Dänemark Reiseblog

Dänemark Reiseblog

adidas yeezy boost 350 v2 peyote sample adidas yeezy boost 350 v2 peyote check out this adidas yeezy boost 350 v2 peyote sample adidas yeezy boost 350 v2 adidas yeezy boost 350 v2 beluga store listing 2 adidas yeezy boost 350 v2 semi frozen yellow on feet of kanye west adidas yeezy boost 350 v2 dark green release date adidas yeezy boost 350 v2 dark green adidas yeezy boost 350 v2 dark green another look adidas yeezy boost 350 v2 beluga 2 0 yeezy 350 boost v2 beluga 2 0 links raffles adidas yeezy boost 350 v2 semi frozen yellow rendering b37572 adidas yeezy boost 350 v2 semi frozen yellow store list adidas yeezy boost 350 v2 semi frozen yellow adidas yeezy boost 350 v2 semi frozen yellow official images adidas yeezy boost 350 v2 semi frozen yellow release date adidas yeezy boost 350 v2 beluga 2 0 release date adidas yeezy boost 350 v2 beluga 2 0 adidas yeezy boost 350 v2 beluga 2 0 full release info adidas yeezy boost 350 v2 beluga 2 0 preview

Neue Beiträge

Winterurlaub auf Samsø – romantisch und typisch dänisch

Blog_Titelbild

Samsø – eine „hyggelige“, kleine Insel, die auch in der kalten Jahreszeit zum Verweilen einlädt. Erlebt das grüne Herz Dänemarks in der herrlichen Winterzeit! Kühler Wind bläst uns bei einem langen Strandspaziergang um die Ohren, bevor uns in den Häusern kuschelige Temperaturen durch wärmende Kamine und Saunen erwarten. Auf Samsø lässt sich die Winterzeit mit viel Ruhe und Besinnlichkeit genießen. Damit es nicht langweilig wird, erwartet Euch dennoch das ein oder andere geöffnete Geschäft, Restaurant sowie Bauern, die regionales Gemüse verkaufen. Wir nehmen Euch mit auf eine zauberhafte Tour zu den schönsten Stationen des winterlichen Samsø.

Anreise nach Samsø

Bevor wir Euch unseren ersten Stopp auf unserer winterlichen Rundreise vorstellen, bedarf es natürlich einer möglichst unkomplizierten Anreise auf die 114 km² große Insel. Um Blog1Samsø, im Kattegat gelegen, zu erreichen, könnt Ihr in 90 Minuten entspannt mit der Samsø-Fähre der Reederei Færgen von Kalundborg auf Seeland nach Ballen auf Samsø fahren. Von Deutschland nach Dänemark gelangt Ihr mit der Reederei Scandlines. Außerdem könnt Ihr auch mit dem Auto nach Hou auf Ostjütland fahren, um von dort mit dem naturgasbetriebenen Schiff „PRINSESSE ISABELLA“ der Samsø Rederi überzusetzen. Vor Ort erwarten Euch zahlreiche Freizeit-Aktivitäten, die auch im Winter einen erlebnisreichen Urlaub versprechen. Egal wo Ihr Euch auf Samsø befindet, überall seid Ihr umgeben von einer fabelhaften Natur und entspannender Ruhe, welche zu erholsamen Spaziergängen einlädt.

Die Gemüsekiste Dänemarks gibt’s auch im Winter

Wir starten unsere Route durch das winterliche Samsø in der gemütlichen Hauptstadt der Insel, Tranebjerg. Auch in der kalten Jahreszeit müssen Besucher nicht auf die leckeren Köstlichkeiten aus der Region verzichten. Blog2Samsø ist bekannt für seine lokalen Spezialitäten und seinen umfangreichen Obst- und Gemüseanbau. Insgesamt werden hier 8100 ha der Fläche landwirtschaftlich genutzt. Im Winter verzaubert uns die Insel mit leckeren Gerichten rund um Kohl und Rüben. Flinch’s Hotel, mitten in Tranebjerg, bietet nicht nur eine wunderbare Übernachtungsmöglichkeit, sondern auch exquisite Küche, die weit über die Insel hinaus bekannt ist. In diesem urigen Restaurant kommen sowohl traditionelle dänische Gerichte als auch moderne, ausgefallene Spezialitäten auf den Teller.  Auf Grund der vielen lokalen Zutaten, die diese Insel zu bieten hat, werden alle Lebensmittel frisch zubereitet und in einer entspannten Atmosphäre verzehrt. Mitten in Samsøs Hauptstadt ist das Restaurant der ideale Ausgangspunkt für einen kleinen Spaziergang durch die Stadt oder eine längere Wanderung über die winterliche Insel.

 Schlechtes Wetter? Kein Problem!

Verweilen wir noch etwas in Tranebjerg, führt uns der Weg in die kleine Innenstadt unweigerlich am ortsansässigen Kino vorbei. An grauen, kalten Wintertagen bietet das „Biografen Samsø“ in gemütlicher Atmosphäre Filme unterschiedlichster Genres. Das einzige Kino auf Samsø wird ausschließlich von ehrenamtlichen Bürgern der Insel betreut. Kuschelt Euch in einen der gemütlichen, roten Sessel und lasst Euch von einer anderen Welt verzaubern. Werft vorher einen Blick in das Film-Programm. Einige Filme werden in Englisch oder Deutsch mit dänischem Untertitel gezeigt. So könnt Ihr auch ohne Dänischkenntnisse einen gemütlichen Kino-Abend erleben.

Gemütliches Schmökern im Stil der 1930er Jahre

Blog3Unsere Route führt uns weiter in den  Norden Samsøs. Entlang der wunderschönen Küste, gelangen wir nach kurzer Zeit in das verträumte Örtchen Nordby. In diesem bestens erhaltenen Dorf fühlt Ihr Euch in eine andere Zeit zurückversetzt. Umgeben von zahlreichen ursprünglichen Fachwerkhäusern lädt dieser kleine Ort zu einem winterlichen Spaziergang mit einem anschließenden wärmenden Getränk im traumhaften Tante Tut Frokost Cafe ein. Wir haben jedoch ein anderes Ziel in diesem Ort vor Augen. Gerade für die kalten, grauen Wintertage ist das „Nordby gl. Posthus og Bibliotek“ im alten Schulgebäude das ideale Ausflugsziel. Genießt die „hyggelige“ Umgebung der Bibliothek sowie eine kleine aber durchaus informative Ausstellung zur Geschichte Nordbys, die auch ohne Dänisch-Kenntnisse wunderbar zu verstehen ist. Das alte Schulgebäude empfängt Euch mit dem Charme der 1930er Jahre und einer behaglichen Leseecke, wo Ihr problemlos mehrere Stunden gemütlich verweilen könnt.

Rauf auf die Piste – eine Schlittenfahrt auf dem höchsten Berg Samsøs

Von Norby aus ist es ein Katzensprung zum erhabensten Punkt der Insel. Der Ballebjerg ist mit 64 Metern der höchste Blog4Punkt der Insel und bietet Euch auch im eisigen Winter einen wunderbaren Ausblick, der bei gutem Wetter eine Aussicht bis nach Aarhus/ Ostjütland oder nach Lindholm in Richtung Seeland bietet. Auf dem Berg befindet sich ein Aussichtsturm, der bereits 1920 errichtet wurde. Zusätzlich hat die Landschaft des Ballebjerg im Winter einen weiteren, spielerischen Reiz. Die hügelige Umgebung lädt bei Schnee zu spaßigen Schlittentouren für die ganze Familie ein. Genießt die fabelhafte Landschaft Samsøs mit der ganzen Familie und erlebt auch im Winter wunderbare Outdoor-Aktivitäten.

Nicht zu warm und nicht zu kalt – das Wetter auf Samsø im Winter

Blog5Samsø ist von dem Nordwind Djurslands sowie dem Westwind Jütlands optimal geschützt und bietet dementsprechend auch im Winter ein recht mildes Klima. Entdeckt in der weißen Jahreszeit bei wohltuenden Spaziergängen die fabelhaften Naturschutzgebiete oder die wunderschönen Ostsee-Strände. Auch im Winter stehen Euch sämtliche Möglichkeiten offen – ob erlebnisreicher Aktiv-Urlaub oder gemütliche Erholung. Samsø bietet für jeden Urlauber einen bemerkenswerten Aufenthalt.

 

Ein Urlaub auf der wunderschönen Kattegat-Insel ist auch im Winter ein traumhaftes Erlebnis, um zur Ruhe zu kommen, Erholung zu finden, aber auch zahlreiche Erlebnisse und Aktivitäten zu entdecken. Verlebt auf Samsø eine hyggelige Winterzeit, wohlige Wärme sowie spannende Erlebnisse.

Weihnachten auf den Dänischen Inseln – wo ist was los?

Titelbild

Die Tage werden zusehends kürzer und die Aussicht auf kuschelige Abende zu Hause immer verlockender. Das wärmende Feuer knistert im Kamin, die heiße Schokolade steht servierbereit auf dem Tisch, während die Landschaft draußen langsam von einer weißen Schneedecke überzogen wird. Wir genießen die Weihnachtszeit im hyggeligen Dänemark. Doch auch, wenn wir die Zeit in unseren warmen, gemütlichen Häusern und Wohnungen im Winter zu schätzen wissen, locken die dänischen Inseln in der Adventszeit mit wunderbaren Veranstaltungen und Attraktionen.

Eine hyggelige Weihnachtszeit in Dänemark

Neben den großen Festlichkeiten wie dem Luciafest am 13. Dezember oder der Wintersonnenwende am 21. Dezember, wird den Einheimischen und Besuchern die Möglichkeit geboten, eine zauberhafte Adventszeit zu verbringen. Zahlreiche Weihnachtsmärkte ziehen Besucher in die Städte sowie Dörfer und offenbaren die unterschiedlichsten kulinarischen Köstlichkeiten wie auch Sehenswürdigkeiten.

