodde ist einer der schönsten Campingplätze in Dänemark. Er liegt direkt am Dueodde Strand, der sich im Süden der Insel erstreckt. Von Rønne, wo die Fähre anlegt, ist es ungefähr noch eine halbe Stunde Autofahrt und schon erreicht Ihr das Dueodde Familiecamping. Dieser Campingplatz ist perfekt für Familien mit Kindern, da er über einen gut ausgestatteten Spielplatz verfügt, auf dem sich die Kleinen richtig auszutoben können. Daneben dürfen auch die „großen Kinder“ im komfortabel eingerichteten Spieleraum ihrem Spieltrieb nachgeben. Und wenn der Hunger lockt, gibt es innerhalb des Campingplatzes einen Lebensmittelladen, der keine Wünsche offen lässt. Der Dueodde Strand ist mit seinem niedrigen Wasserstand und feinem weißen Sand ebenfalls besonders kinderfreundlich. Sonnenanbeter können es sich in den Dünen bequem machen, während dem Sportbegeisterten verschiedenste Wassersportarten bereit stehen. Freunde des Angelsports sollten ihre Ausrüstung nicht vergessen, denn direkt im und in der Nähe des Parks bieten sich viele schöne Plätze, um ihrem Hobby nachzugehen.

150205_Caravan_WohnmobilWenn der Entdeckerdrang lockt, können alle sieben Sachen schnell wieder gepackt und das Wohnmobil gestartet werden, zum Beispiel in den Norden der Insel zum Sandvig Familie Camping. Dieser Ort ist ideal zum Schwimmen, Angeln, Wandern und Entspannen. Die traumhafte Lage in der Felslandschaft und der Ausblick auf das Meer laden zum Träumen ein. Kindern werden verschiedenste Spielmöglichkeiten geboten und die gut ausgebauten Wander- und Radwege sorgen für Abwechslung. Natürlich ist auch hier für das leibliche Wohl gesorgt – mit vielen Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten.

Wenn Ihr von Bornholm gleich ins nächste Abenteuer ziehen möchtet, lohnt sich eine Überfahrt mit der Bornholm-Fähre nach Køge. Von dort aus geht es mit dem Wohnmobil weiter bis zum nächsten Fährhafen nach Kalundborg auf Seeland. Von hier sind es nur 1,5 Stunden Überfahrt bis auf die Insel im Kattegat – Samsø. Die Dänen nennen sie liebevoll „Dänemarks Küchengarten“. Neben dem frischesten Obst und Gemüse des Landes gibt es auf Samsø auch tolle Campingplätze, wie z.B. Ballen Strandcamping. An der Ostküste gelegen bietet der gemütliche Naturcampingplatz einen Strand mit Badesteg und verschiedenen Wassersportaktivitäten. Mehrere Spielplätze, ein Streichelzoo und eine Minigolf-Anlage erfreuen Groß und Klein. Im näheren Umkreis befindet sich der Hafen von Ballen, der mit Geschäften und Restaurants lockt und zu einem abendlichen Spaziergang einlädt. Außerdem lässt das jährlich auf Samsø stattfindende Hornhechtfestival jedes Anglerherz höher schlagen.

Camping auf Fanø: Feldberg Strand Camping

150205_Camping_HolzhuetteEinen weiteren schönen Platz zum Campen möchten wir Euch nicht vorenthalten. Dieser liegt auf der kleinen gemütlichen Insel Fanø. Von Deutschland aus müsst Ihr mit Eurem Wohnmobil einmal hoch in den Norden fahren, bis Ihr in das westlich gelegene Esbjerg gelangt. Hier bringt Euch die Fanø-Fähre innerhalb von 12 Minuten auf die kleine Wattenmeerinsel, wo das am Rindby Strand gelegene Feldberg Strand Camping auf Euch wartet. Die sanitären Anlagen sind sauber und modern ausgestattet. Wer nicht nur im Wohnwagen schlafen möchte, kann sich hier ein Sommerhaus mieten. Der Campingplatz ist sehr gut gepflegt mit einer tollen Lage am Strand und einer angenehmen Ruhe. Für mehr Bewegung sorgen Sportaktivitäten wie Windsurfing, Segeln, Wasserski und Golfen. Natürlich kommen auch Angler auf ihre Kosten. Um in die Heimat zurückzukommen, könnt Ihr die Fanø-Fähre nehmen, die Euch auf das dänische Festland bringt. Ob Ihr von hier aus Richtung Süden direkt nach Deutschland fahrt oder einen weiteren Abstecher auf die nächste dänische Insel – wie Langeland oder Als – plant, ist natürlich Euren Wünschen überlassen.

Welches sind Eure Lieblingsplätze auf den dänischen Inseln, die Ihr jedem Camper weiterempfehlen würdet? Teilt sie mit uns und erzählt, was an ihnen so besonders ist.

Neuer Verkehrsvertrag der Reederei Færgen sorgt für Wirbel

Fährschiff Sassnitz-Rønne

Die Povl Anker unterwegs zwischen Deutschland und Dänemark

In den letzten Wochen gab es heiße Diskussionen um den geplanten Verkehrsvertrag zwischen der Reederei Færgen und dem Dänischen Königreich. Betroffen sind die Strecken der BornholmerFærgen, welche Euch von Deutschland, Dänemark und Schweden nach Bornholm bringen.

