adidas yeezy boost 350 v2 peyote sample adidas yeezy boost 350 v2 peyote check out this adidas yeezy boost 350 v2 peyote sample adidas yeezy boost 350 v2 adidas yeezy boost 350 v2 beluga store listing 2 adidas yeezy boost 350 v2 semi frozen yellow on feet of kanye west adidas yeezy boost 350 v2 dark green release date adidas yeezy boost 350 v2 dark green adidas yeezy boost 350 v2 dark green another look adidas yeezy boost 350 v2 beluga 2 0 yeezy 350 boost v2 beluga 2 0 links raffles adidas yeezy boost 350 v2 semi frozen yellow rendering b37572 adidas yeezy boost 350 v2 semi frozen yellow store list adidas yeezy boost 350 v2 semi frozen yellow adidas yeezy boost 350 v2 semi frozen yellow official images adidas yeezy boost 350 v2 semi frozen yellow release date adidas yeezy boost 350 v2 beluga 2 0 release date adidas yeezy boost 350 v2 beluga 2 0 adidas yeezy boost 350 v2 beluga 2 0 full release info adidas yeezy boost 350 v2 beluga 2 0 preview

Monatliches Archiv: Februar 2016

Fünen – die Geschichte der Märcheninsel

Im Osten der attraktiven Region Süddänemark liegt die wunderschöne Insel Fünen. Sanfte Hügel, hyggelige Dörfer und eine wunderschöne Natur warten nur darauf, von Euch entdeckt zu werden. Highlights der Insel sind zweifelsohne die mehr als 120 gut erhaltenen Schlösser und Herrenhäuser, die über die ganze Insel verteilt sind und einen zauberhaften Charme versprühen – besonders für Familien mit Kindern ein Riesenspaß. Doch Fünen wäre nicht Fünen ohne seinen wohl berühmtesten Dichter und Schriftsteller: Hans Christan Andersen. Nicht umsonst wird sie auch die Märcheninsel genannt. Erkundet gemeinsam mit uns ihre Geschichte und wandelt auf den Spuren vergangener Zeiten.

Schwere Goldfunde und ein königliches Wikingerschiff

Blog_Fünen4Der schnellste Weg auf die Insel führt heute mit der Reederei Færgen von Fynshav auf Alsen nahe der deutschen Grenze nach Bøjden auf Fünen. Wahrscheinlich im 2. Jahrhundert n. Chr. kamen – ebenfalls über dem Seeweg – die ersten Siedler auf die Insel und bauten aufgrund der reichen Fischgründe ihre Dörfer überwiegend in Küstennähe. Spuren einer frühzeitlichen Großsiedlung finden sich bereits Ende des 6. Jahrhunderts bei Gudme, einem kleinen Dorf im Südosten der Insel. Belege dafür sind nicht nur die insgesamt 10 kg schweren Goldfunde, die hier ausgegraben wurden. Auch Møllegårdsmarken im Osten der Insel, mit über 2.000 Gräbern das größte Gräberfeld Dänemarks, und der umfassend freigelegte antike Handelsplatz namens Gammel Lundeborg an der Ostküste mit einem 900 Meter langen Naturhafen, sprechen dafür.

Aus der Wikingerzeit hingegen hält Fünen eine andere eindrucksvolle Attraktion bereit: das Wikingerschiff Ladby bei Kerteminde. In den 1930er-Jahren entdeckt, wurde das mehr als 20 Meter lange Schiff aufwändig ausgegraben und für die Öffentlichkeit als Museum zugänglich gemacht. Archäologische Untersuchungen belegen, dass es im Jahr 925 auf das Festland gezogen wurde, um anschließend den verstorbenen König von Ladby samt seiner Pferde, Hunde und kostbaren Gütern in dem Grabhügel zu beerdigen. Darüber hinaus erfahrt Ihr auch Spannendes über die einstige Lebensweise der Wikinger und wie unsere moderne Gesellschaft auch heute noch von der Kultur der Wikinger lernen kann.

Ein Mittelalterfest für die Verfassung

Zwischen den Jahren 1000 und 1300 konnte die Anzahl der Dörfer auf Fünen verdoppelt werden. Weil die Bewohner jedoch Gefahr liefen, Opfer von Piraten-Plünderungen zu werden, bauten sie ihre Siedlungen zunehmend im Schutz des Binnenlandes. Im Südosten hingegen entstanden bedeutende Hafenstädte wie etwa Nyborg. Unter dem Schutz der gleichnamigen Festung blühte die Handelsstadt auf und diente zwischen 1250 und 1400 als Tagungsort des Danehofs – einst Bezeichnung für die Versammlung des dänischen Adels und gleichzeitig Oberstes Gericht des Landes.