Blog3Wer noch keinen kleinen Julenisser entdeckt hat oder eine Julefrokost miterlebt hat, der hat keine richtige, dänische Adventszeit erlebt. Die Nisser, kleine Weihnachtskobolde, verstecken sich als Figuren bzw. Schmuck an allen Ecken Dänemarks. Eiserne Weihnachtsfans stellen ihnen eine Schüssel Milchreis auf den Dachboden, ihre Leibspeise, damit die kleinen Helfer des Julemand gütig gestimmt sind und sie reich beschenken. Damit auch unsere Mägen gütig gestimmt sind, veranstalten die Dänen im Winter die Julefrokost. Als einen festen Bestandteil der Weihnachtszeit laden sie ihre Freunde, Verwandten und Kollegen zum Essen ein. Auch in Restaurants finden sich überall Julefrokost-Angebote. Dort werden typischerweise verschiedene Arten von Hering, Leberpastete, Rote Beete oder deftiger Schweinsbraten serviert. Währenddessen flackert auf dem Tisch das Licht der Kalenderlys, einer Adventskerze. Die Ferienhäuser von Dantravel laden Euch ein, gemütliche Winterabende mit Euren Liebsten, leckerem Essen sowie Kerzenschein zu verbringen. Perfekt geeignet für die Vorweihnachtszeit ist der leckere, mit Ingwer und Kardamom gewürzte Gløgg. Zusätzlich locken unsere wunderschönen dänischen Inseln mit zahlreichen Veranstaltungen, die uns die Weihnachtszeit versüßen.

Blog1Sind die Lichter angezündet…!

Auf Samsø findet das traditionelle Weihnachtsbaumanzünden in Tranebjerg am 24. November statt. Hier werden die Lichter des größten Weihnachtsbaumes der Insel vor dem Anton Rosen Hus, in dem sich die Touristeninformation befindet, angezündet. In gemütlicher Atmosphäre gibt es Chorgesänge, leckeres Kleingebäck sowie Glühwein für die Erwachsenen, während die Kinder mit Geschenken verwöhnt werden. Die ganze Insel erstrahlt im winterlichen Glanz und verzaubert Klein und Groß. Mit den SamsøFærgen der Reederei Færgen reist Ihr ganz entspannt in 90 Minuten von Kalundborg auf Seeland nach Ballen auf Samsø.

Fünen leuchtet uns in der Dunkelheit

Blog2Die drittgrößte Insel Dänemarks bietet Euch eine spektakuläre Lichtshow, die selbst die dunkelsten Tage im Winter aufhellt. Bei der LUMINIS, einer Lichtshow im Garten von Schloss Egeskov, erlebt Ihr vom 8. bis 9. Dezember ein faszinierendes Lichterspiel wie in einem winterlichen Märchen. Eindrucksvolle Licht- und Klangeffekte in den Gartenräumen sowie eine spektakuläre Lichtshow auf den Schlossgemäuern verschaffen eine magische Atmosphäre auf dem winterlichen Fünen. Wer nach dem achtminütigen Spektakel noch nicht genug hat, dem empfehlen wir einen Ausflug zum wunderschönen Hans Christian Andersen Weihnachtsmarkt in Odense. Gaukler, stimmungsvoll geschmückte Stände, Chorgesänge und Pferdewagen machen den Weihnachtsmarkt zu einem historischen Erlebnis und führen uns in die weihnachtliche Zeit eines anderen Jahrhunderts zurück.

Besucht die wunderschöne Insel Fünen mit den Alsen-Fähren der Reederei Færgen. Ihr erreicht Bøjden auf Fünen von Fynshav auf Als in circa 50 Minuten. Dadurch lohnt sich ein Ausflug auf die Insel auch als entspannter Tagestrip.

Die Rückkehr des Sailor Las zur Weihnachtszeit auf die Insel Fanø

Neben den romantisch dekorierten Häusern und Geschäften erlebt Ihr auf Fanø eine faszinierende Inszenierung zur Weihnachtszeit. Hier auf Fanø feiern die Einwohner mit lokalen Weihnachtsmärkten und festlicher Dekoration die Heimkehr des Sailor Las. Am 25. November kehrt der Matrose auf die Insel zurück, um die Adventszeit im Kreise seiner Liebsten zu verbringen. Am Hafen empfangen ihn Nischenmädchen, kleine Elfen sowie die Bevölkerung der Insel. Das ganze Schauspiel beginnt um 10:00 Uhr und endet erst am Abend. Wer es ihm gleich tun möchte, legt sich wie der Sailor Las zur Mittagszeit kurz hin. Alle anderen gehen in der Zwischenzeit einkaufen oder Essen zu Mittag. Nach seinem Mittagschlaf erscheint der Matrose vor dem Museum und verteilt Süßigkeiten an die Kinder. Am Abend wird gemeinsam gefeiert, um den Weihnachtsbaum getanzt und die kulinarischen Köstlichkeiten genossen.

Zusätzlich lohnt sich natürlich auch ein Ausflug auf die zahlreichen, gemütlichen Adventsmärkte, die drinnen oder draußen auf Fanø stattfinden. Werft einen Blick auf den Weihnachtsmarkt im Kunstmuseum in Sønderho am 2. und 3. Dezember oder den Weihnachtsflohmarkt in Rindby am 2. Dezember.

Die Insel im Wattenmeer erreicht Ihr problemlos mit der Fanø-Fähre von Esbjerg auf Jütland. Von hier aus verkehrt eine Fähre der Reederei Færgen nach Nordby auf Fanø.

Besucht unsere traumhaften dänischen Inseln und erlebt eine stimmungsvolle Zeit im Winter-Wunderland. Gemütliche Kaffees, Weihnachtsmärkte und Erlebnisse laden ein zu einer unvergesslichen Zeit. Wir wünschen Euch „God Jul“, eine frohe Weihnachtszeit sowie zahlreiche hyggelige Momente in unserem wunderschönen Dänemark.

Es herbstelt in Dänemark – hyggelig im Ferienhaus

Titelbild

Die Dänen zählen zu den glücklichsten Menschen der Welt – und wahrscheinlich auch zu den Menschen, die die Gemütlichkeit am meisten schätzen. Deswegen macht uns der Gedanke an die kalte, meist graue Zeit im Herbst oder Winter gar nicht traurig. Was gibt es Besseres, als sich nach dem Heimkommen die warmen Socken anzuziehen, einen leckeren, heißen Kakao zuzubereiten und dann vor dem knisternden Kaminfeuer auf dem Sofa zu entspannen? Wenn Sturm oder Regen davon abhalten, etwas zu unternehmen, machen wir es uns drinnen gemütlich. Dänemark im Herbst ist einfach hyggelig!

Kamin an und ab aufs Sofa – gemütliche Ferienhäuser erwarten Euch!

Bild1Gerade seid Ihr noch bei schönstem Sonnenschein spazieren gegangen, da hat sich das Wetter rasant verändert. Zuflucht findet Ihr dann in einem der idyllischen Ferienhäuser von Dantravel. Wir finden, dass zu einem besonderen Urlaub in unserem Königreich auch eine besondere Unterkunft gehört. In der Nebensaison erwarten Euch in Dänemark niedrige Preise für Euer Feriendomizil, zum Teil bis zu einem Drittel günstiger als in der Hauptsaison. Ob mit Sauna, Kamin oder Whirlpool – hier findet jeder von Euch seine persönliche Wohlfühl-Oase. Möchtet Ihr lieber von der Terrasse Eures Ferienhauses aus die spielenden Möwen am Strand beobachten? Oder lockt Euch der Gedanke, Euch entspannt an das Fenster Eures gemütlichen Appartements zu kuscheln und die Schiffe am Hafen beim Ein- und Ausfahren zu beobachten? Ob ein Ferienhaus direkt am Strand oder eine kuschelige Ferienwohnung am Hafen – hyggelige Unterkünfte findet Ihr überall auf unseren traumhaften Inseln.

Der Herbst auf Samsø – ein Erlebnis für alle Sinne

Bild2Auch das behaglichste Sofa und der schönste Kamin können das Magenknurren nicht verhindern. Im Herbst bieten Euch unsere nordischen Nachbarn ein großes Angebot an kulinarischen Köstlichkeiten. Zahlreiche saisonale Gerichte warten darauf, von Euch in einem typischen dänischen Gasthaus verköstigt oder gemeinsam mit der Familie im Ferienhäuschen gekocht zu werden. Auch die Insel Samsø macht im Herbst ihrem Ruf als Obst- und Gemüsegarten Dänemarks alle Ehre. Riesige Rotkohlfelder schillern in den schönsten Farben und versprühen einen Duft, der Lust auf mehr macht. ;) Der Rotkohl, der von den weiten blauen Feldern im September abgeerntet wird, wird in den darauffolgenden Monaten verarbeitet. Nicht nur ein Geschmackserlebnis, sondern auch ein beeindruckender Anblick. Neben Smørrebrød oder den leckeren Flødebolle, typisch dänische Frikadellen, werdet Ihr auf der Insel im Herbst vor allem mit Pilzen, Kürbissen und „Æblekage“, ein Apfelkuchen, der eigentlich Apfelmus ist, verwöhnt. Auch Wurzelgemüse haben im Herbst ihre Hochsaison. An zahlreichen farbenfrohen Ständen am Straßenrand könnt Ihr Euch frische Zutaten für Euer Abendessen besorgen.  Da können wir nur noch sagen: „Lad det smage!“

Bild3Lasst Euch von den zahlreichen herbstlichen Farben auf Samsø verzaubern. Ein kunterbuntes Farbenspiel aus Rot, Orange, Grün sowie Braun beherrscht die Wälder und bietet den perfekten Ausblick auf einem langen Spaziergang an der frischen Luft. Auf Samsø kommt Ihr nach einem aufregenden Jahr zur Ruhe, um Eure Energien wieder aufzutanken. Ob im kuscheligen Ferienhaus, beim Erkunden der mystischen Sagen und Geschichten der Insel oder einem ausgedehnten Spaziergang durch den Wald oder entlang des 10 Kilometer langen Strandes der Sælvig Bugt. Übrigens, die niedliche 114 Quadratmeter große Insel erreicht Ihr bequem von Kalundborg auf Seeland aus mit der Samsø-Fähre der Reederei Færgen. Eure Fahrt dauert nur knapp eine Stunde und 15 Minuten.