Dieser sieht einige Veränderungen vor, mit denen weder die Bornholmer, noch die deutschen Fans der Sonneninsel einverstanden sind.

Die derzeitige Situation:

Die BornholmerFærgen werden vom dänischen Staat subventioniert. Einige dieser Subventionen sollen verlagert bzw. gestrichen werden. Hauptsächlich betrifft dies das Schiff „Povl Anker“, welches auf der, für uns Deutschen wichtigsten, Strecke Sassnitz – Rønne genutzt wird. Sie ist eigentlich eine Ersatzfähre, die bei Schlechtwetter oder technischen Problemen anstelle des Katamarans auf der Strecke Ystad – Rønne oder auch Køge – Rønne eingesetzt werden kann. Die deutsch-dänische Strecke ist eine rein kommerzielle Strecke, denn im Gegensatz zu den anderen Verbindungen bringt sie der dänischen Bevölkerung außer Profit keinen weiteren Vorteil. So dient die innerdänische Verbindung ab Køge der Versorgung mit Lebensmitteln und anderen Gütern der Insel, während die schwedische-dänische Kurzstrecke – als Haupttransportstrecke – die Bornholmer über das schwedische Ystad ins Dänische Königreich befördert. Daher wird die Sassnitzstrecke auch nicht vom dänischen Staat subventioniert. Da nun aber die Subventionen für die „Povl Anker“ gestrichen werden sollen, kann die Reederei das Schiff höchstwahrscheinlich nicht mehr kostendeckend einsetzen. Somit fällt eine Verbindung auf der beliebten Strecke ab Rügen weg und die deutschen Urlauber haben das Nachsehen. Bezüglich der Aussagen des Verkehrsvertrages möchten wir gern Steffi Schroeter aus ihrem Blog „Bornholm my Love“ zitieren:

„1. Die Bornholmer “bekommen” 17 Millionen Kronen “geschenkt”, indem die Preise für die Fährüberfahrt um 10% gesenkt werden (das gilt nur für die dänische Route!)

2. Im Gegenzug dazu spart der Staat 60 Millionen Kronen ein, indem die Reservefähre Povl Anker nicht mehr bezuschusst wird und gleichzeitig die IC-Zugverbindung von Ystad nach Kopenhagen weg fällt.

3. Die neue Bezuschussung gilt für eine Reserve-Fährkapazität von mindestens 400 Passagieren, was noch in der zukünftigen Diskussion wichtig werden kann“

Nun verhält es sich allerdings so, dass die „Povl Anker“ Platz für 1.500 Passagiere bietet, während die „Hammerodde“, die ebenfalls die Strecke Sassnitz – Rønne bedient, nur Platz für 400 Passagiere zur Verfügung hat. Es versteht sich von selbst, dass keiner unserer deutschen Gäste dies gut findet.

Nun gibt es für Reederei verschiedene Möglichkeiten, wie die Reederei diese Änderungen umzusetzen.

* Die Strecke wird nur noch mit der „Hammerodde“ befahren:

Dies würde für unsere deutschen Gäste bedeuten, dass sie ihre Überfahrten sehr früh buchen müssten. Alle anderen würden leer ausgehen. Viele der Passagiere, die ebenfalls gern nach Bornholm reisen möchten, würden kein Ticket erhalten und müssten auf die Strecke Ystad – Rønne ausweichen. Allerdings wird hierfür ein zusätzliches Fährticket benötigt, da der Zeitaufwand – die komplette Strecke über Land zu fahren – immens und nicht zumutbar wäre. Sie müssten somit die Verbindung Rostock – Gedser oder Puttgarden – Rødby zuzüglich der Øresundbrücke buchen. Alternativ könnten sie auch mit dem Schiff von Deutschland nach Trelleborg in Südschweden übersetzen, von wo es nur noch 45 Minuten Fahrt mit dem Auto bis Ystad sind.

* Die Überfahrt ab Deutschland wird komplett eingestellt:

Dies stellt allerdings das „Worst-Case-Szenario“ dar – das Schlimmste, das unseren deutschen Gästen passieren könnte. Da die Strecke immer gut gebucht ist, halten wir diese Möglichkeit für eher unwahrscheinlich.

* Die Reederei Færgen kauft entweder ein neues Schiff oder nutzt weiterhin die „Povl Anker“:

Auch dieses Szenario scheint eher unwahrscheinlich, da dies zu den momentanen Gegebenheiten kaum kostendeckend möglich ist.

Was können wir tun?

Touristische Verbände und Unternehmen vor Ort, Politiker und die Bornholmer selbst, versuchen derzeit, den Verkehrsvertrag anzufechten. Einige von Euch haben vielleicht bereits die Petition unterschrieben, die von Bornholmern für Bornholmer und alle Bornholmverliebten aus aller Welt ins Leben gerufen wurde.