Berühmtheit erlangte Nyborg auch durch die Handfeste von König Erik V. Klipping, mit der 1282 die erste dänische Verfassungsurkunde angenommen wurde.

Blog_Fünen2Um an diese Zeit zu erinnern, herrscht in der Stadt jedes Jahr am ersten Juli-Wochenende Festtagsstimmung: Die gesamte historische Innenstadt verwandelt sich in ein spektakuläres Mittelalterfest – mit Mittelaltermarkt und Rittertunier. An den Ständen gibt es allerlei Kulinarisches zu entdecken und jede Menge Unterhaltung für die ganze Familie. Die Festung selbst hält für ihre Besucher viele spannende Highlights bereit, etwa eine der größten Waffen- und Rüstungssammlungen des Mittelalters, den königlichen Rittersaal oder die beeindruckende Speisekammer des Königs.

Ein Eichenwald unter Wasser

Durch den regen Handel und die Verteilung der Ländereien entwickelte sich Fünen zu einer der wohlhabendsten Regionen in ganz Dänemark. Um 1500 war die Hälfte der etwa 7000 Güter in aristokratischer Hand, ein Viertel befand sich im Besitz der Kirche. Das übrige Land wurde von der dänischen Krone verwaltet. Dies ist auch ein Grund für die zahlreichen Schlösser, Herrenhäuser und Fachwerkhäuser auf Fünen. Das vielleicht bekannteste Schloss Dänemarks ist gleichzeitig die älteste Wasserburg Europas: Schloss Egeskov. Der Überlieferung nach besteht das Fundament des mittelalterlichen Bauwerks aus Pfählen eines gesamten Eichenwaldes. Im Jahre 1554 fertiggestellt, überdauerte es gesellschaftlich unruhige Zeiten wie die Reformation oder den Bürgerkrieg und mauserte sich mit der scheinbar endlosen Gartenanlage und den vier Labyrinthen – darunter das größte der Welt – zum Besuchermagnet.

Dorftreiben aus vergangenen Tagen hautnah erleben

Auch für Hans-Christian Andersen. Der bekannteste dänische Dichter und Schriftsteller besuchte das Schloss gleich zweimal. Über 160 Märchenerzählungen verfasste der Sohn eines Schuhmachers. In Odense, heute die drittgrößte Stadt Dänemarks, könnt Ihr im „H. C. Andersens Hus“ – seinem Geburtshaus – auf den Spuren des Freigeistes wandeln. Gleich nebenan im Museum erwarten die kleinen Besucher zahlreiche Überraschungen. Bei Theater und Musik können sie sich schminken und verkleiden und so die Märchen selbst nachspielen – getreu dem Motto Andersens: „Esse non videri“, frei übersetzt: Sein, nicht scheinen! Und wenn Ihr von der Zeit des 19. Jahrhunderts immer noch nicht genug habt, empfehlen wir Euch das Freilichtmuseum „Den Fynske Landsby“ – das fünische Dorf, das etwas außerhalb von Odense liegt. Hier könnt Ihr das Landleben zu Zeiten des Dichters hautnah miterleben. Schauspieler in historischer Kleidung erwecken die Vergangenheit zum Leben und spielen das beschwerliche Dorfleben im 19. Jahrhundert nach – mit allem, was dazugehört: Sie bestellen Felder, melken Kühe oder renovieren die Häuser. Das damalige Treiben wurde maßgeblich von den Jahreszeiten bestimmt. Lasst Euch vom Alltag vergangener Zeiten überraschen.

Blog_Fünen4_neuFünen hält noch viele weitere historische Sehenswürdigkeiten für Euch bereit. Etwa das Eisenbahnmuseum in Odense oder das naturhistorische Museum Naturama in Svendborg, das auf drei Etagen eine beeindruckende Sammlung von heimischen Tieren und Vögeln bietet. Seid Ihr denn schon einmal auf der wunderschönen Märcheninsel gewesen und konntet selbst in die spannende Geschichte eintauchen? Dann berichtet uns davon. Wir freuen uns auf Eure Kommentare.

adidas eqt support adv core black turbo red adidas eqt support adv primeknit core black turbo red adidas eqt support adv core black turbo red adidas eqt support adv turbo pink adidas eqt support adv turbo pink available now adidas eqt support adv turbo pink adidas eqt support adv turbo pink adidas eqt turbo red 2017 release date adidas eqt spring 2017 collection adidas eqt adidas eqt support adv adidas eqt turbo red collection black adidas originals eqt support adv adidas eqt adv support adidas eqt support adidas eqt support adv black turbo red adidas eqt support adv blackturbo red adidas eqt support adv turbo red adidas eqt support adv core blackturbo red white mountaineering x adidas eqt 93 17 boost drops march