Langeland – das Angelland

Über 140 Kilometer Küste schaffen es, selbst diejenigen von Euch, die es sich bereits auf dem Sofa heimisch gemacht haben, nach draußen zu locken. Und nicht nur für lange Spaziergänge ist diese wunderschöne Küstengegend ein Traum. Langeland stellt sich im Herbst geradezu als Anglerparadies heraus. Die vorteilhafte Lage zwischen dem flachen, warmen Inselgewässer und der kühlen Ostsee bietet zahlreichen Fischarten wunderbare Lebensbedingungen. Über 20 Arten verschiedener Fische sind in dieser Gegend vorhanden. Lang gestreckt auf ca. 50 Kilometer sowie maximal 10 Kilometer Breite, sind die Küsten auf den jeweiligen Inselseiten zum Teil in sichtbarer Nähe. Ist es also an dem einem Wasserabschnitt zum Angeln ungünstig, ist der nächste geeignete Abschnitt in unmittelbarer Entfernung. Natürlich gibt es für jeden Petrijünger auch die passenden, angelgerechten Ferienhäuser, Angelgeschäfte und Bootscharter. Insbesondere das Dorschangeln an der Küste ist im Herbst erfolgversprechend. Ob beim Spinnfischen, Brandungsangeln oder gar als Fliegenfischer, die Dorsche zappeln vielversprechend an der Angelrute. Viele Dorsche werden auch vom Boot oder Kutter aus gefangen. Ihr müsst nicht einmal weit hinausfahren, um große Fänge zu erzielen. Oft ist schon eine Wassertiefe von 5 Meter ausreichend. Bild4Die Ostseite Langelands ist übrigens aufgrund der Sand- und Kiesflächen ein wahres Eldorado für alle Plattfischangler. Die Monate September bis November sind die perfekte Zeit für Flundern, Klieschen sowie Schollen. In der Herbstsaison lassen sich die Plattfische sogar mit einer einfachen Grundangel fangen. Nach einem erfolgreichen Angeltag zieht Ihr Euch am besten ins gemütliche Ferienhäuschen zurück, bratet Euren fangfrischen Fisch und genießt Euren Erfolg entspannt vor dem Kamin. ;)

Wie Ihr auf dieses beschauliche Eiland gelangt, wollen wir Euch selbstverständlich auch noch verraten. Um unnötige Fahrzeit über den Großen Belt zu sparen, empfehlen wir Euch die Langeland-Fähre, die Euch von Tårs auf Lolland nach Spodsbjerg auf Langeland geleitet. Um den Abfahrtshafen auf Lolland zu erreichen, benötigt Ihr noch eine zusätzliche Fährüberfahrt von Deutschland nach Dänemark. Hier können wir Euch die Reederei Scandlines ans Herz legen. So seid Ihr im Handumdrehen an Eurem Reiseziel. Gleichzeitig habt Ihr eine angenehme Anreise und könnt Euch schon während der Fahrt auf Ruhe, Gemütlichkeit sowie Entspannung einstellen.

Doch auch für Besucher, deren Leidenschaft nicht unbedingt das Angeln ist, bietet Langeland genügend Möglichkeiten, um abzuschalten, zu entspannen oder auf Entdeckungsreise zu gehen. Wiesen und Weiden ziehen sich über die ganze Insel und offenbaren Harmonie in natura. Sanft gerundete Hügel laden ein zu ruhigen Spaziergängen sowie anschließendem Kaffee und Kuchen in einem der kleinen Cafés im Hafen von Bagenkop oder Lohals.

Herbstzeit ist Urlaubszeit

Bild5Auch wenn viele Urlauber Sommer, Sonne, Strand und mehr bevorzugen, bietet ein Urlaub im Herbst seine ganz eigenen fabelhaften Seiten. Dänemark ermöglicht ein Ganzjahreserlebnis. Hier könnt Ihr zur Ruhe finden, entspannen, bevor der Weihnachtstrubel beginnt sowie Euch mit regionalen und saisonalen Köstlichkeiten verwöhnen. Genießt die Ruhe der dänischen Ostsee, entflieht der Hektik des Alltags und lasst Euch mit all Euren Sinnen auf die Hygge-Stimmung von Samsø oder Langeland ein. Und wie schon Hans Christian Andersen, Nationaldichter der Dänen, zu wissen meinte, bekommt man „auf Reisen einen klaren Kopf“ (aus dem Märchen „Der Mistkäfer“).

Da bleibt uns nur noch zu sagen: „Vi ønsker dig en afslappet tid!“. (Wir wünschen eine erholsame Zeit)

Es wird herbstlich auf Fanø – Austern, Drachen und ganz viel Meer!

Titelbild

In einer Woche wechseln wir wieder vom sonnigen Sommer in den stürmischen Herbst. Und wo könnt Ihr dies wohl besser genießen als am idyllischen Wattenmeer? Fanø, die kleine dänische Insel im Watt, ist zu dieser Jahreszeit besonders schön und lockt Euch mit Austern, Drachen und ganz viel Meer. ;)

Von dem endlosen Strand auf Fanø haben wir Euch bereits berichtet. Dieser bietet Euch auch im Herbst einmalige Erlebnisse. Von hier aus lassen sich spannende Wattwanderungen starten. Am besten gelangt Ihr auf die charmante Insel mit der Fanø-Fähre der Reederei Færgen. In nur 12 Minuten bringt Euch diese von Esbjerg auf Jütland nach Nordby auf Fanø. Die Tickets für die Überfahrt könnt Ihr ganz einfach vor Ort am Hafen von Esbjerg erwerben.

Zieht die Gummistiefel an – es geht auf Austernsafari!

Bild1Ein außergewöhnliches Naturerlebnis erwartet Euch in den kalten Monaten des Jahres auf unserem dänischen Eiland. Bis April könnt Ihr Euch gemeinsam mit ortskundigen Naturführern auf die Suche nach den köstlichen Pazifikaustern machen. Die Jagd nach der beliebten Delikatesse, die sich auf den Austernbänken in der Nähe von Fanøs Ostküste befindet, ist für Groß und Klein ein absoluter Spaß. Auf der Suche nach ihr kommen Naturfreunde und Gourmets gleichermaßen auf ihre Kosten. Los geht es bei Ebbe, wenn sich das Wasser zurückzieht. Dann lauft Ihr mit Eurer Gruppe direkt über den Meeresboden in einem sehr angenehmen Tempo bis zu den Austernbänken, während Euch Euer Guide spannende Fakten und Infos zu der Muschel sowie ihren Weg ins Wattenmeer berichtet. Dort angekommen, werdet Ihr schnell fündig und könnt viele der köstlichen Schalentierchen in Eurem Eimer verstauen. Stolz auf Eure Beute macht Ihr Euch nun auf den Rückweg, wo Euch das nächste Highlight erwartet: der kulinarische Genuss. Euren Fang dürft Ihr selbstverständlich an Ort und Stelle verspeisen. Die Mutigen können sie gleich roh samt Wasser und etwas Zitrone direkt aus der Schale schlürfen. Yammi! Wer vor rohen Austern zu viel Respekt hat, kann sie gern auf den Grill legen, den der Guide meist dabei hat. Was Ihr nicht sofort verzehrt, könnt Ihr natürlich mit in Euer Ferienhäuschen nehmen.

Bild2Weiter geht’s durch das Watt

Doch nicht nur Austern gibt es im UNESCO Weltnaturerbe zu entdecken. Eine weitere spannende Tour erwartet Euch bei Galgerev. Eine Wattwanderung hinaus zu den Seehundbänken ist ein außergewöhnliches Erlebnis auf Fanø. Besonders bei Galgerev habt Ihr sehr gute Chancen, den Seehund als auch die Kegelrobbe zu beobachten, die sich auf Fanø pudelwohl fühlen. Im Schnitt liegen hier zwischen 200 bis 400 Seehunde und sonnen sich im Sand. Die vielen Sandbänke sind ideale Ruheplätze für Robben, die einen Großteil ihrer Zeit mit Dösen und Sonnenbaden verbringen. Ihr könnt das Wattenmeer selbstständig bei Ebbe erkunden oder Ihr nehmt an einer geführten Tour teil, in der Ihr noch viele weitere spannende Infos erhaltet. Die Tour vom Sønderho Strand hoch zur Galgerev Sandbank dauert in etwa zwei Stunden und ist für die gesamte Familie geeignet. Bild3Es empfiehlt sich auch hier, Gummistiefel oder wasserdichte Schuhe sowie warme Kleidung zu tragen. Der Weg über das Wattenmeer ist bereits ein Erlebnis für sich. Ihr macht immer wieder Halt für spannende Geschichten oder um die Tier- und Vogelwelt zu erkunden. Beispielsweise könnt Ihr nach Sandwürmern, kleinen Einsiedlerkrebsen oder Wattschnecken graben. Wenn Ihr besonders viel Glück habt, findet Ihr auch ein Stück Bernstein, das wunderschöne Meeresgold.

Immer mit dem Wind

Bild4Sportlich und kindgerecht geht es auch bei dieser Strandaktivität zu: dem Drachensteigen. Die Nordseeseite Dänemarks ist dafür ideal geeignet. Dank des 15 Kilometer langen Sandstrandes auf Fanø haben Eure Kids richtig viel Platz zum Toben sowie für spannende Flugstunden mit dem Drachen. Die kleine Insel ist ein wahres Mekka für leidenschaftliche Drachenflieger und zieht jedes Jahr zahlreiche Begeisterte dieses Sports an. Wenn ihr noch mehr Action sucht, empfehlen wir Euch den Buggystrand. Dank des stetig wehenden Winds eignet sich die Wattenmeerinsel prima zum Segeln – und das auch außerhalb des Wassers an Land. Mit einem sogenannten Blokart, einem Landsegler auf drei Rädern, fegt Ihr geschwind über den feinen Sand Fanøs. Der Segler hat lediglich um die 27 Kilogramm Eigengewicht und lässt sich somit auch bestens transportieren. Gesteuert wird er über einen fahrradähnlichen Lenker mit der Hand, während Ihr mittels der Segelstellung die Geschwindigkeit reguliert. Auf freien Flächen könnt Ihr Geschwindigkeiten bis zu 80 km/h erreichen. So kann es auch passieren, dass sich das Kart auf zwei Räder aufstellt – für Adrenalinjunkies ein absolutes Erlebnis. Doch das Fahren auf zwei Rädern ist selbstverständlich nicht ganz ungefährlich, sodass hier immer Vorsicht geboten ist. Um Verletzungen zu vermeiden, solltet Ihr den Rückhaltegurt anlegen und einen Schutzhelm, feste Kleidung, Handschuhe sowie eine Brille tragen. Wenn Ihr diese Erfahrung ebenfalls einmal erleben möchtet, lohnt sich eine vorherige Anmeldung. KITES & COFFEE am Rindby Strand sind Euch gern behilflich und verleihen Ein- bzw. Zweisitzer-Blokarts.