Der Verkehrsvertrag tritt erst im Jahr 2018 in Kraft. Bis dahin bleibt alles wie gewohnt und Ihr habt die Möglichkeit, in der Hauptsaison bis zu zweimal      täglich mit den BornholmerFærgen auf die Sonneninsel zu reisen.

Für mehr Informationen schaut gern bei „Bornholm my Love“, dem Blog der Bornholmerin Steffi Schroeter vorbei, die Euch mit nützlichen, lustigen und interessanten Neuigkeiten über Bornholm versorgt.

Wir hoffen, dass sich Bornholm und das restliche Dänische Königreich verständigen und einen Kompromiss finden werden – ein paar Jahre Zeit sind zum Glück noch …

 

Inselurlaub in Dänemark – darum lohnt sich die Anreise mit der Fähre!

Steile Küsten, kilometerlange Strände und unberührte Natur – wer während seines Aufenthalts vor allem Erholung sucht, für den ist eine Auszeit auf den dänischen Inseln genau die richtige Entscheidung. Doch ein gelungener Urlaub beginnt nicht erst vor Ort, sondern bereits mit einer entspannten und staufreien Anreise.

Auf zu den schönsten Inseln Dänemarks

Ihr sehnt Euch nach einer Reise fernab vom Massentourismus? Dann empfehlen wir Euch einen Aufenthalt auf einer der Inseln, die von der Reederei Færgen angefahren werden. Auf diesen erlebt Ihr die Natur Dänemarks in ihrer ganzen Vielfalt, könnt die vielen spannenden Attraktionen bestaunen, die regionale Küche kennenlernen und erhaltet einen exklusiven Einblick in die volkstümlichen Traditionen der Inselbewohner. Ein Erlebnis, das Ihr so schnell nicht wieder vergessen werdet!

Die Reederei Færgen bringt Euch vo150109_Bornholmn Deutschland, Dänemark sowie Schweden aus bequem und innerhalb kürzester Zeit auf die schönsten Inseln Dänemarks: Bornholm, Als, Fünen, Samsø, Fanø und Langeland. Bei deutschen Touristen erfreut sich vor allem die Route von Sassnitz auf die traumhafte Sonneninsel Bornholm im Herzen der Ostsee großer Beliebtheit. Entspannt in Sassnitz an Bord gegangen, das Auto, Wohnmobil, Fahrrad oder den Campingwagen auch mit dabei, erreicht Ihr bereits nach 3,5 Stunden den Hafen der idyllischen Inselhauptstadt Rønne. Besser kann ein Urlaub doch nicht starten!

Die Fähren verkehren mehrmals täglich, auf Langeland beispielsweise sogar im Stundentakt von Lolland aus. Somit ist auch während Eures Aufenthalts ein Inselhopping für einen Ausflug jederzeit möglich. Besonders Urlauber der kleinen Wattenmeerinsel Fanø sollten auf einen Tagestrip auf die traumhafte Halbinsel Jütland mit ihren vielen herrlichen Städten und Sehenswürdigkeiten auf keinen Fall verzichten. Die Überfahrt mit der Fanø-Fähre nach Esbjerg dauert lediglich 12 Minuten und eine Vorreservierung der Plätze ist nicht erforderlich. Bei Interesse könnt Ihr einfach zur gewünschten Abfahrtszeit am Hafen von Nordby erscheinen und die Tickets bequem vor Ort kaufen.

Schiffe mit höchstem technischen Standard 

150901_FähreDie Fähren der Reederei Færgen bringen Euch nicht nur zu den zauberhaften Inseln Dänemarks, sondern sind auch ein Erlebnis für sich. Die technisch hochstandardisierten Fähren sowie Schnellkatamarane sind modern ausgestattet und verfügen über ein großes Fassungsvermögen. Auf der Langeland-Fähre finden bis zu 600 Passagiere und über 100 Fahrzeuge Platz, bei der Bornholm-Fähre sogar über 1.000 Gäste sowie bis zu 360 PKWs und Gepäckwagen.

Auch für das leibliche Wohl ist in den gemütlich eingerichteten Speiseräumen auf den Fähren bestens gesorgt. Bei einer Tasse heißem Kakao und einem Stück Kuchen lässt sich die Überfahrt entspannt genießen und der Alltagsstress im Nu vergessen.

Wir haben Euer Interesse an einem Inselurlaub in Dänemark geweckt? Gern stehen wir Euch zu Fragen rund um unsere Fährverbindungen beratend zur Seite. Wir freuen uns auf Euren Kontakt!

adidas eqt support adv core black turbo red adidas eqt support adv primeknit core black turbo red adidas eqt support adv core black turbo red adidas eqt support adv turbo pink adidas eqt support adv turbo pink available now adidas eqt support adv turbo pink adidas eqt support adv turbo pink adidas eqt turbo red 2017 release date adidas eqt spring 2017 collection adidas eqt adidas eqt support adv adidas eqt turbo red collection black adidas originals eqt support adv adidas eqt adv support adidas eqt support adidas eqt support adv black turbo red adidas eqt support adv blackturbo red adidas eqt support adv turbo red adidas eqt support adv core blackturbo red white mountaineering x adidas eqt 93 17 boost drops march