Romantische Städte und alte Kunst

Bild5Fanø bedeutet aber nicht nur Watt, Wasser, Strand, sondern auch viel Wald, mit Strandhafer bewachsene Dünen und  eine wunderschöne Heidelandschaft, die vor allem im Spätsommer herrlich violett leuchtet. Malerische Dörfer wie Nordby mit seinen verwinkelten Gassen oder Sønderho mit seinen denkmalgeschützten, typischen Fanø-Häusern, laden zum Verweilen ein, während der Alltagsstress des bisherigen Jahres von den Schultern genommen wird. Wenn Euch das Wetter einmal nicht gefällt, gibt es auch genügend Aktivtäten „im Trockenen“, die der ganzen Familie Spaß bereiten. Kunst und Kultur spielen auf der pittoresken Insel eine große Rolle, vor allem die maritime Vergangenheit ist überall spürbar. Imposante Kapitänsvillen prägen das Stadtbild der zwei größten Orte Fanøs – Nordby und Sønderho – die vor allem durch die Geschichten der Seeleute, die von ihren Reisen nach Hause zurückkehrten, inspiriert wurden. Wenn Ihr die Kultur der charmanten Insel näher kennenlernen möchtet, empfehlen wir Euch die Strandgalerie, in der Ihr Malereien, Keramik, Skulpturen, Installationen und Kunsthandwerk bestaunen könnt, während jeden zweiten Donnerstag die Bernsteinwerkstatt öffnet. Falls Ihr also auf Euren Streifzügen durch das Watt das wunderschöne Gold des Meeres gefunden habt, könnt Ihr dies hier eigenständig schleifen. Auch zahlreiche Museen dokumentieren das Leben auf dem idyllischen Eiland. Eine Sammlung von Werken dänischer Westküstenmaler findet Ihr im Kunstmuseum in Sønderho, während im Museum in Nordby sowie in der Schifffahrts- und Trachtensammlung vor allem Artefakte lokaler Kultur ausgestellt werden. Wollt Ihr in den typischen Alltag einer Inselbewohnerin um 1900 schlüpfen, ist das „Hannes Hus“ in Sønderho genau das Richtige für Euch. Während des Besuches erfahrt Ihr die Lebensgeschichte von Hanne Sørensen – die Geschichte einer Kapitänsfamilie mit all ihren Sorgen sowie Freuden. Das Haus selbst ist mit seinem ursprünglichen Mobiliar ausgestattet und daher ein einzigartiges Beispiel für ein authentisches Wohnhaus aus dem 19. Jahrhundert.

Jetzt bleibt uns nur noch zu sagen: Spannt aus, atmet tief durch und genießt diese zauberhafte kleine Wattenmeerinsel mit all Euren Sinnen. Gern hören wir auch von Euren Berichten aus diesem charmanten Eiland.

Fotowettbewerb: Welcher Dänemark-Typ bist Du – Ostsee oder Nordsee?

Danferry_Grafik_Fotowettbewerb_Dänemark_Typ_Ostsee_Nordsee_Favorit_Blog-Titelbild

Die stürmische Nordsee mit ihren endlosen Stränden und perfekten Windverhältnissen oder die ruhige Ostsee mit ihren seichten, kinderfreundlichen Stränden und maritimem Flair? Auch wenn Euch die Entscheidung schwerfallen wird, Ihr müsst Euch jetzt entscheiden. ;) Denn am kommenden Freitag, dem 1. September 2017 startet auf unserer Facebook-Seite unser diesjähriger Fotowettbewerb zum Thema: Welcher Dänemark-Typ bist Du – Ostsee oder Nordsee? Zeig uns bis zum 30. September 2017 Deinen Favoriten in einem Bild.

So könnt Ihr teilnehmen

Bild1Ihr habt in Eurem letzten Urlaub auf den dänischen Inseln traumhafte Fotos geschossen? Dann zeigt uns anhand Eurer Einsendungen, ob Ihr eher ein Ostsee- oder ein Nordseekind seid. Ob beim Planschen mit den Kindern in den seichten Gewässern der Ostsee, beim Drachensteigen an den endlosen Stränden Fanøs, auf einem Segeltörn entlang der dänischen Südseeküste oder auf Austernjagd durch das Watt der süddänischen Nordsee: Schickt uns vom 01. bis 30. September 2017 (24 Uhr) Eure faszinierenden Küstenbilder der dänischen Ostsee oder Nordsee an gewinnspiel@danferry.de. Eure Fotos werden in einem Album auf unserer Facebook-Seite „Danferry – Fähren in Dänemark“ veröffentlicht. Alle Informationen zur Teilnahme am Wettbewerb findet Ihr in unseren Teilnahmebedingungen.

Den Gewinnern winken…

… großartige Preise, die sie ihrem dänischen Traumurlaub wieder ein Stück näherbringen. Wir möchten gern die drei schönsten Einsendungen mit einem Danferry-Gutschein für eine Fährüberfahrt auf die traumhaften dänischen Inseln belohnen. Der Erstplatzierte erhält einen Gutschein in Höhe von 100,- Euro, der Zweitplatzierte in Höhe von 75,- Euro und der Drittplatzierte in Höhe von 50,- Euro. Die Gutscheine sind bis Ende 2018 einzulösen und nur für Fährüberfahrten mit der Reederei Færgen gültig.

Also worauf wartet Ihr noch? Zeigt uns Eure Lieblingsseite Dänemarks und nutzt die Chance, Eure dänische Lieblingsinsel bald wiederzusehen. Jetzt müsst Ihr Euch nur noch entscheiden. ;)

Eine Entscheidungshilfe: Ruhige Ostsee vs. stürmische Nordsee

Ihr liebt jedes Fleckchen in Dänemark – von Nord nach Süd und von Ost nach West? Dann lasst uns die Besonderheiten der beiden Meere und Küsten doch noch einmal zusammenfassen:

Bild2Maritimes Flair, kristallklares Wasser der dänischen Südsee, milde Luft und ganz viel Entspannung erwarten Euch an der Ostseeseite Dänemarks. Mit ihren kinderfreundlichen Stränden und dem seichten Gewässer ist die Ostsee für einen Badeurlaub mit der ganzen Familie prima geeignet. Die maritimen Küstenstädtchen laden zum Flanieren ein, während die zahlreichen Inseln mit ihren traumhaften Häfen zum Inselhopping auffordern. Vom Kattegat bis zur Sonneninsel Bornholm – Ostsee pur für Euren Familienurlaub im wunderschönen Königreich.

Bild3Doch auch die traumhaften Strände an der dänischen Nordseeküste sind nicht zu unterschätzen. Hier erwarten Euch vor allen Dingen breite und nahezu endlose Strände. Das Meer zeigt sich hier gern mal von seiner stürmischen Seite und lädt somit zu zahlreichen Wasser- und Windsportarten ein. Ob Drachensteigen, Kitebuggy fahren oder Surfen – Wassersportler sind hier bestens aufgehoben. Für die Entdecker und Abenteurer ist die Nordseeseite möglicherweise wie für sie geschaffen, denn das Wattenmeer lockt mit interessanten Wanderungen, der beliebten Austernsuche und weiteren spannenden Meeresbesuchern wie Wattwürmern und Seesternen.

Bild4Wahrscheinlich fällt Euch die Entscheidung jetzt noch viel schwerer, denn beide Seiten sind sehr verlockend. Und letztendlich sind wir doch alle Dänemarkverliebte – ob Ostsee- oder Nordseetyp. <3

Sommerurlaub auf Als – ein Hauch von Südsee ganz nah

Titelbild

Südseefeeling auf Dänisch! Für einen karibischen Sommerurlaub müsst Ihr nicht immer den Pazifik überqueren. Ganz in der Nähe, bei unseren dänischen Nachbarn, wartet die Karibik des Nordens darauf, von Euch entdeckt zu werden. Charmante Inseln, kleine Buchten, feine Sandstrände und weiße Segel auf türkisblauem Wasser prägen das idyllische Bild der Dänischen Südsee.

Blog1Eine der bezaubernden Inseln, auf die Ihr dort stoßt, ist das kleine Eiland Als, welches Ihr vom deutschen Festland aus in Windeseile erreicht. Fahrt hierfür hoch bis zur dänischen Halbinsel Sundeved und nutzt zur Überquerung des Alsensunds die Alsensundbrücke oder die Brücke Christian X. Die wunderschöne Ostseeinsel begrüßt Euch mit hervorragenden Badestränden sowie einer reichhaltigen Kultur – die perfekte Kombination für einen Urlaub mit der gesamten Familie. Also packt Eure Koffer, startet den Motor und begleitet uns auf einen unvergesslichen Sommerurlaub in die europäische Karibik.

Maritimes Flair – hier stößt Südseefeeling auf dänische Hygge

Himmlisch weiße Sandstrände, märchenhafte Wälder und bezaubernde Fjorde versprühen ein maritimes Flair, das bei Euch sogleich die Urlaubslaune weckt. Mit einer Fläche von 312 km2 ist auf dem niedlichen Eiland alles sehr gut zu erreichen. Im Süden laden die herrlichen Strände zum  (Sonnen-)Baden ein, während der nördliche sowie der östliche Teil der Insel mit beeindruckenden Steilküsten locken. Umgeben vom Kleinen Belt im Osten, dem Alsensund im Westen und der Flensburger Förde im Süden liegt das Eiland inmitten der Dänischen Südsee. Neben dem karibischen Flair findet Ihr auf Als selbstverständlich jede Menge Hygge. Viele romantische Ferienhäuschen und grüne Wälder prägen das Inselbild, das mit den traumhaften Stränden an der Küste abgerundet wird.

Der Strand ruft

Blog2Wenn es Euch an die südliche Küste zieht, empfehlen wir Euch den längsten Strand der Insel, den Skovmose Strand, der mit der Blauen Flagge ausgezeichnet ist. Hier erwartet Eure Kinder ein wahres Badeparadies – ein schöner feiner Sandstrand mit einem flachen Abfall ins Meer. Perfekt für die ersten Schwimmversuche Eurer Kleinen im großen Gewässer. Auch die Wassersportler unter Euch kommen hier auf ihre Kosten. Etwas abseits des Hauptbadebereiches finden sowohl Surfbegeisterte als auch Segler ihr eigenes kleines Paradies mit traumhaften Wellen und hervorragenden Windbedingungen. Hier könnt Ihr Euch ein kleines Ferienhäuschen mieten und den Familienurlaub ganz entspannt sowie in privater Atmosphäre verbringen. Selbstverständlich findet Ihr in der Nähe des Strandes auch einen Campingplatz. Generell werdet Ihr im Süden der Insel auf jeden Fall immer ein schönes Plätzchen finden, denn die Strände zählen hier zu den schönsten der Region.

Volle Fahrt voraus! Hinaus aufs dänische Südmeer

WBlog3enn Ihr mehr von der Dänischen Südsee erkunden möchtet, startet Ihr von hier aus am besten in ein kleines Segelabenteuer und schließt Euch den anderen weißen Segeln, die über das himmlische Blau des Kleinen Belt schippern, an. Begebt Euch auf einen aufregenden Turn immer gen Osten, bis Ihr auf die nächsten malerischen Inseln im dänischen Südmeer trefft. Rund um das märchenhafte Fünen herrschen die meiste Zeit optimale Windverhältnisse, während bei einer frischen Brise die engen Gewässer guten Schutz vor hohem Seegang bieten. Schippert entlang der idyllischen Ufer mit ihren grünen Wäldern und gelben Rapsfeldern – ein bezauberndes Farbenspiel für das Auge. Lohnenswert ist auch ein Trip rund um die Insel Als. Wenn Ihr südlich in der Flensburger Förde startet, gelangt Ihr über Sønderborg in den Alsensund und folgt der Küstenlinie im Uhrzeigersinn. Im Norden erwartet Euch der wunderschöne Naturhafen Dyvig, eine malerische, ringsum gut geschützte Bucht mit einer niedlichen Marina. Relaxt in der idyllischen Ruhe der Bucht, gönnt Euch ein Käffchen oder kühles Blondes, bevor Ihr Eure Reise zum nächsten Eiland fortsetzt.

Mit der Fähre die weitere Inselwelt der Dänischen Südsee erkunden

Doch nicht jeder Dänemarkliebhaber ist dem stürmischen Wellengang auf einem Segelboot erprobt. ;) Für diese empfehlen wir eine ruhige Überfahrt mit der Fähre, wenn sie weitere Inseln in der Karibik des Nordens erkunden möchten. In Fynshav an der Westküste der Insel legt die Alsen-Fähre ab, die Euch in 50 Minuten nach Bøjden auf Fünen bringt. Im Sommer verkehrt diese zwischen 6:00 Uhr morgens und 20:00 Uhr abends bis zu 12-mal in östliche Richtung. Wir empfehlen Euch, gleich früh am Morgen die Überfahrt zu nehmen, wenn der Tag gerade erwacht und das Meer die Stille der Nacht langsam vertreibt. Außerdem könnt Ihr so Euren Tag auf der märchenhaften Insel Fünen komplett ausschöpfen, denn hier gibt es wahrlich viel zu sehen. Die letzte Fähre zurück nach Als legt um 21 Uhr in der Abenddämmerung ab – ein traumhaftes Schauspiel, wenn die Sonne den Horizont verlässt.

Kultur für die gesamte Familie

Blog4.2Neben Strandbesuchen, Segelabenteuern oder Shoppingausflügen hat Euch das kleine dänische Eiland auch jede Menge Kultur zu bieten. Die Geschichtsinteressierten sind im Geschichtszentrum Dybbøl Banke sehr gut aufgehoben. Mit Tonmaterial, Bildern und lebhaften Demonstrationen wird für die Besucher der Alltag im Jahre 1864, als der Krieg zwischen Dänemark und Deutschland herrschte, veranschaulicht. Wenn Euch dieses Zentrum gefallen hat, solltet Ihr unbedingt auch der Dybbøl Mølle (Düppeler Mühle) sowie dem Schloss Sønderborg einen Besuch abstatten. Ein weiteres Muss auf Eurer Liste sollte das Danfoss Universe sein – eine sonderbare Welt, in der Bäume verkehrt herum wachsen, Ihr einen kleinen Schwatz mit Robotern halten oder Euch für einen Tag in die Rolle eines F16-Piloten hineinversetzen könnt. Der Park voller Natur- und Wissenschaftsphänomene, großartiger Technik sowie atemberaubender Maschinen ist ein galaktischer Spaß für die gesamte Familie – zum Anfassen, Ausprobieren und Verstehen.

Jetzt können wir Euch nur noch viel Spaß und eine gute Reise wünschen und hoffen, dass Euer Urlaub auf dem dänischen Eiland Als unvergesslich wird.

Verrückte Trolle, sagenhafte Naturspots und die schönsten Strände – so wird Euer Urlaub auf Samsø unvergesslich

Blog1_Titelbild

Samsø – das kleine Eiland im Herzen Dänemarks steht für Urlaubsidylle und die besten Kartoffeln des Landes. Als grüne Energie-Insel versorgt sie sich komplett autark, lediglich durch die Kraft von Sonne und Wind. Hinzu kommen saubere Strände, hübsche Dörfchen, eine eindrucksvolle Natur sowie gutes Essen. Samsø ist auf jeden Fall vielmehr als nur „Kartoffeln“. Sie ist die Insel für Genießer und bietet einen bunten Mix aus Entspannung, ruhiger Umgebung sowie lustigen Freizeitaktivitäten. Als Miniausgabe von Dänemark verzaubert sie mit steilen Küsten, hügeligen Landschaften, tiefen Tälern, idyllischen Heidelandschaften bin hin zu himmlisch blauen Fjorden mit darin liegenden kleinen Inseln.

Blog2Überall an den Straßenrändern stehen niedliche Stände, die mit frischem regionalem Obst und Gemüse locken. Auch in den Hinterhöfen finden sich idyllische Hofläden, die mit eigenen Erzeugnissen werben. Alles in allem ein ziemlich verträumtes Eiland mit ganz viel Charme und Hygge, das durch Natur, Kultur sowie Geschichte überzeugt. Ein wunderbarer Ferienort für die ganze Familie.

Sagenhafte Naturspots auf der bezaubernden Insel im Kattegat

Blog3Inmitten der wogenden Wellen der Ostsee liegt die entzückende dänische Insel genau im geographischen Mittelpunkt Dänemarks. Ein mildes Klima, saftig grüne Wiesen, kristallklares Wasser und sagenhafte Naturspots erwarten Euch auf dem wunderschönen Eiland der dänischen Südsee. Vor allem auf der Nordinsel könnt Ihr von einer traumhaften Landschaft zur nächsten springen. Issehoved, die nördlichste Spitze der Insel, ist Wind und Wellen stets ausgeliefert und somit einem andauernden Veränderungsprozess unterlegen, der diesen Ort so einzigartig macht. An schönen Sonnentagen habt Ihr einen himmlischen Ausblick bis nach Aarhus oder dem 12 Kilometer entfernten Leuchtturm Sletterhage auf Mols, der an der Südspitze von Helgenæs thront.

Blog4Um an die nördlichste Spitze Samsøs zu gelangen, könnt Ihr einen weiteren Naturspot durchqueren: die Hügel „Nordby Bakker“. Als nationale Sehenswürdigkeit bieten sie ein wirklich fantastisches Naturerlebnis. Im Jahre 2009 wurden die Nordby Bakker in den Naturkanon des Wald- und Naturamtes als besonders bewahrungswert aufgenommen. Die Hügel und Täler, die sogenannten Skår (Kerben), erstrecken sich von „Asmindor Hage“ im Süden bis nach „Issehoved“ im Norden.

Blog5Auch der Ort „Nordby“ selbst ist absolut empfehlenswert. Von vielen als der schönste Ort der Insel bezeichnet, verzaubert das kleine Dorf mit seinem idyllischen Teich, den romantischen Fachwerkbauernhäusern und dem historischen Glockenturm. Wer jetzt noch nicht genug hat, kann einen weiteren Abstecher in Richtung Besser unternehmen. Hier erstreckt sich über fünf Kilometer das Besser Riff, welches die äußere Kante des Stavnsfjord bildet. Ihr solltet Euch an diesem Tag unbedingt gute Wanderschuhe einpacken, denn dann könnt Ihr bis zur Spitze des Riffs hochwandern, von wo aus Ihr einen traumhaften Blick auf den schmalen Sund zu Kyholm habt. Auf dem Weg dorthin solltet Ihr ebenfalls auf dem Hügel Hønsepold Halt machen, der Euch mit einer sagenhaften Aussicht über einen großen Teil des Fjords belohnt.

Wo die schönsten Strände locken

Blog6Die Landschaft der Insel ist von kilometerlangen naturbelassenen Sand- und Steinstränden geprägt. Mit 120 Kilometer Küstenlänge ist Samsø ein Paradies für Sonnenanbeter und Wasserratten. Packt Eure Badehose, ein paar Strandtücher, Wasserball und Eimer sowie Schaufelchen für die Kleinen ein, und der perfekte Sommertag ist geboren. Egal, wo Ihr Euch auf dem malerischen Eiland befindet, es ist nie weit zu einem sauberen, kinderfreundlichen Strand. Wenn wir uns entscheiden müssten, würden wir auf jeden Fall einen Abstecher an die Sælvig Bucht empfehlen, die besonders für Kinder einen geeigneten Platz zum Herumtollen und Baden bietet. Sieben Kilometer Strand und seichtes, klares Gewässer, in welches Ihr weit hineinlaufen könnt, erwarten Euch an der Westküste Samsøs. Um sich die Zeit zu vertreiben, können Eure Kinder auf Entdeckungstour gehen und kleine Sandwürmer beobachten. Ganz in der Nähe lockt eine süße Erfrischung am Eisstand von Sælvigbugtens Camping.

Blog7Außerdem empfehlenswert sind der Besser Strand sowie der Mårup Østerstrand. Wenn Ihr vom Aussichtsturm in Besser weiterlauft, gelangt Ihr zu einem Fleckchen, das von vielen unentdeckt bleibt und somit weniger überlaufen ist. Hier erreicht das Wasser relativ schnell eine gute Tiefe und ist prima geeignet für die Schwimmer unter Euch. Der Mårup Østerstrand hingegen gilt für viele als der beste Badestrand der Nordinsel und befindet sich auf dem großen Ferienhausgebiet Mårup Østerstrand. An der östlichen Küste bei der Heide liegt ein herrlicher Badestrand, der, wenn Ihr Glück habt, menschenleer ist. Ihr müsst hierfür ungefähr einen Kilometer vom Parkplatz aus zu Fuß durch die Heide spazieren, um diesen zu erreichen.

Verrückte Trolle?

Dänemark und seine Trolle sind schon eine Geschichte für sich. Auch die Insel Samsø ist voller Gesang und Sagen – hier finden sich einige mystische Erzählungen, die sich vor allem mit Kindern prima entdecken sowie erleben lassen. Die „Unterirdischen“ spielen eine große Rolle in der Sagenwelt von Samsø. Ob Ihr sie nun Bergvolk, Wichtel oder Trolle nennt,  Begeisterung wecken sie auch noch in der heutigen Zeit. Auch wenn sie aktuell nicht mehr allzu oft zu sehen sind – sie sind da. ;) Geht mit Euren Kleinsten auf Entdeckungsreise, um die Mystik der Insel zu erkunden und besucht jene Orte, von denen die Legenden berichten, dass sie von den „Unterirdischen“ bewohnt werden. Diese mögen es zum Beispiel hyggelig. Die perfekte Gelegenheit, um einen Abstecher nach Dansebjerg südlich von Brundby zu machen. Hier könnt Ihr neben Trollsichtungen auch die zweitälteste Bockwindmühle Dänemarks, Brundby Stubmølle, besuchen, die in den Sommermonaten für Besucher geöffnet hat. Das romantisch zwischen Hügeln gelegene Brundby ist ein Treffpunkt für Künstler und Kreative. Als Übernachtung empfehlen wir Euch das atmosphärische Brundby Rockhotel, wo bereits viele Musiker, Schauspieler sowie Künstler übernachtet haben. Ganz in der Nähe befinden sich ein idyllischer Schmetterlingspavillon und ein leckeres Pfannkuchenhaus für Eure Kids. Über das gesamte Jahr hinweg organisiert das Rockhotel verschiedenste Musikevents, die für jedes „Ohr“ etwas bereithalten. In den Sommerferien bieten sie Euch ein buntes Unterhaltungsprogram mit Kabarett, Theater und selbstverständlich zahlreichen Events für Eure Kleinen. Alles in allem eine Region, die verschiedenste Künste zusammenbringt und gerade für Kulturinteressierte ein absolutes Muss auf Ihrer Samsø-Liste sein sollte.

Ein weiterer Troll-Spot liegt keine zehn Kilometer entfernt in Onsbjerg am großen Hügel Dyret. Hier entstand die „Sage der Schwangeren vom Dyret“. Die Moral der Geschichte möchten wir Euch an dieser Stelle nicht vorwegnehmen, da Blog8Ihr diese schließlich selbst erkunden sollt. ;) Auf dem Weg nach Onsbjerg kommt Ihr an dem charmanten Kirchdorf Tranebjerg vorbei, welches gleichzeitig auch die Hauptstadt der hyggeligen Insel im Kattegat ist. Hier könnt Ihr Euren Geldbeutel etwas erleichtern, indem Ihr in den kleinen Geschäften des Dorfes ein paar Souvenirs einkauft. Nach der Shoppingtour könnt Ihr Euch noch mit dem typischen Nationalgetränk der Dänen, einem genussvollen Kaffee, in eines der niedlichen Cafés zurückziehen und ein köstliches dänisches Kuchenstückchen aus der Bäckerei genießen.

Auf nach Samsø

Und so gelangt Ihr auf die malerische Insel im Kattegat: Die Samsø-Fähre der Reederei Færgen befördert Euch mehrmals täglich in nur 90 Minuten von Kalundborg auf Seeland in die idyllische Hafenstadt Ballen im Süden von Samsø. Die zusätzliche Fährüberfahrt von Deutschland nach Dänemark bietet Euch die Reederei Scandlines. Alternativ könnt Ihr auch mit dem Auto nach Hou auf Ostjütland anreisen und von dort aus mit dem naturgasbetriebenen Schiff „PRINCESSE ISABELLA“ der Samsø Rederi innerhalb einer Stunde nach Sælvig im Westen Samsøs übersetzen.

Jetzt können wir nur noch sagen: Gute Reise und eine erholsame Zeit auf dem charmanten kleinen Eiland inmitten der traumhaften dänischen Südsee. Falls Ihr weitere Tipps parat habt, freuen wir uns auf Eure Kommentare.

Die Kunst der Gemütlichkeit – wie und wo Ihr dänische Hygge findet

Blog_Titelbild

Die Dänen haben es gefunden – das Glücklichsein. Bereits mehrere Male hat der World Happiness Report des Earth Institute der Columbia-Universität unser schönes Königreich zu einem der glücklichsten Länder der Welt ernannt. Die Zufriedenheit der Bevölkerung kommt jedoch nicht von ungefähr, sondern liegt im unscheinbaren Begriff der „Hygge“ begründet – sozusagen das persönliche Glücksrezept des hohen Nordens. ;)

Blog1Das dänische Wort lässt sich nicht ganz so einfach übersetzen – es ist vielmehr ein Lebensgefühl mit vielen Facetten. Es bedeutet nicht nur Glück und Zufriedenheit sondern auch Gemütlichkeit, Geselligkeit, Geborgenheit. Dass man Hygge nicht einfach erlernen kann oder zufällig auf der Straße begegnet, ist selbstverständlich. Es ist vielmehr eine bejahende Lebensphilosophie, die gar nicht so einfach umzusetzen ist, wie sie vermuten lässt. Die Dänen verstehen es, ihr Leben zu genießen und eine ausgeglichene Work-Life-Balance zu finden. Diese „relaxte“ Mentalität oder Ausgeglichenheit, mit der sie ihr Leben meistern, kommt der Antwort auf Hygge schon recht nah.

Wir möchten Euch heute in der Kunst der Gemütlichkeit etwas auf die Sprünge helfen und Euch mit kleinen Tipps zeigen, wie und wo Ihr dänische Hygge findet.

Ein Spontanausflug auf die Sonneninsel, um die Energien aufzutanken

Blog2Manchmal reicht ein Kurztrip übers Wochenende bereits aus, um die stressige Arbeitswoche hinter sich zu lassen und etwas Hygge ins Leben zu integrieren. Packt Eure sieben Sachen und fahrt hoch bis in den Norden Deutschlands – auf die wunderschöne Insel Rügen. Im Hafenort Sassnitz erwartet Euch unsere Bornholm-Fähre, die Euch in nur 3 Stunden 30 Minuten zur Inselhauptstadt Rønne geleitet. Atmet während der Überfahrt die salzige Meeresluft ein und genießt den traumhaften Ausblick über die sagenhafte Weite der Ostsee. Sucht Euch auf Bornholm ein idyllisches Ferienhäuschen oder Hotel für zwei Nächte, am besten direkt an der Küste gelegen und lasst Euer Gedankenkarussell einmal ruhen. Auf Bornholm sind nicht nur Sonnenanbeter und Badenixen willkommen, sondern auch Entdecker, Kunst- sowie Naturliebhaber. Ein hyggeliges Plätzchen findet Ihr am bezaubernden Strand von Dueodde. Spürt den feinsten Sand Dänemarks unter Euren Füßen, beobachtet die niedlichen Schwalben bei der Nahrungssuche oder spaziert entlang des zehn Kilometer langen Strandes. Auf Eurem Weg wird Euch der 47 Meter hohe, sechseckige Leuchtturm Dueodde Fyr begegnen, von dem aus Ihr einen fantastischen Ausblick auf die traumhafte Küste und die wilde Hinterlandschaft genießen könnt.

Ein Ferienhaus auf Fünen mieten

Die verträumte Insel inmitten der Ostsee glänzt mit ihrer frohen Farbenpracht und versprüht ein maritimes Flair. Vor allem im Süden des märchenhaften Fünens werdet Ihr eine gemütliche Ruhe und Hygge finden. Pittoreske Hafenorte und wildromantische Landschaften schlängeln sich an der Küste entlang, während das leuchtende Blau am Horizont das Südfünische Inselmeer mit seinen wunderschönen Sunden, Buchten und Meerbusen ankündigt. Wer dieses charmante Eiland einmal gesehen hat, versteht, woher Hans Christian Andersen die Inspiration für seine Märchen fand. Ob nun im Frühjahr, wenn die gelben Rapsfelder vor dem himmlischen Blau der Ostsee leuchten oder im Sommer, wenn die romantischen Stockrosen in all ihrer Farbenpracht die niedlichen Gassen von Faaborg erblühen lassen, die Romantik der Insel kommt zu jeder Jahreszeit zum Tragen. Schnappt Euch Euer Bike und erklimmt die Fünischen Alpen, deren höchster Gipfel 128 Meter Höhe umfasst. Oben angelangt, werdet Ihr mit einem sagenhaften Blick in die Ferne belohnt.

Blog3Romantisch wird es beim Besuch der zahlreichen Schlösser oder Herrenhöfe. Lasst bei einem Spaziergang durch den idyllischen Garten von Egeskov die Seele baumeln – dieses grüne Paradies des altehrwürdigen Schlosses gehört nicht ohne Grund zu den zwölf schönsten Gärten weltweit. Rund um das große Areal der besterhaltenen Wasserburg Europas erwarten Euch zahlreiche Attraktionen für die gesamte Familie: Verschiedene Ausstellungen und Museen, das größte Labyrinth der Welt, eine Dracula-Krypta für die Mutigen sowie moderne Ritterspiele mit Segways. ;) Abends zieht Ihr Euch am besten in ein gemütliches Ferienhäuschen zurück, das Eurer kleinen Familie genügend Freiraum und Ruhe bietet. Hier können sich Eure Kinder rund um das Grundstück austoben, während Ihr auf der Sonnenliege etwas Vitamin D tankt. Entspannung garantiert.

Nach Fünen gelangt Ihr übrigens mit der Alsen-Fähre der Reederei Faergen. Um diese zu erreichen, fahrt Ihr von Deutschland aus mit dem Auto bis nach Fynshav auf Als. Von dort aus befördert Euch die Alsen-Fähre innerhalb von 50 Minuten ins fünische Städtchen Bøjden.

Die Mädels zum Backabend einladen  

Blog4Ein gemütlicher Frauenabend mit einem guten Tropfen Wein und einem neuen Backrezept kann Wunder wirken. Trommelt Eure Freundinnen zusammen, lacht und tratscht über die aktuellsten Geschichten, während Ihr ein wenig süße Sünde nascht. Hierfür empfehlen wir natürlich ein traditionell dänisches Backrezept, wie zum Beispiel Lagkage – eine leckere Torte mit mehreren Schichten (lag) sowie einer Kuchencreme bzw. Sahne als Füllung. Dazwischen könnt Ihr verschiedene Früchte mischen, je nachdem, was Euren Gaumen erfreut… Frische Erdbeeren, Himbeeren und Kirschen eignen sich besonders gut… Yummy! Eine große Auswahl an Backrezepten findet Ihr übrigens im Internet.

Ein Gartenabend mit Freunden und Familie

Blog5Hygge bedeutet vor allen Dingen auch Geselligkeit. Verbringt einen entspannten Abend mit Familie und Freunden bei Euch im heimischen Garten oder auf der Veranda. Werft den Grill an, genießt ein paar kühle Blonde, gern auch importierte aus Dänemark, und schmiert für alle Gäste leckere „Butterbrote“ – also Smørrebrød. Doch mit klassischen Butterbroten haben diese nichts zu tun, da die Butter nur eine untergeordnete Rolle in den Rezepten spielt. Die Grundlage bildet ein gesundes Schwarzbrot, das mit vielen Leckereien belegt wird, wobei hier der Kombination des Belages keine Grenzen gesetzt sind. Es finden sich jedoch einige klassische Rezepte. Besonders lecker schmecken die Brote mit Lachs, einer Senf-Dill-Sauce und frischen Tomaten oder als Deluxe-Version mit Krabbenfleisch, knackigen Salatblättern und exquisitem Kaviar. ;) Bon Appetit!

Ihr seht, Hygge steckt in vielen kleinen wie großen Momenten des Lebens. Die Dänen machen es seit Jahren gekonnt vor und fühlen sich ausgeglichen, zufrieden und im Reinen mit sich selbst. Lasst auch Ihr ein wenig Hygge in Euer Leben einkehren und besinnt Euch ab und zu auf die einfachen Dinge des Lebens – in ihnen steckt nämlich oftmals Großartiges.

Familienurlaub auf Bornholm – Kultur, Action und Spaß für Groß und Klein

Blog_Titelbild

Gemeinsam Ferien erleben – das geht bestens auf unserer sonnigen Ostseeinsel Bornholm. Spürt den feinen Sand zwischen Euren Zehen, atmet die frische Seeluft ein, bestaunt die zahlreichen rauen Felsformationen und schlendert durch die lebendigen, maritimen Küstenstädtchen. Das dänische Eiland inmitten der Ostsee ist das perfekte Urlaubsziel, um mit der Familie einige unbeschwerte Tage zu erleben und dem stressigen Alltag zu entfliehen.

Was diese dänische Insel so besonders macht? Das verraten wir Euch in den kommenden Zeilen. ;)

Das ideale Urlaubsziel für Familien mit Kindern

Euch erwarten auf Bornholm verkehrssichere, kinderfreundliche Fahrradwege, endlose weiße Sandstrände zum Toben, eine einzigartige Natur und wildromantische Waldgebiete für neugierige Erkundungen… die Liste ließe sich endlos fortsetzen. ;) Doch heute möchten wir Euch ein paar ganz spezielle Freizeittipps für Euren Familienausflug präsentieren.

Die Kinderfahrradstrecke für die gesamte Familie

Blog1Schnappt Euch Euren Sicherheitshelm, schwingt Euch auf Euren Sattel und erkundet die Sonneninsel auf zwei Rädern. Ihr wollt nicht den ganzen Tag auf dem Drahtesel verbringen, sondern auch mal ausschlafen oder Halt machen, um die romantische Natur Bornholms vollauf zu genießen? Dann sind diese Routen genau das Richtige für Euch. Die Strecken, die speziell für Familien mit Kindern entworfen wurden, sind variabel befahrbar und können sechs bis 33 Kilometer Länge umfassen. Aufgrund ihrer abgelegenen Lagen, die meist weit entfernt von dicht befahrenen Straßen verlaufen, können sich die Kinder frei und die Eltern unbesorgt bewegen. Wie lange Ihr der Route folgt, ist ganz Euch überlassen. Ihr könnt nach wenigen Tagen bereits die Strecke verlassen oder ihr eine Woche lang bis zum Ende folgen. Die gesamte Länge erstreckt sich über 112 Kilometer – eine Distanz, die selbst für die Kleinsten machbar ist. Zwischen den einzelnen Stationen gibt es viel zu entdecken. Blog2Im gemütlichen Vergnügungspark „Joboland“ (Brændesgårdshaven) etwas außerhalb von Svaneke können sich Eure Kids im Wasserland austoben, ihr Klettertalent unter Beweis stellen und sich von unterirdischen Wesen, den sogenannten Jobos, in den Grotten verzaubern lassen, während auf Euch ein jahrhundertealter Bornholmer Bauerngarten, ein traumhafter See und viel Natur zum Entspannen wartet. Kleine Ruderboote und ein handbetriebenes Karussell sorgen für eine verträumte Atmosphäre und machen Euren Ausflug zu etwas ganz Besonderem.

Wenn Ihr Eure eigenen Fahrräder nicht mit auf die Insel nehmen wollt, gibt es selbstverständlich mehrere Möglichkeiten, diese vor Ort zu mieten. Sind Eure Kinder noch zu klein, um eigens ein Fahrrad zu führen, könnt Ihr Euch auch einen Anhänger mieten, in dem Eure Kids die Fahrt sicher genießen können. Ein Tipp am Rande: Bevor Ihr mit Eurer kleinen Familie startet, empfiehlt es sich, sich vorher ein wenig mit dem Radfahren auf Bornholm zu beschäftigen. Ein interessantes eBook zum Thema findet Ihr hier zum kostenlosen Download.

Ein Paradies für kleine und große Naschkatzen

Blog3Erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Nach der körperlichen Ertüchtigung dürft Ihr Euch auch kulinarisch belohnen. Und hier verspricht das kleine Schlaraffenland Bornholm nicht zu viel. Zahlreiche Lokalitäten warten darauf, von Euch entdeckt zu werden. Den Naschkatzen unter Euch können wir die erste Karamellfabrik Dänemarks – die Karamel Kompagniet in der Holkavej 2 in Gudhjem – wärmstens empfehlen. Schaut den Konditoren über die Schulter und seht dabei zu, wie die leckeren weichen Karamellbonbons hergestellt werden. Jede einzelne Variation wird mit Bedacht und auserlesenen Zutaten kreiert. Von dem klassischen Sahnekaramell über Holunder bis hin zum Toffee-Twist findet hier jeder Gaumen seine Lieblingssorte.

Wenn Ihr eher nach einer kühlen Erfrischung lechzt, möchten wir Euch das „Svaneke Is“ ans Herz legen. Der kleine Milchladen auf dem Marktplatz von Svaneke lockt mit hervorragendem Bornholmer Sahneeis mit Beeren – ein wahr gewordener Traum ohne künstliche Zusatzstoffe, den Ihr guten Gewissens schlemmen könnt.

Ein Rundum-Urlaub ohne Sorgen

Blog5Wenn Ihr eher einen Rückzugsort sucht, in dem Ihr ein paar Tage die Seele baumeln lassen könnt, während sich Eure Kinder in der freien Natur austoben, ist das Hotel Balka Strand empfehlenswert. Im idyllischen Örtchen Balka zwischen Wald und Strand gelegen, bietet es die perfekte Kulisse für Euren entspannten Familienurlaub auf Bornholm. Ihr nächtigt in gemütlichen Einzel- oder Doppelzimmern, die alle über eine eigene Terrasse verfügen. Auf diese könnt Ihr Euch nach einem ereignisreichen Tag zurückziehen, um mit Euren Kindern noch eine Partie Mau-Mau zu spielen. Daneben stehen auch großzügige Familienappartements zur Verfügung, wenn Ihr gern ein eigenes kleines Reich beanspruchen möchtet. Tagsüber könnt Ihr die vielen Freizeitaktivitäten nutzen, wie den Spielplatz, den Swimmingpool oder die Sauna, um dem Körper eine erholsame Auszeit zu bieten. Auch ein Fahrradverleih ist vor Ort, um die traumhafte Sonneninsel zu erkunden. Nur 200 Meter entfernt, lockt außerdem das erfrischende Meer mit einem traumhaften weißen Strand, dessen Sand so fein ist, dass er sogar für Sanduhren verwendet wird. Ob zum Ball spielen, Sonne tanken oder Sandburgen bauen – hier findet jedes Familienmitglied sein Erlebnis. Die Bucht von Balka bietet zudem den familienfreundlichsten Strand Bornholms. Aufgrund der niedrigen Wassertiefe und stillen Ostsee können sich auch Eure Kleinsten sicher ins Wasser trauen.

Blog4Kreideweiße Strände erwarten Euch übrigens überall verteilt auf dem sonnigen Eiland. Daher ist Bornholm auch ein echtes Paradies für Wasserratten. Ein ideales Plätzchen zum Baden findet Ihr hier immer. Wenn die Wellen auf der einen Inselseite für die Kleinen zu gefährlich scheinen, wechselt Ihr auf die andere Seite des Eilandes, denn dort ist es meistens viel ruhiger. Mit dem Auto habt Ihr die breiteste Stelle der Insel von Ost nach West in einer halben Stunde überwunden, während Ihr vom nördlichsten bis zum südlichsten Zipfel ungefähr eine Stunde mit Eurem Pkw benötigt.

Für jene, die nach den zahlreichen Aktivitäten noch immer nicht genug haben: Im NaturBornholm-Center könnt Ihr nachempfinden, wie die dänische Insel vor 1700 Millionen Jahren in der Sahara ihren Empfang nahm, im Schmetterlingspark in Nexø könnt Ihr über tausend umherflatternde bunte Schmetterlinge beobachten, während Ihr in den zahlreichen Museen weitere spannende kulturelle Entdeckungen machen könnt.

Jetzt bleibt eigentlich nur noch eine Frage offen: Wie komme ich auf dieses traumhafte Eiland? Die BornholmerFærgen der Reederei Færgen bringen Euch bis zu zweimal täglich sicher und geschwind auf die Sonneninsel. In drei Stunden und 30 Minuten gelangt Ihr von Sassnitz auf Rügen in die idyllische Hafenstadt Rønne auf Bornholm. Gern könnt Ihr Euer Auto oder Fahrrad mit auf die Bornholm-Fähre nehmen, um das gemütliche Eiland auf eigene Faust zu erkunden.

Das frühlingshafte Langeland – endlich wieder raus nach dem kalten Winter

Titelbild

Wenn sich der glitzernde Frost zurückzieht, die Luft spürbar milder wird und die ersten wilden Margeriten ihr Haupt erheben, erwacht die Insel der tausend Hügel aus ihrem Winterschlaf. Das frühlingshafte Langeland lockt insbesondere die Naturliebhaber unter uns auf das paradiesische Eiland in der Dänischen Südsee. Endlich wieder raus nach dem kalten Winter – doch wohin eigentlich?

Die Fährüberfahrt

Zuallererst natürlich auf die Fähre, um auf das 52 Kilometer lange und bis zu 11 Kilometer breite Eiland zu gelangen. Hierfür empfehlen wir die kurze Überfahrt von Deutschland aus mit den Scandlines-Fähren Puttgarden-Rødby oder Rostock-Gedser. Von Rødby aus benötigt Ihr noch eine gute halbe Stunde mit dem Auto, um den Hafen in Tårs zu erreichen. Dort erwartet Euch die Langeland-Fähre, die Euch im Stundentakt innerhalb von 45 Minuten nach Spodsbjerg bringt.

Zwischen Klatschmohn und wilden Margeriten nach Rudkøbing

Bild1Angekommen auf der schmalen Insel zwischen Fünen und Lolland, werdet Ihr von einem bunten Farbenmeer aus rotem Klatschmohn, saftig grünen Wiesen, schimmernd blauen Seen und schneeweißen Kirchen begrüßt. Daneben gesellen sich wilde Margeriten, duftende Heckenrosen, urige Bauerngehöfte und das eigentliche Highlight – die zahlreichen sanft abgerundeten Hügel, für die die Insel berühmt ist. Folgt nun der Hauptverkehrsachse aus der Hafenstadt heraus und atmet eine Brise von dem frühlingshaften Fahrtwind ein. Bei einer Gesamtfläche von nur 284 Quadratkilometern könnt Ihr viele sehenswerte Naturspots auch mit dem Fahrrad erkunden. Wenn Ihr auf die westliche Seite des Eilands wechselt, wofür Ihr lediglich acht Kilometer fahren müsst, gelangt Ihr nach Rudkøbing, dem Hauptort der Inselgemeinde. Hier trifft nostalgischer Charme auf modernes Geschäftstreiben. Schlendert über den Jachthafen, gönnt Euch das erste leckere Frühlingseis und genießt den traumhaften Rundblick auf den himmlischen Langelandsund sowie die beeindruckende Langelandbrücke, die Rudkøbing mit dem niedlichen Eiland Siø verbindet. Einen kleinen Spaziergang entfernt, trefft Ihr auf eine der zahlreichen Kirchen der Insel. Wenn Ihr um 8, 12, 16 oder 20 Uhr der Rudkøbing Kirche einen Besuch abstattet, könnt Ihr dem lieblichen Glockenspiel lauschen. Flaniert entlang der Østergade durch die malerische Altstadt mit ihren hübschen Fachwerkhäusern, verwinkelten Gassen sowie alten Kaufmannshöfen und besichtigt die urige Stadtmühle. Für den kulturellen Aspekt bietet sich ein Besuch des Langelandmuseums an, dessen Sammlung sich aus Funden der Ur- und Frühgeschichte sowie Exponate aus neuerer Zeit zusammensetzt.

Bild2Den Margeriten folgen

Die Reise führt uns nun in den Norden der Insel. Orientiert Euch hierfür an den quadratischen Schildern mit der charakteristischen weiß-gelben Blüte auf braunem Untergrund. Ihr befindet Euch auf der Margeritenroute, der längsten Sehenswürdigkeit Dänemarks, die sich über 3.500 Kilometer von Seeland, über Lolland, Falster, Møn, Langeland, Ærø, Fünen bis nach Jütland schlängelt. Diese außergewöhnliche Strecke führt Euch abseits der dicht befahrenen Hauptstraßen durch die herrliche Natur zu den sehenswerten Attraktionen der jeweiligen Inseln, wie den malerischen Bauerndörfern, Schlössern und Herrensitzen. Auf der Website der dänischen Forst- und Naturbehörde könnt Ihr Euch die Koordinaten des von Euch gewünschten Abschnitts auf Euer GPS herunterladen.

Auf zum wildromantischen Schlosspark

Bild3Wenn Ihr der Margeritenroute ins nördliche Langeland folgt, gelangt Ihr nach Tranekær, ein absolutes Muss auf Eurer Reise über die tausend Hügel. Denn hier erwartet Euch das Tranekær Slot – das älteste, bewohnte Gebäude Dänemarks, das auf dem höchsten Gipfelpunkt der Stadt thront und sich im Besitz der Familie Ahlefeldt-Laurvig befindet. Von hier aus habt Ihr einen sagenhaften Ausblick auf die gesamte Insel. Das Schloss selbst ist leider nicht öffentlich zugänglich, kann jedoch für Sitzungen, Konferenzen und Geschäftsessen samt Übernachtung gemietet werden. Daneben findet Ihr im alten Theatergebäude ein Souvenirmuseum, welches mehr als 4.000 Souvenirs aus der ganzen Welt beherbergt. Der umgebende Park mit seinem eindrucksvollen alten Baumbestand lädt zum Flanieren und Verweilen ein. Ein besonderes Highlight sind die einzigartigen Kunstwerke, die sich ganz natürlich in die Landschaft des Parks integrieren. Die Familie Ahlefeldt-Laurvig hat im Jahr 1993 TICKON (Tranekær Internationales Center für Kunst und Natur) für die Ausschmückung beauftragt. Seitdem haben über 20 hochrangige dänische und internationale Künstler Werke aus organischem Material wie Holz, Erde und Steinen geschaffen, die dank ihrer materiellen Eigenschaften mit der umgebenden Natur verschmelzen. Natürliche Kunst, die ihrem „Lebensprozess“ ausgesetzt und in diesem Sinne auch nicht restauriert wird. Da der Park einige Kilometer Fußweg umfasst und einzelne Kunstwerke sehr versteckt sind, solltet Ihr auf jeden Fall etwas mehr Zeit mitbringen.

Nach einem spannenden Tag lockt der Hunger

Bild4Wem nun der Magen knurrt, findet ganz in der Nähe eines der berühmten dänischen Kros – den Tranekær Schlosskrug, der für seine herzhaften Wildgerichte und erlesenen Weine bekannt ist. Seit 1802 wird in dem königlich privilegierten Gasthof gute dänische Küche serviert. Nach einem festlichen Mahl empfiehlt sich ein kleiner Verdauungsspaziergang zur Schlossmühle. Da die hyggelige Insel in der Dänischen Südsee aufgrund seiner vielen Windmühlen bekannt ist, solltet Ihr diese ebenfalls auf Eure Ausflugsliste setzen. Bei der Anlage in Tranekær handelt es sich um eine Holländer Windmühle aus dem Jahre 1846, die nebenher ein Café und einen Antikladen beherbergt. Wenn Ihr diese bis nach oben erklimmt, werdet Ihr mit einem spektakulären Ausblick belohnt, der Euch die gesamte „Breite“ der Insel offeriert. Richtung Westen schaut Ihr über das Wasser hinweg bis nach Fünen, während Euer Blick nach Osten den Langelandbelt streift. Bevor Ihr die Kirchspielgemeinde Tranekær wieder verlasst, solltet Ihr noch einen Abstecher zu den Medizinergärten unternehmen. Direkt am Schloss gelegen, findet Ihr sechs runde Gärten, die Euch über die Verwendung von Pflanzen in der heutigen Medizin sowie Ernährungsergänzung informieren und in verschiedene Themengebiete untergliedert sind.

Ab in die Federn

Bild5Auf Langeland empfiehlt sich für eine idyllische Nachtruhe ein gemütliches Ferienhäuschen direkt an der Ostsee gelegen, in dem Ihr Euch von Euren Abenteuern auf dem hyggeligen Eiland erholen und Euch von dem Tiefblau des Meeres verzaubern lassen könnt. Tankt neue Energie, denn viele sehenswerte Spots im Süden der Insel warten noch auf Euch: Wilde Ponys, das bezaubernde Ristinge-Kliff, der Leuchtturm Keldsnor Fyr, der Fischerei- und Segelhafen Bagenkop sowie das Langelandsfort, ein früherer Militärstützpunkt und heutiges Museum.

Welche Attraktionen fallen Euch noch auf der Insel der tausend Hügel ein?

adidas eqt support adv core black turbo red adidas eqt support adv primeknit core black turbo red adidas eqt support adv core black turbo red adidas eqt support adv turbo pink adidas eqt support adv turbo pink available now adidas eqt support adv turbo pink adidas eqt support adv turbo pink adidas eqt turbo red 2017 release date adidas eqt spring 2017 collection adidas eqt adidas eqt support adv adidas eqt turbo red collection black adidas originals eqt support adv adidas eqt adv support adidas eqt support adidas eqt support adv black turbo red adidas eqt support adv blackturbo red adidas eqt support adv turbo red adidas eqt support adv core blackturbo red white mountaineering x adidas eqt 93 17 boost drops march